Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Heimspiel - Der Corona-Fragebogen

Heute mit: Anton Kühling.

Artikel teilen:
Vier Söhne, sieben Enkel: Anton Kühling. Foto: Haskamp-K.

Vier Söhne, sieben Enkel: Anton Kühling. Foto: Haskamp-K.

Anton Kühling ist eines der Urgesteine der Tischtennis-Szene im Kreis Vechta. Der 69-Jährige gehörte 1977 zu den Gründungsmitgliedern der TT-Abteilung von GW Mühlen und blieb den Grün-Weißen bis heute treu. Aktuell ist er Mitglied der fünften Herrenmannschaft, die in der Kreisklasse spielt. Anton Kühling kommt aus Mühlen und arbeitete bis zu seinem Renteneintritt als Kaufmännischer Angestellter in der Steinfelder Filiale der Landwirtschaftlichen Bezugsgenossenschaft Damme (LBD). Er und seine Frau wohnen in Mühlen beim zweitältesten ihrer vier Söhne (45, 43, 37, 30).

Stellt sich bei Ihnen auch schon der Corona-Koller ein? Ja, ein wenig schon. Man ist eingeschränkt und kann seinem gewohnten Alltag nicht mehr nachkommen.

Was vermissen Sie am meisten? Als Rentner hätte man die Zeit, Freunde, Verwandte und Bekannte zu besuchen. Zurzeit ist das leider nicht möglich. Ebenso fehlt mir meine Lieblingssportart Tischtennis, die ich seit fast einem halben Jahr nicht mehr ausüben konnte. Nachdem man über 40 Jahre problemlos spielen und trainieren konnte, ist das für mich ein ganz großer Einschnitt.

Und was vermissen Sie gar nicht? Reisen mit dem Flugzeug.

Was mussten Sie bislang absagen? Die geplante Mosel-Radtour mit meiner Frau und zwei bekannten Ehepaaren, unsere jährliche Tour nach Passau zum Politischen Aschermittwoch, ein Tischtennis-Bundesligaspiel des SV Werder Bremen, eine Fahrt zum Bundesligaspiel meines Lieblingsvereins FC Bayern.

Ihr Lesetipp für die Krise? Eugen Roth: „So ist das Leben“ und Hans Bouma: „Zu Atem kommen“.

Welche Musik hilft Ihnen durch diese Zeit? Mir gefallen vor allem ältere deutsche Schlager und Volksmusik. Hierfür habe ich mir eine lange Playlist auf meinem Handy zusammengestellt, die schon häufiger aufgerufen wird.

Ihr Film-/Serientipp für lange Abende zu Hause? Ich schaue gerne die „Rosenheim Cops“ oder „Ein starkes Team“.

Gibt es ein Sportereignis, das Sie sich gerne noch einmal auf Video anschauen würden? Das Viertelfinale der Champions League vom 14. August 2020 FC Barcelona gegen Bayern.

Sonst noch einen Tipp gegen die Langeweile? Fahrradfahren vor Ort: Hier kann man die heimische Gegend hautnah erleben. Leichte Gartenarbeit. Videokonferenzen mit meinen Geschwistern oder meinen Kindern samt Familie. Daraus kann dann auch mal eine gesellige Online-Bierrunde werden.

Welche Lebensmittel würden Ihnen am meisten fehlen, wenn es sie nicht mehr im Laden gäbe? Mir würden Kartoffeln fehlen, da diese vielfältig einsetzbar sind. Ebenso könnte man schlecht auf Salz verzichten.

14 Tage Quarantäne – wo würden Sie diese Zeit am liebsten verbringen? Ich würde zu Hause bleiben. Da wir im Außenbereich wohnen, einen großen Garten haben und ein kleiner Wald hinter unserem Grundstück liegt, hat man dort die besten Möglichkeiten, diese 14 Tage zu überstehen.

Und welche drei Prominenten (oder andere Menschen) würden Sie mitnehmen? Am liebsten meine sieben Enkelkinder, denn dann gibt es während der Quarantäne Leben in der Bude. Das wären dann mit mir acht Personen. Leider müsste ich mich dann entscheiden.

Ihre Lehre aus Corona? Meine Lehre ist, dass man seinen Lebensstil auch in abgespeckter Form gestalten kann.

Hat die Krise für Sie auch etwas Gutes? Gutes kann ich an dieser Krise nicht erkennen. Die Menschen leben wegen der Krankheit in Angst und man kann sich nicht mit seinem Freundeskreis in geselliger Runde treffen.

Wohin würden Sie gerne als Erstes reisen, wenn es wieder problemlos möglich ist? Ich würde gerne mit meiner Frau und unserem Urlaubsteam eine Flusskreuzfahrt auf Rhein und Mosel machen.

Wenn die Krise vorbei ist – worauf freuen Sie sich am meisten? Auf ein großes Familienfest mit Kind und Kegel bei uns zu Hause. Dann möchte ich endlich wieder Tischtennis mit den Damen und Herren aus unserer TT-Abteilung des SV GW Mühlen spielen und mit Freunden feiern und herzhaft lachen können.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Heimspiel - Der Corona-Fragebogen - OM online