Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreissportbund Vechta zeichnet unermüdliche Dauerbrenner aus

Ralf Freude von GW Brockdorf und Ludger Hilgefort vom SV Carum erhielten den KSB-Breitensportpreis. Was die Geehrten alles geleistet haben, gibt's hier:

Artikel teilen:
Strahlender Preisträger: Ludger Hilgefort (links) erhielt die Auszeichnung von Vechtas KSB-Chef Dr. Jürgen Hörstmann. Foto: Schikora

Strahlender Preisträger: Ludger Hilgefort (links) erhielt die Auszeichnung von Vechtas KSB-Chef Dr. Jürgen Hörstmann. Foto: Schikora

Normalerweise hätten sich die Geehrten über ihren verdienten Applaus und Standing Ovations freuen dürfen. Vorausgegangen wäre der verbale Ritterschlag, den Laudator Franz Meyer schon vor Jahren in einen Satz gegossen hat. Zumindest der soll auch in Corona-Zeiten nicht fehlen. Daher sei festgehalten: Sie haben sich um den Breitensport im Oldenburger Münsterland verdient gemacht. Und daher wurden Ralf Freude (GW Brockdorf) und Ludger Hilgefort (SV Carum) mit dem Breitensportpreis des Kreissportbundes (KSB) Vechta geehrt.

Ralf Freude kennt seinen Verein und speziell dessen Fußballabteilung in- und auswendig. Schon 1986 ist er bei GW Brockdorf als Jugendbetreuer ein- und nie wieder ausgestiegen. In den über drei Dekaden seines ehrenamtlichen Engagements war er bereits Trainer verschiedener Mannschaften in unterschiedlichen Altersklassen.

Seit 2001 bekleidet er bei den Grün-Weißen das Amt des Jugendleiters. Dank seines Engagements gelang GWB eine stetige Steigerung der Anzahl an Jugendmannschaften auf zeitweise 40 Teams. Dass der Verein im Wettbewerb „Niedersachsen – aktiv für andere“ von „Hallo Niedersachsen“ im Jahr 2002 für seine vorbildliche Jugendarbeit den zweiten Platz erreichte, war auch ein Verdienst von Ralf Freude.

Ehre, wem Ehre gebührt: Ralf Freude (links) bekam den Preis vom Kreissportbund-Chef Dr. Jürgen Hörstmann. Foto: SchikoraEhre, wem Ehre gebührt: Ralf Freude (links) bekam den Preis vom Kreissportbund-Chef Dr. Jürgen Hörstmann. Foto: Schikora

Zu seinen alltäglichen Aufgaben zählen die generelle Organisation der Fußball-Jugendabteilung. Er kümmert sich um den Spiel- und Trainingsbetrieb, diverse Turniere, Hallenrunden, Ausflüge sowie Abschluss- und Mannschaftsfahrten.

Außerdem engagiert sich Ralf Freude schon lange für das Zeltlager, das jährlich von GW Brockdorf organisiert wird. Zuerst war er als Betreuer dabei, bis er 2005 die Leitung übernahm. Jedes Jahr nehmen rund 220 Kinder am Zeltlager teil.

Für sein Engagement ist Ralf Freude bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Vom Verein erhielt er sowohl die silberne (2003) als auch die goldene Vereins-Ehrennadel (2013), von der Stadt Lohne die goldene Stadtmedaille (2013) – und außerdem die silberne Ehrennadel des NFV-Kreises Vechta (2010) und den NFV-Ehrenamtspreis (2013). Nun freut er sich über eine weitere verdiente Auszeichnung.

Ludger Hilgefort fand beim SV Carum 1994 als Schriftführer den Weg in den Vorstand. Dieses Amt übte er noch bis 2006 aus. Parallel hatte er aber noch andere Aufgaben zu bewältigen. So war der Linksfuß nämlich bis einschließlich der Saison 2006/2007 noch als Fußballer in der ersten und zweiten Herrenmannschaft beim SVC aktiv.

Seit 2006 ist Ludger Hilgefort nun erster Vorsitzender des Vereins. Damals trat er die Nachfolge von Karl Spille an, der nach 18 Jahren an der Spitze des kleinen Klubs aufgehört hatte.

Seit 2014 führt der Carumer auch das Amt des Kassenwartes aus. Im selben Jahr war eigentlich eine andere Person für dieses Amt gewählt worden, doch sie stand aus gesundheitlichen Gründen doch nicht zur Verfügung. Und so sprang der engagierte Ludger Hilgefort ein. Eine Ablösung nach zwei Jahren zerschlug sich. Bis heute übt der Vorsitzende auch dieses Amt aus – seit dem vergangenen Jahr allerdings mit einem weiteren Experten an seiner Seite.

Ludger Hilgefort blickt auch auf eine lange Trainer-Vita zurück. Nachdem er seine aktive Karriere beendet hatte, coachte er von 2007 bis 2011 die B-Jugend der SG Ba/Ca/Lü. Anschließend trainierte er die A-Jugend der SG (2011 bis 2014), ehe er die Damenmannschaft des SV Carum übernahm (2014 bis 2019). Zwischendurch sprang er zudem als Betreuer der C- und B-Mädchen des SVC ein (2016 bis 2017). Seit 2019 coacht er die 2. C-Jugend von Ba/Ca/Lü.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreissportbund Vechta zeichnet unermüdliche Dauerbrenner aus - OM online