Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hansa Friesoythe ist fairste Mannschaft im Oldenburger Münsterland

Der Bezirksligist Hansa Friesoythe landet in der Wertung auf Platz 9 der 952 niedersächsischen Teams. RW Visbek stellt auf Rang 78 die fairste Elf aus dem Kreis Vechta.

Artikel teilen:
Fair geht vor: Kein einziger Spieler des SV Hansa Friesoythe wurde in der vergangenen  Bezirksliga-Saison des Feldes verwiesen. Archivfoto: Wulfers

Fair geht vor: Kein einziger Spieler des SV Hansa Friesoythe wurde in der vergangenen Bezirksliga-Saison des Feldes verwiesen. Archivfoto: Wulfers

Erstmals in der Geschichte des Fairness-Cups des Niedersächsischen Fußball-Verbands (NFV) – Premiere war in der Spielzeit 1992/93 – ist keine komplette Saison mit in die Abschlusswertung gegangen. Der Grund? Natürlich die Coronavirus-Pandemie, die für den Abbruch der Serie 2019/20 gesorgt hatte. Dennoch wurde eine Rangliste ermittelt, in der 952 NFV-Mannschaften von den niedersächsischen Kreisligen bis zur 1. Bundesliga zu finden sind. Mit in die Wertung flossen – wie immer – Gelbe, Gelb-Rote und Rote Karten sowie Sportgerichtsurteile und das Nichtantreten. Insgesamt wurden bis zum 13. März, dann wurde der Spielbetrieb eingestellt, mehr als 8000 Partien in 64 Staffeln gewertet.

Das fairste Team aus dem Kreis Cloppenburg stellt der Bezirksliga-Meister und Landesliga-Aufsteiger SV Hansa Friesoythe, der damit niedersachsenweit den neunten Rang belegt (siehe auch rechts). Damit waren die Friesoyther eines von elf Teams, die in ihrer Liga sowohl sportlich als auch in puncto Fairness die Nummer eins waren.

"Die Jungs haben einen guten Umgang miteinander."Hansa-Trainer Hammad El-Arab

Für Hansa-Coach Hammad El-Arab hat die Fairnesswertung durchaus einen Stellenwert. „Wir sind seit Jahren vorne dabei. Diszpliniertes Auftreten ist uns schon wichtig. Unnötige Karten, zum Beispiel wegen Meckerns, versuchen wir zu vermeiden.“ Der Trainer lobt in diesem Zusammenhang seine Mannschaft. „Die Jungs haben einen guten Umgang miteinander. Das merkt man im Training und das überträgt sich natürlich auf die Spiele“, so Hammad El-Arab.

Hammad El-Arab. Foto: WulfersHammad El-Arab. Foto: Wulfers

Die Friesoyther hatten in den 16 Bezirksliga-Begegnungen nur 15 Gelbe Karten kassiert und nicht einen einzigen Platzverweis hinnehmen müssen. Das bedeutete einen Quotienten von 0,94. Deutlich härter ging der Kreisligist SV Strücklingen zur Sache, der auf Platz 931 das „unfairste“ CLP-Team ist. In 13 Begegnungen „zückten“ die Schiedsrichter gleich 40-mal Gelb, dreimal Gelb-Rot und einmal Rot (Quotient: 4,24).

Die Strücklinger konnten jedoch nicht „verhindern“, dass Weser-Ems (2,38) vor Lüneburg (2,40), Braunschweig (2,49) und Hannover (2,53) der fairste unter den vier NFV-Bezirken war. Gleich 18 Teams aus „unserer“ Region landeten unter den Top-50. Im Vergleich der 33 NFV-Kreise schnitten die Cloppenburger Teams nicht sonderlich gut ab und landeten auf Position 28. Auf Platz eins ist der Kreis Emsland notiert. Der Kreis Vechta ist auf dem elften Platz zu finden. Der Kreisligist RW Visbek (1,53) belegt als bestes VEC-Team Rang 78 und der VfL Oythe als schlechtestes (3,10) Platz 787.

Braunschweig an der Spitze mit nur 5 Gelben Karten

Die fairste Mannschaft Niedersachsens war in der Spielzeit 2019/20 der Bezirksligist BSC Acosta Braunschweig. In ihren 17 Saisonpartien erhielten die Kicker des Trainers Uwe Stucki lediglich fünf Gelbe Karten. Gelb-Rote oder Rote Karten? Fehlanzeige. Der daraus resultierende sensationelle Quotient von 0,29 war der zweitbeste in der Geschichte des Wettbewerb. Den Bestwert – nämlich 0,27 – hat seit der Saison 1993/94 der SV Wippingen aus dem Emsland inne.

Während sich der BSC Acosta für seine fairen Darbietungen über ein Trainingslager im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen freuen darf, ist der TuS Celle davon meilenweit entfernt. Die Kreisliga-Fußballer sind das abgeschlagene Schlusslicht der Rangliste. Die Bilanz der 14 TuS-Spiele: 52 Gelbe, jeweils drei Gelb-Rote und Rote Karten sowie ein Sportgerichtsurteil ergeben einen Quotienten von 6,14. Damit trug der TuS maßgeblich dazu bei, dass der Kreis Celle auf dem letzten Platz landete.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hansa Friesoythe ist fairste Mannschaft im Oldenburger Münsterland - OM online