Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kurze Verschnaufpause - dann geht's ab

Mit dem Saisonstart im Blick haben die 17 Fußball-Kreisligisten einen kleinen Einblick in ihren Maschinenraum gewährt. Die Motoren laufen wieder an.

Artikel teilen:
Sieht nach einem Einschlag aus, war aber keiner: Der SC Bakum und der TV Dinklage II begegnen sich auch in der Kreisliga-Saison 2020/21. Hier eine Szene aus dem Kreispokal 2019 mit Lukas Kuper, Bakums Franz Jakuschewski und Keeper John Meyer (v.l.). Fotos: Schikora

Sieht nach einem Einschlag aus, war aber keiner: Der SC Bakum und der TV Dinklage II begegnen sich auch in der Kreisliga-Saison 2020/21. Hier eine Szene aus dem Kreispokal 2019 mit Lukas Kuper, Bakums Franz Jakuschewski und Keeper John Meyer (v.l.). Fotos: Schikora

Nach derzeitigem Stand beginnt die Saison 2020/21 in der Fußball-Kreisliga am 5./6. September. Erst soll eine Hinrunde gespielt werden, ehe die Teilung in eine Aufstiegsrunde (neun Teams) und eine Abstiegsrunde (acht) erfolgt. Die Mannschaften legen wieder los und geben einige Zu- und Abgänge bekannt.

GW Mühlen II

„Der Modus ist gut gewählt und es ist wichtig, dass wir überhaupt wieder zugange kommen“, sagt Dirk Hackmann, Coach von GW Mühlen II. Mühlen startet am 27. Juli in die Vorbereitung. Testspielauftakt: 5. August gegen SFN Vechta. Weitere Duelle gegen Amasyaspor Lohne und BW Lohne II folgen. Prominentester Neuzugang: Tim Wernke (VfL Oythe). Dazu gesellen sich bisher drei weitere Zugänge. Patrick Hinxlage geht in die Erste.


SV Handorf-Langenberg

Keine Abgänge, dazu die Defensive verstärkt: Die Langenberger haben vier Spieler von RW Damme verpflichtet. Moritz Bauer, zuletzt Kapitän in Damme, Alexander Schmies, Dennis Bolles und Pelle Pellenwessel verstärken das Team. Trainer Andre Münzebrock hat seine Kaderplanungen damit abgeschlossen: „Offensiv sind wir gut aufgestellt“, sagt er. Als „Mittelziel“ für die kommende Saison gibt er die Aufstiegsrunde aus.


VfL Oythe III

Das Team von Trainer Jörg Schmedes steht noch am Anfang seiner Planungen. Im Moment wird einmal die Woche trainiert. „Die Jungs bei Laune zu halten, ist wichtig“, sagt Schmedes. Fest steht bisher nur, dass Stürmer Sören Berendes ins Landesliga-Team wechselt. Zudem werden Fabian Lammers und Markus Sextro nicht weitermachen. Jörg Schmedes rechnet noch mit zwei bis drei neuen A-Jugendlichen.


SV Holdorf II

Holdorfs ehemaliger A-Jugend-Trainer Claus Deitermann hat nun das Kreisliga-Traineramt von Mario Ripke übernommen. Deitermann geht mit den Holdorfern heute in die Saisonvorbereitung. Die Variante, die Liga in der Rückrunde zu splitten, sei „nicht so gut“, findet er. Mattis Krimpenfort kommt aus der A-Jugend ins Team, Testspiele sind unter anderem gegen GW Mühlen, Amasyaspor Lohne und Quitt Ankum geplant.


BW Langförden

Zur neuen Spielzeit wird Peter Siemer die Langfördener coachen. Er betrachtet den neuen Spielmodus als „sportlich faire Lösung“. Ein möglicher früherer Beginn wäre kein Problem, da die Truppe schon „sehr eingespielt ist“, so Siemer. Von SFN Vechta stößt Mittelfeldakteur Sören Ostmann zur Mannschaft hinzu, zudem testet BWL derzeit noch fünf A-Jugendliche. Abgänge gibt's keine. Ab dieser Woche steigern die Langfördener ihr Trainingspensum.


Falke Steinfeld II

In Steinfeld würde es Trainer Ertan Cira bevorzugen, die Spielrunde regulär und ohne einen Schnitt nach der Hinrunde zu absolvieren. „Wenn man die Saison schon einen Monat verlängert, könnte man auch alle Spieltage ganz normal spielen“, findet er: „Ein paar englische Wochen wären durchaus möglich.“ Große Veränderungen im Kader gibt's nicht, lediglich Christoph Beigel und Jan-Bernd Haskamp gehen in die Erste. Beginn der Saisonvorbereitung: 3. August.


TuS Lutten

Beim TuS Lutten „nehmen wir es, wie es kommt“, gibt sich Trainer Andreas Lübbehusen ganz entspannt. Veränderungen im Team sind nicht geplant, dafür aber reichlich Testspiele: sechs an der Zahl, mit der Option auf mehr. „Wir haben jetzt eine ganze Schwangerschaft lang Pause gehabt. Da ist spielen, spielen, spielen das Zauberwort“, sagt Lübbehusen: „Ich will wissen, was meine Mannschaft kann.“


SW Osterfeine II

Wie viele andere Teams legt auch SW Osterfeine II bis Ende Juli noch eine Trainingspause ein, bevor es in die Saisonvorbereitung geht. Coach „Seppl“ Ripke ist froh, dass es wieder losgeht: „Wir sind zuletzt schon wieder etwas energischer eingestiegen“, sagt er. Felix gr. Hackmann wird das Team verlassen, genauso wie Torwart Simon Breitenstein. Der Kader wird noch mit drei A-Jugendlichen aufgefüllt. Testspielgegner bisher: SG Voltlage, SV Gehrde und SV Lembruch.


SC Bakum

Das Bakumer Mannschaftsgerüst bleibt größtenteils zusammen, lediglich Stürmer Markus Stukenborg geht weg. Trainer Michael Burhorst bekommt noch drei Neuzugänge aus der eigenen Jugend und würde „nicht Nein sagen“, sollte sich noch ein neuer Stürmer finden. Zum Saisonmodus sagt Burhorst: „Es wird interessanter als die letzten Jahre. Sollte aber ein Spieler Corona bekommen, weiß keiner genau, wie es dann ablaufen soll.“ Bakum testet unter anderem gegen BW Lohne II und Falke Steinfeld II.


TuS Neuenkirchen

Der TuS geht mit Frank Schwermann als neuem Trainer in die Saison. Er konnte sich coronabedingt noch kein einziges Spiel seines Teams ansehen: „Das ist natürlich bitter gelaufen für mich“, sagt er. Neuenkirchen zieht bisher vier Leute aus der eigenen A-Jugend hoch und ist noch auf der Suche nach Verstärkung für die Innenverteidigung. Tobias und Matthias Kümmel hören auf. „Einen Stürmer könnten wir auch noch gebrauchen“, sagt Co-Trainer Dennis Eismann.


RW Damme

Neu-Trainer Josef Buschemöhle hatte noch keine Gelegenheit, sich ein Bild von seinem Team zu machen. Trainingsstart: 29. Juli. „Ich gehe da ganz unbedarft ran an die Sache“, sagt er. Peter Sedlik von Buschemöhles Ex-Verein SV Holdorf stößt zu RWD dazu, außerdem Stefan Segatz, der Torwarttrainer wird. Einige A-Jugendliche sollen noch integriert werden. Geplante Testspiele: Gegen den VfL Oythe II, SF Lechtingen und SC Rieste.


SFN Vechta II

Die Corona-Regeln lassen derzeit maximal 29 Spieler pro Spiel zu. Daher liegt „der Fokus bei SFN Vechta II ganz klar darauf, spielerisch in den Rhythmus zu kommen“, sagt Trainer Thomas Heitkamp. Da könne man besser ein bis zwei Testspiele mehr vereinbaren, „um so allen Spielern eine Chance zu geben“, so Heitkamp. SFN II wird in der Vorbereitung gegen Lüsche und Goldenstedt antreten sowie gegen einige Kreisligisten aus dem Diepholzer Raum. Die neue Saison „wird ein Hauen und Stechen“, erwartet Vechtas Coach.

Freudentanz: Anfang September soll der Ball in der Fußball-Kreisliga wieder rollen. In dieser Szene aus dem letzten Jahr bejubelt SFN Vechta II einen Treffer beim 4:1-Sieg in Langförden. Freudentanz: Anfang September soll der Ball in der Fußball-Kreisliga wieder rollen. In dieser Szene aus dem letzten Jahr bejubelt SFN Vechta II einen Treffer beim 4:1-Sieg in Langförden.


BW Lohne III

Der reguläre Aufgalopp von Lohne III findet am 28. Juli statt. Um wieder reinzukommen, gibt's zuvor erst noch ein paar Laufeinheiten, wie Coach Philipp Vornhagen erklärt. Verstärkungen: Jannik Schneppe aus der Zweiten sowie Delgaz Ablak vom TVD II. Jens Becker und Danny Meyer werden ihre Karrieren beenden. Einige A-Jugendliche werden noch gesichtet. „Das passt soweit, wir sind nicht mehr auf Spielersuche“, sagt Vornhagen.


RW Visbek

Die Visbeker Jungs sind seit dem Wiederbeginn nach der Corona-Pause durchgängig im Training. Mit den Ex-Oythern Dennis Jex, Fabian Meyer und Felix Diersen sowie Hendrik Detmers (TuS Eversten) hat Coach Fabian Lang vier Neuzugänge verpflichtet. Lukas Ripke und Aron Tönjes verlassen den Klub. „Der Kader ist qualitativ sehr gut aufgestellt, wir harmonieren sehr gut“, analysiert Lang.


1. FC Varenesch

Der Aufsteiger aus der Kreisklasse plant ohne personelle Veränderungen in die neue Kreisliga-Spielzeit zu starten. Varenesch-Trainer Georg Kossen-Voges hält den beschlossenen Spielmodus für „die beste Lösung“. Er begrüßt einen Saisonstart Anfang September, um die Zeit noch für viele Testspiele zu nutzen. „Sechs Monate ohne Fußball, das ist richtig verrückt“, sagt der Coach zu der spielfreien Zeit. Trainingsauftakt ist in dieser Woche.


GW Brockdorf II

Brockdorfs neuer Coach Jens Wielage hätte „gerne traditionell mit Hin- und Rückrunde gespielt“, hält aber auch die jetzige Lösung für „keine schlechte“. Anfang August geht's in die Vorbereitungsphase, das Pensum der Einheiten wird von einmal auf dreimal die Woche gesteigert. Abgänge hat Wielage keine zu verzeichnen, drei Leute aus der A-Jugend kommen noch in den „recht großen Kader“, so Jens Wielage. Testspielauftakt: 8. August gegen den SV Kroge.


TV Dinklage II

Der TVD II hat am Montag wieder losgelegt, der Kader ist mit 29 Leuten mehr als gut bestückt. Coach Tobias Blömer hat acht Testspiele und ein Blitzturnier vereinbart. Sechs A-Jugendliche plus Torwart Pascal Nuxoll aus der Ersten stoßen zum Team hinzu. Schlussmann John Meyer geht zu BW Lüsche, Delgaz Ablak wechselt zu BW Lohne III. Dazu gehen vier Spieler in den Ruhestand. Mit Blick auf die Teilung der Kreisliga nach der Hinrunde sagt Blömer: „Die ersten neun können wir anpeilen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kurze Verschnaufpause - dann geht's ab - OM online