Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Härtetest in aufgeheizter Halle

SFN Vechtas Handballerinnen haben ein Testspiel beim Bundesligisten VfL Oldenburg mit 23:34 verloren. Doch das Ergebnis war für Trainer Kai Freese nebensächlich.

Artikel teilen:
In Wurfposition: Vechtas Nele Müller im Testspiel beim VfL Oldenburg. Foto: Müller

In Wurfposition: Vechtas Nele Müller im Testspiel beim VfL Oldenburg. Foto: Müller

Eine aufgeheizte Halle, ein hochkarätiger Gegner – und müde Beine vom intensiven Training: Das dritte Vorbereitungsspiel nach der Corona-Pause wurde für die Handballerinnen von SFN Vechta zu einem echten Härtetest. Der Drittligist trat beim Bundesligisten VfL Oldenburg an. Am Ende setzte sich der Favorit aus Oldenburg standesgemäß mit 34:23 durch. Doch das Ergebnis war angesichts der Umstände Nebensache.

„Wir haben ein gutes Spiel gemacht“, bilanzierte Vechtas Trainer Kai Freese nach den kräftezehrenden 3 x 20 Minuten inklusive längerer Trinkpausen in der laut Freese „brüllend heißen“ Halle in Oldenburg-Wechloy. „Für uns kam das Spiel eigentlich vier Wochen zu früh“, sagte Freese: „Wir haben viel trainiert. Oldenburg ist da schon viel weiter. Für die ist ja in gut drei Wochen schon Liga-Start.“

Die Saison in der Bundesliga beginnt am 5./6. September. Die Oldenburgerinnen erwarten zum Saisonauftakt am 6. September (Sonntag, 16.30 Uhr) die TuS Metzingen mit der ehemaligen VfL-Torfrau Madita Kohorst aus Dinklage. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Spielplan hervor.

Beide Teams nutzten die Partie ohne Zuschauer zum Experimentieren. „Wir haben taktisch viel ausprobiert, Oldenburg auch“, berichtete Freese. Die Torschützen gab SFN nicht bekannt. Freese lobte jedoch die beiden Torfrauen Carolin Tiedeken und Neza Curk.

Am Wochenende absolviert SFN ein kleines Trainingslager in Vechta. Das nächste Testspiel folgt am Dienstag (18. August) gegen Oberliga-Aufsteiger GW Mühlen, allerdings ohne Zuschauer. Am 29. August (Samstag) nimmt SFN an einem Turnier in Holzhausen bei Minden teil. Die Drittliga-Saison beginnt für Vechta am 17./18. Oktober mit einem Auswärtsspiel beim PSV Recklinghausen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Härtetest in aufgeheizter Halle - OM online