Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Julia Middendorf: „Die Erfahrungen waren sehr wertvoll“

Die 18 Jahre alte Tennisspielerin aus Dinklage blickt auf die Tage in New York und ihre anderen Junior-Grand-Slam-Abenteuer zurück.

Artikel teilen:
Einsatz in New York: Julia Middendorf bei den „US Open Junior Championships“. Foto: Jürgen Hasenkopf

Einsatz in New York: Julia Middendorf bei den „US Open Junior Championships“. Foto: Jürgen Hasenkopf

Als sie nach der Rückkehr aus dem „Big Apple“ den Jetlag halbwegs aus den Knochen hatte, investierte Julia Middendorf ein bisschen Zeit in die Recherche. Es ging um die britische US-Open-Siegerin Emma Raducanu und die kanadische Finalgegnerin Leylah Fernandez, schließlich sind die beiden Überfliegerinnen nur zweieinhalb bzw. knapp fünf Monate älter als die 18 Jahre alte Tennisspielerin aus Dinklage. „Schon krass, was die beiden in New York geschafft haben – eine Wahnsinnsstory. Und es zeigt, dass vieles möglich ist. Ich hab' überlegt, ob wir uns mal bei einem ITF-Junior getroffen haben. Aber ich konnte mich nicht erinnern“, erzählt Julia Middendorf. Die Datenbank des Weltverbandes ITF bestätigt ihr Gefühl. Die Dinklagerin, die 117 Spiele (79 Siege, 38 Niederlagen) auf der „Juniors Tour“ der ITF absolviert hat, traf dabei nie auf Raducanu (71:19) und Fernandez (96:32).

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Julia Middendorf: „Die Erfahrungen waren sehr wertvoll“ - OM online