Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

In Cloppenburg ist ein Deutscher Meister am Start

Von Mittwoch bis Sonntag werden in den Bührener Tannen die Reitertage ausgetragen. Aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen dürfen täglich 500 Zuschauer mit dabei sein.

Artikel teilen:
Titelverteidiger: Vincent Elbers (RuFG Falkenberg) triumphierte 2019 mit einem Null-Fehlerritt im Großen Preis. Foto: Sabine Wenck

Titelverteidiger: Vincent Elbers (RuFG Falkenberg) triumphierte 2019 mit einem Null-Fehlerritt im Großen Preis. Foto: Sabine Wenck

Nach einem Jahr Corona-Stopp darf der Reit- und Fahrverein Cloppenburg in diesem Jahr die Cloppenburger Reitertage mit den damit verbundenen Weser-Ems-Meisterschaften wieder ausrichten. Sie finden von Mittwoch bis zum Sonntag auf der schmucken Anlage in den Bührener Tannen statt. Endlich also wieder spannende Wettkämpfe im Springen und in der Dressur.

Lange war nicht klar, ob und in welchem Rahmen ein Turnier stattfinden darf. Vor vier Wochen kam dann das erlösende „Okay“ vom Ordnungsamt. Zunächst war geplant, die Veranstaltung ohne Zuschauer stattfinden zu lassen. Durch die niedrigen und zudem stabilen Inzidenzwerte im Kreis Cloppenburg sind nun 500 Zuschauer unter Einhaltung der Hygienevorschriften erlaubt. Für den Veranstalter bedeutete das natürlich schnelles Handeln. Die Ausschreibungen waren (in guter Hoffnung) schon vorher rausgeschickt worden. Und so kann das Turnier mit einem tollen Starterfeld aufweisen. 2100 Pferde und 600 Reiter kommen nach Cloppenburg.

Unter anderem der frisch gebackene Deutsche Meister im Springen, Tobias Meyer, der sich in Balve die Goldmedaille gesichert hat. Auch der Drittplatzierte, Patrick Stühlmeyer, hat sich angemeldet. Er gewann im Vorjahr den Alfred-Borchers-Gedächtnis-Preis. Ebenso am Start ist der Molberger Mario Stevens.

Deutscher Meister: Tobias Meyer sicherte sich kürzlich in Balve den Titel und ist in Cloppenburg dabei. Foto: Sabine WenckDeutscher Meister: Tobias Meyer sicherte sich kürzlich in Balve den Titel und ist in Cloppenburg dabei. Foto: Sabine Wenck

In der Dressur sind ebenso spannende Prüfungen zu erwarten. Lokalmatadorin Clara Paschertz will ihren Titel (Weser-Ems-Meister Dressur/Pony) von 2019 verteidigen. Zudem startet die erfolgreiche EM-Teilnehmerin in verschiedenen Prüfungen bis Klasse S.

Wie gewohnt gibt es zahlreiche Qualifikationen zum Bundeschampionat in Warendorf, zum Oldenburger Jugendchampionat, Sichtungen zum Bundesnachwuchschampionat und natürlich die Prüfungen zur Weser-Ems-Meisterschaft. Neu ist eine Sichtung zum Bundesnachwuchschampionat in der Kategorie Children/Pferde. Sowohl die Horst-Gebers-Stiftung wie auch die Bundesweite Childrensförderung unterstützen das Turnier.

Höhepunkte sind am Sonntag die Großen Preise in Dressur und Springen

„Es ist besonders schön, dass wir hier in Weser-Ems einen so tollen Reiter-Nachwuchs haben“, so Dr. Matthias Wenck, der 1. Vorsitzende des Reit- und Fahrvereines Cloppenburg. „Nach dem Jahr ohne Wettkämpfe können wir allen Reitern in toller Atmosphäre einen fairen Wettkampf bieten. Es wird natürlich anders sein, als in den Vorjahren, die Infrastruktur des Turniers musste ja geändert werden. So gibt es unter anderem kein Rahmenprogramm. Wir haben unser Möglichstes getan, in der kurzen Zeit ein tolles Turnier zu planen. Dass uns das in so kurzer Zeit gelungen ist, haben wir unserem gut eingespielten Organisations-Team und den vielen Helfern zu verdanken.“

Das Turnier startetet am Mittwoch bereits um 7.30 Uhr mit einer Dressurprüfung der Klasse L. Höhepunkte sind am Sonntag jeweils ab 15.30 Uhr die Großen Preise in Dressur und Springen. Der Eintritt beträgt ab 15 Jahren fünf Euro. Zeiteinteilung und Ergebnisse können jederzeit unter pls-service.de abgerufen werden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

In Cloppenburg ist ein Deutscher Meister am Start - OM online