Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Holen Cloppenburgs Handballer im sechsten Anlauf den ersten Punkt?

Drittligist TVC hat zum Derby den ATSV Habenhausen zu Gast. Die Bremer sind mit 6:2 Punkten in die neue Saison gestartet.

Artikel teilen:
Jetzt aber: Bence Lugosi (am Ball, im Spiel beim Wilhelmshavener HV) möchte mit dem TVC endlich punkten. Eine Erkältung unter der Woche hat der Cloppenburger auskuriert. Foto: Langosch

Jetzt aber: Bence Lugosi (am Ball, im Spiel beim Wilhelmshavener HV) möchte mit dem TVC endlich punkten. Eine Erkältung unter der Woche hat der Cloppenburger auskuriert. Foto: Langosch

Auch nach fünf Spielen in der neuen Saison der 3. Liga stehen die Handballmänner des TV Cloppenburg noch mit leeren Händen da. Am vergangenen Wochenende standen sie beim Wilhelmshavener HV ganz dich vor dem ersten Punktgewinn, am Ende aber verloren sie sehr unglücklich mit 29:30. Im Heimspiel am Samstag gegen den ATSV Habenhausen soll der sechste Anlauf endlich den ersten Erfolg bringen. Spielbeginn in der Halle an der Leharstraße ist um 19.30 Uhr.

„Wir merken, dass es vorwärts geht und wir immer besser spielen“. meint Trainer Leszek Krowicki. „Wir waren in Wilhelmshaven mit vielen Sachen sehr zufrieden, daher hat es auch nicht ganz so lange gedauert, bis wir die Niederlage verkraftet haben. Auch, wenn wir natürlich sehr geknickt waren, dass wir nichts Zählbares mitgenommen haben.“

Wir merken, dass es vorwärts geht und wir immer besser spielen.TVC-Trainer Leszek Krowicki

Aber die Cloppenburger wollen gegen Habenhausen an ihre Leistung anknüpfen. In diesem Derby wissen die TVC-Männer, was auf sie zukommt, obwohl viele von ihnen nach dem Umbruch im Kader noch nicht gegen den ATSV gespielt haben. Coach Krowicki hat den Gegner im Videostudium eingehend analysiert und nicht allzu viele Schwächen entdeckt: „Habenhausen hat eine durchschlagskräftige Rückraumreihe, eine starke Deckung mit einem groß gewachsenen zentralen Block und effektive Außen. Außerdem ist die Mannschaft sehr gut organisiert.“ Folglich wird der TVC, der einen vollen Kader zur Verfügung hat, hart arbeiten müssen, um zu punkten.

Die Bremer haben fraglos einen klasse Einstieg in die neue Serie hingelegt – auch, wenn sie vor Wochenfrist nach zuvor drei Siegen mit dem 28:29 gegen die Ahlener SG die erste Niederlage kassierten. Eine Vielzahl an vergebenen Großchancen sollte sich am Ende rächen. In den Partien zuvor hatte der ATSV jeweils knapp die Nase vorn gehabt. Das 34:31 im ersten Match beim Team HandbALL Lippe II war schon der deutlichste Erfolg. Es schlossen sich ein 28:26 gegen die TSG A-H Bielefeld und ein 28:27 gegen Wilhelmshaven an.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Holen Cloppenburgs Handballer im sechsten Anlauf den ersten Punkt? - OM online