Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreissportbund startet Spendenmarathon

Wegen der Corona-Krise: Der Kreissportbund (KSB) Cloppenburg ruft zu einem Spendenmarathon für seine Mitgliedsvereine und den Sport im Kreis Cloppenburg auf.

Artikel teilen:
Kein Volleyball: Für Katharina Rathkamp vom Drittligisten TV Cloppenburg (rechts) ist derzeit, wie für viele andere Sportler auch, Pause angesagt. Foto: Langosch

Kein Volleyball: Für Katharina Rathkamp vom Drittligisten TV Cloppenburg (rechts) ist derzeit, wie für viele andere Sportler auch, Pause angesagt. Foto: Langosch

„Die Coronakrise verlangt unseren ehrenamtlich geführten Sportvereinen eine Menge ab. Niemand kann derzeit eine verlässliche Prognose abgeben, wann wir unseren geliebten Sport und die Gemeinschaft in den Vereinen wieder bedenkenlos genießen können. Um den finanziellen Existenzängsten einiger Vereine ein Stück weit entgegenzuwirken, haben wir uns entschlossen, einen Spendenmarathon für unsere Sportvereine ins Leben zu rufen“, erläutert Dr. Franz Stuke, Vorsitzender des KSB Cloppenburg.

Mit einem „Startgeld“ von mindestens zwei Euro kann jeder an diesem Spendenmarathon teilnehmen und seinen Heimat- oder Lieblingssportverein im Landkreis Cloppenburg unterstützen. „Es darf aber natürlich auch gerne ein höherer Betrag gespendet werden“, ergänzt Dr. Stuke.

50 Prozent des Gelds kommen allen Sportvereinen zu

50 Prozent der Startgelder gehen direkt an den Wunschverein des Spenders. Die anderen 50 Prozent kommen allen Sportvereinen im Rahmen der allgemeinen Förderung des Sports durch den KSB Cloppenburg zu Gute. Somit fließen sämtliche Spenden entweder direkt oder indirekt an die Sportvereine im Landkreis Cloppenburg.

„Wir haben einen Flyer mit den wichtigsten Informationen entworfen, den wir über unsere Homepage und die Social-Media-Kanäle verbreiten sowie unseren Mitgliedsvereinen, den Schulen und den Städte- und Gemeindeverwaltungen per Mail zukommen lassen werden. Wir sind aber auf Mithilfe angewiesen, um die Infos flächendeckend zu verbreiten. Laden Sie sich den Flyer auf unserer Homepage, bei Facebook oder Instagram herunter, stellen Sie ihn in ihre WhatsApp-Gruppen, leiten Sie ihn per Mail an ihre Freunde und Verwandten weiter und erzählen Sie ihren Nachbarn davon“, bittet Dr. Stuke die Cloppenburger Bevölkerung um Unterstützung.

„Jeder gespendete Euro wäre ein Euro zur Stärkung unserer Sportvereine und des Ehrenamtes in unserem Landkreis, damit die Krise überstanden und die finanziellen Probleme gemildert werden können."Dr. Franz Stuke, Vorsitzender des KSB Cloppenburg

„Jeder gespendete Euro wäre ein Euro zur Stärkung unserer Sportvereine und des Ehrenamtes in unserem Landkreis, damit die Krise überstanden und die finanziellen Probleme gemildert werden können. Auf diesem Weg leisten wir einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag“, appelliert Dr. Stuke an die Menschen im Landkreis Cloppenburg.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreissportbund startet Spendenmarathon - OM online