Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kosenkow und Baya Baya verlassen Falke Steinfeld

Beim Fußball-Landesligisten gibt es zwei weitere Abgänge. Den einen zieht es zu einem Kreisligisten, den anderen in die Oberliga.

Artikel teilen:
106 Liga-Tore für Falke: Paul Kosenkow. Foto: Wenzel

106 Liga-Tore für Falke: Paul Kosenkow. Foto: Wenzel

Der Fußball-Landesligist Falke Steinfeld muss im Sommer zwei weitere namhafte Abgänge verkraften: Der jahrelange Leistungsträger Paul Kosenkow verlässt den Verein genauso wie der talentierte Georges Baya Baya.

Der 37-jährige Kosenkow wird sich dem Diepholzer Kreisligisten TuS St. Hülfe-Heede anschließen, der aktuell um den Aufstieg in die Bezirksliga kämpft. Dort trifft er unter anderem auf die auch im Fußballkreis Vechta bekannten Viktor Pekrul und Aydin Sünün.

Paul Kosenkow blickt auf eine lange und torreiche Zeit in Steinfeld zurück: 2015 kam der Stürmer vom BSV Rehden und erzielte bis heute herausragende 106 Liga-Tore für die Falken. Zuvor hatte er bei BW Lohne, beim VfB Oldenburg und beim BV Cloppenburg gespielt. 

Aktuell Falkes bester Torschütze: Georges Baya Baya. Foto: WenzelAktuell Falkes bester Torschütze: Georges Baya Baya. Foto: Wenzel

Falke Steinfeld verliert auch seinen aktuellen Toptorjäger Georges Baya Baya. Er wechselt nach Nordrhein-Westfalen zum Oberligisten Eintracht Rheine. Der 20-Jährige hat in der Landesliga-Vorrunde in 16 Einsätzen insgesamt acht Treffer erzielt.

Er spielt aktuell seine zweite Saison in Steinfeld. Davor war er seit 2016 beim VfL Osnabrück im Jugendbereich aktiv. Unter anderem absolvierte er 25 Spiele in der U-19-Bundesliga und erzielte dort drei Treffer.

Die Falken müssen somit zwei Leistungsträger ziehen lassen. Im Winter war Jan Schockemöhle zum SV Bevern gewechselt, im Sommer wird auch Fynn Dauny dorthin transferiert. In der Landesliga-Abstiegsrunde hatte Falke am Wochenende spielfrei.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kosenkow und Baya Baya verlassen Falke Steinfeld - OM online