Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Julia Middendorf feiert zweiten Turniersieg auf der ITF-Tour

Die 19 Jahre alte Dinklagerin triumphiert im Rahmen der „Antalya Series“ beim mit 15.000 Dollar dotierten Sandplatzturnier in der Megasaray Tennis Academy in Belek.

Artikel teilen:
Turniersieg in der Türkei: Julia Middendorf aus Dinklage. Foto: Hasenkopf

Turniersieg in der Türkei: Julia Middendorf aus Dinklage. Foto: Hasenkopf

Sie strahlte mit der Sonne an der türkischen Riviera um die Wette – und das aus gutem Grund: Julia Middendorf hat ihren zweiten Titel auf der „Women's Tour“ des Tennis-Weltverbandes ITF gewonnen. Die 19 Jahre alte Dinklagerin triumphierte am Sonntag im Rahmen der „Antalya Series“ beim mit 15.000 Dollar dotierten Sandplatzturnier in der Megasaray Tennis Academy in Belek. „Es war eine richtig tolle Woche für mich“, freute sich Julia Middendorf. Ihren ersten Turniersieg auf der ITF-Damen-Tour hatte sie im August 2021 bei den „Erwitte Open“ im Kreis Soest gefeiert.

In Belek verbuchte Julia Middendorf fünf Siege. Im Finale gegen die an Nummer zwei gesetzte Victoria Kan führte die Dinklagerin mit 6:1 und 4:1, als die 26 Jahre alte Russin aufgab. „Sie hat mir nachher gesagt, dass sie total erschöpft war und auch Probleme mit dem Fuß hatte“, berichtete Julia Middendorf, die an Nummer sechs gesetzt war. Sie blieb damit im gesamten Turnierverlauf ohne Satzverlust.

Der Start in die erste Antalya-Woche verlief allerdings „etwas holprig“, wie Julia Middendorf einräumte. Im Auftaktmatch gegen Carolin Raschdorf (15) vom TC Bredeney tat sie sich im ersten Satz schwer, um dann am Ende aber mit 7:6 (7:5), 6:0 die Oberhand zu behalten. „Die erste Runde ist immer schwierig – erst recht, wenn die Gegnerin aus der Qualifikation kommt und schon richtig im Turnier drin ist“, sagte Julia Middendorf.

In der WTA-Weltrangliste geht's trotz Turniersieg nicht bergauf

Danach lief es aber rund für das Mitglied aus dem „Porsche Talent Team 2022“ des Deutschen Tennis Bundes (DTB). In der zweiten Runde gab's einen 6:1, 6:1-Erfolg gegen die Spanierin Alba Rey Garcia (19), gefolgt von einem 6:0, 6:4 im Viertelfinale gegen die 20 Jahre alte Russin Eva Garkusha. Im Halbfinale traf Julia Middendorf dann auf Katharina Hering (27) vom VfL Sindelfingen, sie besiegte die Doppel-Expertin (acht ITF-Doppeltitel) mit 6:2, 6:4.

„Ab der zweiten Runde hatte ich eigentlich nur gute Matches. Es lief ganz gut“, sagte Julia Middendorf, die dann auch das Finale bis zur Aufgabe von Victoria Kan dominierte. Das frühe Doppel-Aus an der Seite von Nicole Rivkin (4:6, 7:6, 10:12 gegen Garkusha/Karpovic aus Russland) konnte sie locker verkraften.

Für den Turniersieg in Belek erhält Julia Middendorf zehn Punkte für die WTA-Weltrangliste, wo sie zuletzt auf Platz 629 lag. Für sie geht es in dieser Woche aber nicht bergauf. „Das ist ein bisschen deprimierend“, sagte sie: „Du gewinnst ein Turnier und fällst zurück.“ Zur Erklärung: Die 25 Punkte, die sie vor einem Jahr beim mit 565.000 Dollar dotierten „Porsche Tennis Grand Prix“ in Stuttgart für die erfolgreich gemeisterte Qualifikation erhalten hatte, sind aus der Wertung gefallen. In der neuen WTA-Weltrangliste vom Montag liegt sie daher auf Platz 773, die Belek-Punkte sind aber noch nicht eingerechnet.

Julia Middendorf bleibt noch eine Woche in Antalya und spielt ab Dienstag auf der gleichen Anlage noch ein weiteres ITF-Turnier. Ab dem 2. Mai ist sie dann bei den mit 100.000 Dollar dotierten „Wiesbaden Open“ im Einsatz – wahrscheinlich mit einer DTB-Wildcard für die Qualifikation.

Ansonsten steht der Mai ganz im Zeichen der Punktspielsaison. Julia Middendorf schlägt aber nicht mehr für den TV Visbek auf. Sie ist zum Zweitligisten DTV Hannover gewechselt – auch weil sich der TV Visbek mangels spielfähiger Mannschaft aus der Regionalliga Nord-Ost 2 zurückgezogen hat.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Julia Middendorf feiert zweiten Turniersieg auf der ITF-Tour - OM online