Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Heimspiel - Der Corona-Fragebogen

Heute mit: Heiko Summe

Artikel teilen:

Heiko Summe ist gebürtiger Neuenkirchener, gelernter Tischler und hat seit vielen Jahren seine Heimat in Damme gefunden. Heiko Summe ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne (27 und 25). Er engagiert sich seit seiner Jugend in verschiedenen Vereinen, leitete 13 Jahre die Tischtennisabteilung beim TuS Neuenkirchen, war zwei Jahre Fußballtrainer bei RW Damme und nimmt seit 23 Jahren das Deutsche Sportabzeichen beim OSC Damme ab. Bevor er 2004 als erster hauptamtlicher Geschäftsführer im Kreis Vechta beim OSC Damme begann, war er viele Jahre bei Möbel Böckmann beschäftigt. Seit 2012 ist er Geschäftsführer beim OSC.

Stellt sich bei Ihnen auch schon der Corona-Koller ein?  Ja, das kann man wirklich sagen. So langsam nervt es schon gewaltig und man wird mit jeder Entscheidung der Politik unzufriedener und deprimierter!!!

Was vermissen Sie in der Corona-Krise am meisten?  Besonders der Kontakt zu unseren Freunden, Bekannten oder Vereinskollegen fehlt schon sehr, auch das unbeschwerte Radfahren mit einem Abstecher in ein Café, Eisdiele oder Restaurant. Und natürlich der Arbeitsalltag beim OSC, der ja momentan sehr eingeschränkt ist.

Und was vermissen Sie gar nicht?  Einen „anstrengenden“ Einkaufsbummel durch die Klamottenläden. Einige Geschäfte haben zwar schon eine Kinderecke, aber leider fehlt dies oftmals für Männer.

Was mussten Sie bislang absagen? Wie schon im letzten Jahr (geplant waren Griechenland oder Türkei) werden wir auch in diesem Jahr auf eine mehrwöchige Urlaubsreise verzichten müssen. Wahrscheinlich wäre es diesmal an die Ostsee gegangen. Schade auch, dass wir beim OSC viele Sportevents wie z.B. den beliebten Stadtlauf absagen mussten.

Ihr Lesetipp für die Krise?  Unsere wirklich gelungene und lesenswerte OSC-Chronik. Ein „Muss“ für alle Dammer :-)

Welche Musik hilft Ihnen durch diese Zeit?  Eigentlich alles, was so im Radio gespielt wird, aber mein Favorit ist „Unheilig“.

Ihr Film-/Serientipp für lange Abende zu Hause?  „King of Queens“, „Two and a half Men“ oder Tatort-Krimis, gerne aus Münster!

Gibt es ein Sportereignis, das Sie sich gerne noch einmal auf Video anschauen würden?  Ja, unsere Sportschauen vom OSC sind immer Weltklasse! Immer wieder schön anzuschauen, was unsere Kinder und Abteilungen so auf die Beine stellen!

Sonst noch einen Tipp gegen die Langeweile?  Puzzeln: Da kann man so richtig schön abschalten und die Zeit verfliegt im Nu. Bei schönem Wetter machen wir auch gerne eine Radtour oder gehen eine längere Runde mit unserem Hund spazieren.

Welche Lebensmittel würden Ihnen am meisten fehlen, wenn es sie nicht mehr im Laden gäbe?  Chips!!! Ich bin seit meiner Jugend leidenschaftlicher Chips-Esser, was aber nicht gerade förderlich für meinen Cholesterinspiegel ist.

14 Tage Quarantäne – wo würden Sie diese Zeit am liebsten verbringen?  Es gibt ja so viele schöne Orte in Deutschland bzw. auf der Welt. Aber wegen der entsprechenden Corona-Regeln sollte es ganz anspruchslos ein Haus mit Meerblick und eigener Bucht sein.

Und welche drei Prominenten (oder andere Menschen) würden Sie mitnehmen?  Es gibt schon so einige „Prominente“, die ich gerne mal kennenlernen würde, aber für mich würde dann nur meine Familie in Frage kommen.

Ihre Lehre aus Corona?  Das Leben ist so kurz, man sollte sich viel mehr gönnen!

Hat die Krise für Sie auch etwas Gutes?  Ja! Man lernt mehr zu schätzen, was man eigentlich hat. Nicht unbedingt die materiellen, mehr die alltäglichen Dinge, die man oft für selbstverständlich hält. Oder auch Freundschaften, die in der heutigen Zeit manchmal in Vergessenheit geraten oder vernachlässigt werden.

Wohin würden Sie gerne als Erstes reisen, wenn es wieder geht?  Wie schon erwähnt bin ich gerne an der Küste. Vielleicht auf die Insel Föhr, wo wir als Kinder sehr oft waren oder Wangerooge, wo meine Frau gerne mal hinmöchte.

Wenn die Krise vorbei ist – worauf freuen Sie sich am meisten?  Auf eine tolle (Grill-) Party mit Freunden und Bekannten oder wieder richtig gemütlich essen gehen!

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Heimspiel - Der Corona-Fragebogen - OM online