Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hansas Planungen noch in der Warteschleife

Da waren es nur noch zwei: Nach dem Rückzug des BV Essen sowie dem Insolvenzverfahren beim BV Cloppenburg kommen SV Bevern und Hansa Friesoythe als ranghöchste Teams des Kreises Cloppenburg daher.

Artikel teilen:
Feste Größe: Youngster Jeremy Knese (links) zählt bei Hansa Friesoythe zum Stammpersonal des Landesligakaders. Foto: Langosch

Feste Größe: Youngster Jeremy Knese (links) zählt bei Hansa Friesoythe zum Stammpersonal des Landesligakaders. Foto: Langosch

Ob, wann und wie der Spielbetrieb der laufenden Saison wieder aufgenommen werden kann, ist nach wie vor unklar. Zumindest eine einfache Runde in der nur noch neun Mannschaften umfassenden Liga wäre denkbar, um dann in einem Entscheidungsspiel gegen den Tabellenführer der Landesliga II den Aufsteiger zu übermitteln. Zukunftsszenario, so dass die Klubs sich bereits vermehrt mit den Planungen für die Saison 2021/22 beschäftigen.

SV Bevern: „Fußball? Gibt`s den eigentlich noch“, fragt Hansi Dreckmann, der Zweifel hegt, ob in der laufenden Saison überhaupt noch gespielt werden darf. Dafür bringt der Klubchef schmunzelnd eine Variante ins Spiel: „Vielleicht wird ja die Quotientenregel angewendet, dann wären wir ganz vorn dabei. Gerade einmal eine Partie (2:0 bei GW Firrel) absolvierte der SVB, dessen 1:1-Remis gegen den BV Essen aus der Wertung genommen wurde.

Christian Düker verlässt den SV Bevern

„Unser Trainerduo Olaf Blancke/Peter Hölzen bleibt wie auch das Betreuerteam dabei“, sagt Dreckmann. Auch im Kader dürfte es die ganz großen Veränderungen nicht geben. „Wir haben mit fast allen Spielern gesprochen. Zu 95 Prozent ist alles klar. Trainer Blancke ging schon mehr ins Detail. „Lennart Schulte wird zum FC Lastrup wechseln. Auch Christian Düker hat mir mitgeteilt, den Verein definitiv verlassen zu wollen. Er möchte sich sportlich neu orientieren. Das ist für uns natürlich ein herber Verlust.“ Dem Vernehmen nach zieht es den Beverner Abwehrchef zum Oberligisten Blau-Weiß Lohne.

In Sachen Neuzugänge ist noch nichts spruchreif. „Wir werden uns aber umschauen nach jungen Talenten aus der Region, die höherklassig spielen wollen“, sagt Dreckmann. Bis dahin heißt es durchhalten, wegen fehlender Einnahmen für viele Klubs ein Riesenproblem. „Unsere Sponsoren halten uns die Stange und die Spieler haben Verständnis dafür, dass wir uns in einer schwierigen Situation befinden“, sagt Dreckmann.

Hansa Friesoythe: Hansas Fußballer sind in der laufenden Saison noch unbesiegt. Was in „normalen Spielzeiten“ Mitte Februar gleichbedeutend mit ernsthaften Titelambitionen gleichzusetzen ist, verkommt in Coronazeiten allenfalls zu einer Randnotiz. Doch immerhin: In den beiden absolvierten Partien kam Hansa zu optimalen sechs Punkten. Dem 4:0-Heimerfolg gegen Tura Westrhauderfehn folgte ein 2:1-Sieg gegen Germania Leer.

Noah Maletzko vom BV Essen zu Hansa Friesoythe

In Sachen Planung für die kommende Saison setzen sich die Verantwortlichen unter keinerlei Zeitdruck. Fußballobmann Tobias Millhahn: „Noah Maletzko (zuletzt BV Essen) ist jetzt bei uns und wird - wenn wir wieder trainieren dürfen - direkt einsteigen. Wir führen derzeit Gespräche, um gemeinsam mit unserem Trainer Hammad El-Arab ein langfrist iges Konzept für den Herrenfußball in Friesoythe zu erarbeiten. Daran anknüpfend finden zeitnah die Gespräche mit den aktuellen Spielern sowie potenziellen Neuzugängen statt.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hansas Planungen noch in der Warteschleife - OM online