Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Heimspiel - Der Corona-Fragebogen

Heute mit: Felix Diersen

Artikel teilen:
Chips würden ihm fehlen: Felix Diersen. Foto: Schikora

Chips würden ihm fehlen: Felix Diersen. Foto: Schikora

Felix Diersen ist Fußballer und kommt aus Rechterfeld. Nach rund zehn Jahren bei der Arminia spielte er zuletzt zwei Jahre beim VfL Oythe. In der kommenden Saison wird der defensive Mittelfeldspieler für RW Visbek auflaufen. Der 30-Jährige arbeitet als Lehrer an der Ludgerus-Schule in Vechta und ist mit seiner Frau Merle vor kurzem nach Telbrake gezogen.

Was vermissen Sie in der Corona-Krise am meisten? Ich vermisse es, gemütlich und entspannt etwas mit meinen Freunden bzw. der ganzen Großfamilie zu unternehmen, auszugehen oder einfach zusammenzusitzen. Auch Highlights wie den Stoppelmarkt oder einen Stadionbesuch vermisse ich. Ansonsten geht es mir gut, mir fehlt nicht wirklich etwas.

Und was vermissen Sie gar nicht? Alltagshetze oder überfüllte Straßen. Wöchentliches Training habe ich eine Zeit lang auch gar nicht vermisst – auch das hat meinen Alltag entschleunigt.

Was mussten Sie bislang absagen? Der Urlaub auf Kreta ist ausgefallen, zahlreiche Hochzeiten von Freunden mussten verschoben werden, ein Musicalbesuch bei „Tanz der Vampire“ in Köln wurde gestrichen, ebenso unsere Mannschaftsfahrt mit Oythe II.

Ihr Lesetipp für die Krise? „The Great Nowitzki“. Ein fesselndes Buch über einen herausragenden Sportler und Menschen.

Welche Musik hilft Ihnen durch diese Zeit? Da bleibt es bei mir häufig beim Radio. Ich habe aber den Podcast „Phrasenmäher“ kennen- und schätzengelernt.

Ihr Film-/Serientipp für lange Abende zu Hause? Die Serien „Unbelievable“ und „Élite“ bei Netflix kann ich genauso empfehlen wie den Film „Boris Becker – Der Spieler“.

Gibt es ein Sportereignis, das Sie sich gerne noch einmal auf Video anschauen würden? Spontan fällt mir die Finalserie der Dallas Mavericks von 2011 oder die Verlängerung vom WM-Finale 2014 ein.

Sonst noch einen Tipp gegen die Langeweile? Sich bewegen und neue Sportarten ausprobieren. Wir haben viel Tennis und nach langer Zeit mal wieder Badminton gespielt. Ansonsten: einfach mal das „Nichtstun“ aushalten und genießen.

Welche Lebensmittel würden Ihnen am meisten fehlen, wenn es sie nicht mehr im Laden gäbe? Ganz klar Chips, ohne Chips würde ich sehr leiden.

14 Tage Quarantäne – wo würden Sie diese Zeit am liebsten verbringen? Gute Frage, hoffentlich komme ich niemals in dieses „Vergnügen“. Ansonsten würden wir es in unserer Wohnung mit Garten, glaube ich, ganz gut aushalten.

Und welche drei Prominenten würden Sie mitnehmen? Mario Götze, Barack Obama und Rafael Nadal.

Ihre Lehre aus Corona? Ich bin froh, in Deutschland mit diesem oft klaren Plan während der Krise zu leben. Außerdem ist mir bewusster geworden, mich nicht über Dinge zu beklagen, die ich nicht beeinflussen bzw. ändern kann, sondern diese Dinge im Hier und Jetzt anzupacken.

Hat die Krise für Sie auch etwas Gutes? Ich hatte viel Zeit, um an meinem körperlichen Zustand zu arbeiten und mich „fit“ zu machen. Und wir hatten Zeit, in Ruhe umzuziehen und uns in der neuen Wohnung heimisch einzurichten.

Wohin würden Sie gerne als Erstes reisen, wenn es wieder problemlos möglich ist? Mir ist es eigentlich egal, wo ich bin, solange die richtigen Leute in meiner Nähe sind ;)!

Wenn die Krise vorbei ist – worauf freuen Sie sich am meisten? Es hätte mal wieder etwas, einfach mit Freunden in den Zug zu steigen, um gemeinsam zum Beispiel ins Stadion zu gehen. Eigentlich bin ich Hertha-Fan, aber ich fahre auch gerne ins Weserstadion oder mit meinen Freunden Dennis Jex und Fabian Meyer nach St. Pauli.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Heimspiel - Der Corona-Fragebogen - OM online