Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kommen Garrels Handballfrauen mit Torfestival zum ersten Sieg?

Drittligist BVG tritt am Samstag beim noch ungeschlagenen Team LiT Tribe 1912 im ostwestfälischen Hille an.

Artikel teilen:
Wild entschlossen: Emily Winkler möchte mit dem BV Garrel den ersten Saisonsieg einfahren. Foto: Langosch

Wild entschlossen: Emily Winkler möchte mit dem BV Garrel den ersten Saisonsieg einfahren. Foto: Langosch

Im dritten Spiel wollen die Handballerinnen des BV Garrel den ersten Saisonsieg in der Nordgruppe der 3. Liga einfahren. Dafür treten sie am Samstag um 18 Uhr im ostwestfälischen Hille bei LiT Tribe 1912 an.

LiT ist mit 4:2 Zählern in die Saison gestartet. Einem heftigen 29:40 zum Auftakt bei den SFN Vechta folgte ein 39:11-Schützenfest zu Hause über Halle-Neustadt II und zuletzt ein 32:23-Sieg beim Thüringer HC II. Der Heimsieg indes wurde inzwischen gewertet, weil die Gäste eine nicht einsatzberechtigte Spielerin hatten mitwirken lassen. Die Punkte blieben zwar bei LiT, aber das Ergebnis wurde von 39:11 auf 0:0 korrigiert.

Trotz dieses dreier Spiele fällt es Garrels Coach, Jonas Kettmann, schwer, den Gegner einzuschätzen. „Eine Prognose ist ein Stochern im Nebel“, sagt Kettmann. „In Vechta war LiT nicht komplett, da hat beispielsweise eine Leonie Wöbking gefehlt, Halle-Neustadt war gefühlt mit einer Landesligatruppe angetreten.“ Am meisten Aussagekraft hatte für den BVG-Trainer die Videoaufzeichnung des Spiels beim Thüringer HC II. „Auf jeden Fall hat LiT ein Team, das Handball spielen kann“, sagt Kettmann. „Die Mannschaft macht viel Tempo und hat Lust auf Torewerfen. Es könnte also ein Torfestival werden.“ Außerdem beherrscht Tribe einige Varianten und bietet beispielsweise auch mal drei Kreisläuferinnen gleichzeitig auf.

Auf der anderen Seite ist Kettmann nicht entgangen, dass die 1912-Spielerinnen im Rückzugsverhalten ein paar Schwächen offenbaren: „Sie laufen lieber nach vorne als nach hinten.“ In der Vorbereitung hat Garrel in Hille ein Turnier gespielt, in der Partie gegen LiT zog sich Robyn Rußler ihre schwere Knieverletzung zu, die sie für die ganze Saison außer Gefecht setzt. „Seinerzeit haben wir zwar mit vier oder fünf Toren Unterschied gewonnen, aber das will nicht viel heißen. LiT hatte drei Rückraumspielerinnen nicht dabei“, meint Kettmann.

Die personellen Voraussetzungen im Garreler Lager sind gut. Bis auf die bereits erwähnte Robyn Rußler ist der Kader vollzählig und willens, den ersten Sieg zu landen. Bis dato stehen für den BVG nur 1:3 Zähler zu Buche. Nach einer 25:31-Heimpleite gegen den TV Hannover-Badenstedt reichte es für die Garrelerinnen am zweiten Spieltag bei Aufsteiger SV Altencelle lediglich zu einem 25:25-Unentschieden.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kommen Garrels Handballfrauen mit Torfestival zum ersten Sieg? - OM online