Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

JLZ Emsland: Stammermann-Team nimmt die Bundesliga ins Visier

Fußball: Der Trainer aus Bunnen absolviert mit den A-Junioren bislang eine starke Saison. In dieser Mannschaft und bei den B-Jugendlichen kicken einige Talente aus dem Kreis Cloppenburg.

Artikel teilen:
Erfolgsteam: Bei den A-Junioren gehören Trainer Carsten Stammermann (Dritter von links), Finn Rießelmann (hintere Reihe, Vierter von links), Maik Müller (rechts daneben) und Stammermanns Tochter Jenny (Zweite von rechts), die Physiotherapeutin ist, zur CLP-Fraktion. Foto: JLZ Emsland

Erfolgsteam: Bei den A-Junioren gehören Trainer Carsten Stammermann (Dritter von links), Finn Rießelmann (hintere Reihe, Vierter von links), Maik Müller (rechts daneben) und Stammermanns Tochter Jenny (Zweite von rechts), die Physiotherapeutin ist, zur CLP-Fraktion. Foto: JLZ Emsland

Der Saisonstart verlief für die A-Junioren des Jugendleistungszentrums (JLZ) Emsland alles andere als rosig. Die Auftaktpartie in der Fußball-Regionalliga Nord (Staffel Süd) beim JFV Nordwest verlor die Mannschaft von Trainer Carsten Stammermann, der aus Bunnen stammt, sang- und klanglos mit 0:4. Vier Tage später folgte des Aus im Niedersachsen-Pokal. Beim klassentieferen JFV Cloppenburg kassierten die Emsländer eine 2:3-Niederlage. Seitdem geht es aber steil bergauf. Das JLZ feierte sechs – zumeist völlig ungefährdete Siege – und führt die Regionalliga-Tabelle nach der Hinrunde an.

Das Ziel für die verbleibende Spielzeit ist klar: „Wir haben die Qualität, um den Sprung in die Bundesliga zu schaffen. Ob es klappt, liegt nur an uns.“ Sollte sein Team Platz eins in der Rückrunde verteidigen, träfe es in einem Aufstiegsspiel auf den Sieger der Nord-Staffel (aktuell Eintracht Norderstedt). Selbst bei einer Niederlage wäre der Traum von der Bundesliga noch nicht ausgeträumt. Denn: Der Verlierer bekommt es in einem weiteren Aufstiegsspiel mit dem Zweitplatzierten der Regionalliga Nordost (derzeit Erzgebirge Aue) zu tun.

Winfried Budde, Sportlicher Leiter des JLZ Emsland, lobt Carsten Stammermann und seine Mannschaft. „Nach dem verkorksten Auftakt sind wir mittlerweile sehr zufrieden. Carsten ist ein Vollgas-Coach und bei den Spielern zeigt sich, dass unsere jahrelange Aufbauarbeit Früchte trägt.“

Finn Rießelmann wechselt zu Hansa Friesoythe

Mit dem Friesoyther Innenverteidiger Finn Rießelmann, der in der Winterpause zu den Landesliga-Männern von Hansa wechselt, und Maik Müller aus Markhausen (Viererkette außen) haben zwei junge Kicker aus dem Kreis Cloppenburg ihren Anteil am Erfolg der A-Junioren des JLZ Emsland. „Beide kamen allerdings nicht oft zum Einsatz, weil die Konkurrenz auf ihren Positionen stark ist“, sagt Stammermann.

Im medizinischen Bereich darf sich der Trainer im Übrigen über eine Verstärkung aus der eigenen Familie freuen: Tochter Jenny (25) ist Physiotherapeutin. „Sie ist schon seit drei Jahren beim JLZ, ich arbeite erstmals mit ihr zusammen – das klappt super.“

Nicht nur die A-Jugend, sondern auch die B-Junioren des Jugendleistungszentrums spielen bislang eine vorzügliche Saison. In der Regionalliga-Tabelle (Staffel Süd) rangiert die Mannschaft von Coach Lucas Beniermann hinter Hannover 96 II auf Rang zwei und darf somit ebenfalls auf die Relegationsspiele um den Bundesliga-Aufstieg hoffen.

„ Wenn wir die Chance auf das Abenteuer Bundesliga bekommen, greifen wir zu“Winfried Budde, Sportlicher Leiter des JLZ

Im JLZ-Gehäuse ist der Lastruper Igor Hotlos eine feste Größe. „Er ist ein überragender Torwart, der uns schon einige Punkte gerettet hat“, sagt Winfried Budde. Im Angriff ist darüber hinaus Dzejlan Fejzic aus Garrel gesetzt. „Er spielt bisher eine starke Saison – beim Torabschluss kann er sich noch verbessern“, so der Sportliche Leiter weiter.

Auch dank der Cloppenburger Fraktion dürfen somit sowohl die A- als auch die B-Junioren vom Sprung in die höchste deutsche Spielklasse träumen. Winfried Budde stellt klar: „ Wenn wir die Chance auf das Abenteuer Bundesliga bekommen, greifen wir zu.“

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

JLZ Emsland: Stammermann-Team nimmt die Bundesliga ins Visier - OM online