Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hansa Friesoythe erwartet auswärtsschwache Bad Rothenfelder

Der SV Bevern gastiert in der Fußball-Landesliga bei GW Mühlen. Beide Mannschaften waren erst vor 14 Tagen im Bezirkspokal aufeinandergetroffen.

Artikel teilen:
Motiviert: André Thoben (links) und Hansa Friesoythe freuen sich auf das erste Landesliga-Spiel des Jahres. Foto: Bettenstaedt

Motiviert: André Thoben (links) und Hansa Friesoythe freuen sich auf das erste Landesliga-Spiel des Jahres. Foto: Bettenstaedt

Hansa Friesoythe - SV Bad Rothenfelde (Sonntag, 15 Uhr). 15 Minuten vor der Abfahrt kam am vergangenen Sonntag der Anruf aus Hollage: Ein BW-Verantwortlicher bat den Landesligisten Hansa Fries-oythe um die kurzfristige Verlegung des für 15.30 Uhr angesetzten Fußballspiels. Die Anfrage hatte einen schrecklichen Hintergrund: Denn ganz in der Nähe von Hollage, in Bramsche, war in der Nacht zu Sonntag im Rahmen einer Geburtstagsfeier eine 19-Jährige durch ein Gewaltverbrechen ums Leben gekommen, das ein 20-Jähriger begangen haben soll. Einige BW-Spieler sahen sich nach der schockierenden Nachricht nicht in der Lage, Fußball zu spielen. „Wir haben dem Wunsch der Hollager natürlich entsprochen“, sagt Hansa-Coach Hammad El-Arab.

So soll Friesoythes Landesliga-Premiere im neuen Jahr an diesem Sonntag steigen, wenn von 15 Uhr an der SV Bad Rothenfelde zu Gast. Zwar sagen die Meteorologen bis dahin noch einige Niederschläge voraus, El-Arab ist aber zuversichtlich, „dass wir spielen können“.

„Wir haben gut gearbeitet und freuen uns auf die Partie.“Hammad El-Arab, Hansa-Trainer

Durch die kurzfristige Absage der Hollage-Partie konnte Hansa immerhin eine Vollgas-Trainingswoche absolvieren. „Wir haben gut gearbeitet und freuen uns auf die Partie“, sagt Hammad El-Arab. An das Hinspiel, das seine Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz mit 3:0 gewann, hat der Trainer gute Erinnerungen. „Das war eine gute und konzentrierte Leistung von uns.“

Wirft man einen Blick auf die Auswärtstabelle, sind Hansas Chancen auf einen zweiten Sieg blendend: Denn Bad Rothenfelde landete in der Fremde in elf Partien bislang nicht einen einzigen Dreier. Dennoch warnt Friesoythes Trainer: „Bad Rothenfelde reist nach dem 2:1-Sieg gegen GW Firrel am vergangenen Wochenenden sicher mit viel Selbstvertrauen an.“

In personeller Hinsicht kann Hammad El-Arab wieder auf seinen Kapitän André Thoben zählen, der in Hollage verletzt gefehlt hätte. Martin Kaufmann, Sören Hinrichs und der langzeitverletzte Jordy Biakala (Kreuzbandriss) fallen dagegen aus.

Fehlt dem SV Bevern gesperrt: Sebastian Sander. Foto: WulfersFehlt dem SV Bevern gesperrt: Sebastian Sander. Foto: Wulfers

GW Mühlen - SV Bevern (Sonntag, 15 Uhr). Für Beverns Trainer Simon Wehming sind Partien gegen GW Mühlen immer etwas ganz besonders. „Viele Jungs habe ich in der Jugend von RW Damme trainiert und zum Teil auch selbst mit ihnen zusammengespielt, zudem ist mein Heimatort Damme nicht weit entfernt von Mühlen“, sagt er. An diesem Sonntag kommt der Coach des Fußball-Landesligisten bereits zum dritten Mal in den Genuss eines Duells mit Mühlen: Das Auswärtsspiel des SVB wird um 15 Uhr angepfiffen.

Wehming hätte sicherlich nichts dagegen, wenn das dritte Rendezvous endet wie die beiden vorangegangenen: Denn nach dem 2:1-Hinspielsieg Anfang September setzte sich der SV Bevern vor zwei Wochen auch im Bezirkspokal-Achtelfinale durch – mit 8:7 im Elfmeterschießen. „Ähnlich wie Melle verfügt Mühlen über eine spielstarke Truppe. Wir müssen uns über unsere Erfahrung und Robustheit in die Partie reinkämpfen, dann haben wir gute Karten“, sagt Beverns Trainer.

Apropos SC Melle: Mit dem 2:1-Erfolg zum Landesliga-Aufakt in die verbleibende Serie am vergangenen Sonntag war Simon Wehming zufrieden. „Wir hatten das Spiel eigentlich nur in den zehn Minuten vor der Pause nicht im Griff, ansonsten war das eine sehr gute Leistung meiner Mannschaft.“

Der einzige Wermutstropfen war eigentlich nur die Rote Karte für Sebastian Sander, der das Feld wegen Schiedsrichterbeleidigung verlassen musste. „Sebi hat ein Spiel Sperre bekommen, gegen Steinfeld am Samstag in einer Woche ist er wieder dabei“, so Wehming. Während der SVB-Coach um den Einsatz einiger angeschlagener Spieler bangt, kehrt Kristen Bramscher wieder ins SVB-Aufgebot zurück.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hansa Friesoythe erwartet auswärtsschwache Bad Rothenfelder - OM online