Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jugendfußball: Neuer JFV geht an den Start

Am Dienstagabend wurde der Jugendförderverein Cloppenburg gegründet, neuer Vorsitzender ist Hans Fahrenholz. Sobald möglich, stehen Mitgliederversammlungen in den Stammvereinen an.

Artikel teilen:
Die Gründungsmitglieder: Niklas Rolfes, Andreas Borchers, Daniel Plate, Patrick Hochartz, Dirk Wichmann, Luca Scheibel, Stefan Heitgerken, Martin Maue, Oliver Hermes und Hans Fahrenholz (von links). Foto: JFV Cloppenburg

Die Gründungsmitglieder: Niklas Rolfes, Andreas Borchers, Daniel Plate, Patrick Hochartz, Dirk Wichmann, Luca Scheibel, Stefan Heitgerken, Martin Maue, Oliver Hermes und Hans Fahrenholz (von links). Foto: JFV Cloppenburg

Mit dem neu gegründeten Jugendförderverein Cloppenburg intensivieren vier Fußballvereine aus der Stadt Cloppenburg ihre Zusammenarbeit im Jugendbereich. Die entsprechende Versammlung hat am Dienstagabend stattgefunden, zu den Gründungsmitgliedern gehören die Stammvereine BW Galgenmoor, Cloppenburger FC, DJK Stapelfeld und TuS Emstekerfeld.

„Wir wollen allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, ihrem Alter und ihren Fähigkeiten entsprechend zu spielen“, erklärt Hans Fahrenholz, Vorsitzender des neuen Vereins. Den Vorstand komplettieren Patrick Hochartz, Stefan Heitgerken, Andreas Borchers und Oliver Hermes.

Zusammenarbeit gilt von der C- bis zur A-Jugend

Zudem gibt es eine Gruppe, die in verschiedenen Bereichen tätig ist. „Wir sind gut aufgestellt und wollen langfristig zusammenarbeiten“, ergänzt Borchers. Wichtig sei es, den Breitensport und den Leistungsbereich anzubieten und zu verbinden. Eine gute Balance soll hier geschaffen werden. Bis zur D-Jugend bleiben die Mannschaften ortsnah in den Stammvereinen erhalten.

Nach der Gründung   stehen nun weitere Entscheidungen an. Sobald es die Corona-Einschränkungen möglich machen, sollen in Mitgliederversammlungen der jeweiligen Vereine die Spielrechte an den Jugendförderverein übertragen werden. „Es gibt hierzu auch schon positive Signale“, so Hermes. Im Idealfall könne man dann von der Niedersachsenliga über die Landes- und Bezirksliga bis hin zur Kreisklasse verschiedene Spielklassen anbieten.

Gespräche mit dem Niedersächsischen Fußballverband seien ebenfalls schon geführt worden. „Aufgrund der Corona-Pandemie kann zurzeit zwar noch niemand sagen, wann die neue Saison startet. Wir sind aber guter Dinge, dass wir als JFV loslegen können“, erklärt Heitgerken.

Verantwortliche treiben die sportlichen Planungen voran

Und auch im sportlichen Bereich haben die Verantwortlichen die Planungen vorangetrieben. „Wir sind in guten Gesprächen und haben auch schon Zusagen. Die ersten Personalien können wir bald offiziell vermelden“, sagt Hochartz.

Mit der neuen Kooperation wird unter anderem auch den Spielerwechseln innerhalb der Vereine entgegengewirkt. „Zudem merken alle, dass der demografische Wandel nicht vor ihnen Halt macht“, sagt Fahrenholz. Bereits mit der Einrichtung einer Jugendspielgemeinschaft vor zwei Jahren wurden die Grundsteine gelegt. Erste Erfolge gab es bereits im vergangenen Sommer mit dem Kreismeistertitel und damit verbundenen Aufstieg der A-Jugend in die Bezirksliga.

Ein Ziel für die weitere Zukunft sei es, alle Stadtvereine mit ins Boot zu holen. „Mit Bethen und Sternbusch gab es bislang informative und angenehme Gespräche. Ein Einstieg ist auch zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich“, so Fahrenholz weiter.

Neue Satzung unterschrieben: Vorsitzender Hans Fahrenholz war der erste Unterzeichner. Foto: JFV CloppenburgNeue Satzung unterschrieben: Vorsitzender Hans Fahrenholz war der erste Unterzeichner. Foto: JFV Cloppenburg

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jugendfußball: Neuer JFV geht an den Start - OM online