Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Henning Rießelmann lässt die hungrigen Lohner los

Oberliga-Saisonstart ist am Sonntag um 15.00 Uhr gegen den TuS Bersenbrück. Der Trainer wünscht sich Lockerheit. Es gibt einen Ausfall.

Artikel teilen:
Das Rennen ist eröffnet: Lohnes Aaron Goldmann, hier im Test gegen Flodyn Baloki (Nr. 30) von Atlas Delmenhorst. Foto: Schikora

Das Rennen ist eröffnet: Lohnes Aaron Goldmann, hier im Test gegen Flodyn Baloki (Nr. 30) von Atlas Delmenhorst. Foto: Schikora

Es ist angerichtet. Acht Wochen nach dem öffentlichen Auftakttraining inklusive Mannschaftsvorstellung im Heinz-Dettmer-Stadion starten BW Lohnes Fußballer in die Oberliga-Saison. Nach einer gelungenen Vorbereitung mit Höhepunkten wie den beiden Spielen gegen die Zweitligisten Werder Bremen und FC St. Pauli, einigen guten Tests gegen Regionalliga-Klubs und dem 9:0-Erfolg im Niedersachsenpokal beim SV Emmendorf kommt am Sonntag (15.00 Uhr) der nächste Nachbar TuS Bersenbrück zum Punktspielstart nach Lohne.

Keine Frage: Die BWL-Fußballer um Trainer Henning Rießelmann sind hochmotiviert und hungrig darauf, die ambitionierten Ziele ins Visier zu nehmen. Die Ziele, die da lauten: Gleich oben angreifen und im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga Nord ein Wort mitreden.

Rießelmann (38), der ebenso wie sieben seiner Lohner Spieler eine Bersenbrücker Fußballer-Vergangenheit hat, sagt vor den ersten 90 Minuten der neuen Oberliga-Spielzeit: „Die Stimmung ist sehr gut, sie ist sogar ausgelassen. Ich hoffe, dass wir die nötige Lockerheit und einfach Spaß am Fußball haben.“ Der relativ späte Treffpunkt der Spieler am Sonntag gut eine Stunde vor Spielbeginn soll dies noch beflügeln. Motto: Ins Stadion kommen und gleich durchstarten. Rießelmann: „Alle kennen die Abläufe und das taktische Konzept. Die Mannschaft soll einfach drauflos spielen.“

Seine Spieler sollen Spaß haben: BWL-Trainer Henning Rießelmann. Foto: SchikoraSeine Spieler sollen Spaß haben: BWL-Trainer Henning Rießelmann. Foto: Schikora

Aus dem 25er-Kader stehen bis auf die beiden Langzeitverletzten Malte Beermann und Andrej Homer sowie kurzfristig Felix Oevermann alle Spieler zur Verfügung. Oevermann hat sich am Mittwoch mit der letzten Trainingsaktion eine Zerrung eingehandelt und wird damit am Sonntag ausfallen. Sein Stammplatz links in der Abwehrkette kann variabel besetzt werden. Entweder wird die Position von außen eins zu eins neu vergeben – oder durch einen anderen Stammspieler; dies könnte dann eine kleine Rotation auf einigen Positionen auslösen. BWL wird aber beim in der Vorbereitung eingespielten 3-5-2-System mit zwei Sechsern bleiben.

Gegenüber der Startformation von Emmendorf, wo BWL am vergangenen Samstag sehr konzentriert und mit spielerischen Mitteln zum Kantersieg kam, sind sonst keine Änderungen zu erwarten. 19 Akteure kann Henning Rießelmann für den Spieltagskader berücksichtigen. Am Samstag wird es außerdem wieder drei Abstellungen für die Zweite im Bezirksliga-Derby bei Amasyaspor Lohne geben.

Der TuS Bersenbrück hat seine Mannschaft wie BW Lohne gezielt verstärkt, unter anderem mit dem früheren Osnabrücker Profi Jules Reimerink. Auf beiden Seiten gibt es viele Spieler, die sich auf das Wiedersehen freuen – auch Bersenbrücks Coach Farhat Dahech, der zudem in der Neuen Osnabrücker Zeitung feststellte, dass Lohne „eine spielstarke Mannschaft und in allen Mannschaftsteilen ein gleichstarkes Niveau“ habe.

Für Lohne und die Staffelrivalen beginnt die Saison gleich mit einer englischen Woche. Nach Bersenbrück folgt am Mittwoch (18. August, 18.30 Uhr) das zweite BWL-Heimspiel gegen TB Uphusen, anschließend geht's am Sonntag (22. August, 15.00 Uhr) zum VfL Oldenburg.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Henning Rießelmann lässt die hungrigen Lohner los - OM online