Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hammad El-Arab: „Dank des Schlussspurts können wir zufrieden sein"

Der Trainer des Fußball-Landesligisten Hansa Friesoythe blickt auf den ersten Saisonteil zurück. Zudem spricht er über die Ziele im neuen Jahr.

Artikel teilen:
Erfolgreich vor der Winterpause: Friesoythes Coach Hammad El-Arab feierte mit seinem Team 4 Siege aus den letzen 5 Spielen. Foto: Wulfers

Erfolgreich vor der Winterpause: Friesoythes Coach Hammad El-Arab feierte mit seinem Team 4 Siege aus den letzen 5 Spielen. Foto: Wulfers

Auch die beiden ranghöchsten Mannschaften im Fußballkreis Cloppenburg – 
SV Hansa Friesoythe und SV Bevern – befinden sich derzeit in der Winterpause. OM Online hat die freie Zeit genutzt, um mit den beiden Trainern der Landesligisten über den ersten Saisonteil zu sprechen und einen Ausblick auf die verbleibende Spielzeit zu wagen. Den Anfang macht Hansa-Coach Hammad El-Arab.

Wie lautet das Fazit der ersten 19 Landesliga-Partien?

Dank des Schlussspurts mit 
4 Siegen aus 5 Spielen bei einem Unentschieden können wir unter dem Strich zufrieden sein. Zwischendurch sah es doch ziemlich düster aus, wir hatten eine längere Krise. Der Hauptgrund für die Leistungssteigerung war die bessere Chancenverwertung. In den letzten drei Partien vor der Pause haben wir 17 Tore geschossen – das kann sich schon sehen lassen. Wenn wir in Führung gehen, ist es natürlich auch in der Defensive leichter.

Gibt es in der Winterpause personelle Veränderungen?

Wir sind derzeit nicht auf der Suche nach neuen Spielern. Es kann aber sein, dass wir auf der Torhüterposition etwas zu tun müssen. Das hängt davon ab, ob unser 3. Keeper, Kevin Gründing, kürzertreten muss. In diesem Zusammenhang hoffen wir auch, dass Wojciech Wilhelm seine Knieprobleme im neuen Jahr auskuriert hat.

Reichlich Torjubel vor der Winterpause: Hansa Friesoythe (von links: Janek Siderkiewicz, Jan Ruhe, Keven Oltmer, Janik Hoormann, Gerrit Thomes und Murat Moussa (verdeckt) belegt am Ende des Jahres den 6. Tabellenplatz in der Landesliga. Foto: LangoschReichlich Torjubel vor der Winterpause: Hansa Friesoythe (von links: Janek Siderkiewicz, Jan Ruhe, Keven Oltmer, Janik Hoormann, Gerrit Thomes und Murat Moussa (verdeckt) belegt am Ende des Jahres den 6. Tabellenplatz in der Landesliga. Foto: Langosch

Wie lauten die Ziele für die Rückrunde?

Wir wollen unter die Top 5, daran hat sich nichts geändert, das ist unser Anspruch. Spitzenreiter Holthausen-Biene ist eine Klasse für sich, dahinter kann noch viel passieren, viele Mannschaften sind eng beieinander.

Wann startet die Vorbereitung?

Teil 1 beginnt am 4. Januar. Von da an absolvieren die Spieler individuelle Einheiten im Grundlagenbereich. Wir werden das natürlich überprüfen – genauso wie das Gewicht, wenn wir uns am 21. Januar zum ersten Mannschaftstraining treffen.

Welche Testspiele sind geplant?

Sonntag, 29. Januar, in Emstekerfeld gegen den SV Petersdorf; Dienstag, 31. Januar, bei BW Papenburg; Samstag, 4. Februar, in Ganderkesee gegen Atlas Delmenhorst; Samstag, 
11. Januar, bei GVO Oldenburg; Sonntag, 19. Februar, in Galgenmoor gegen Viktoria Georgsmarienhütte. Am 25. Februar steht dann das Bezirkspokal-Achtelfinale bei BW Bümmerstede an.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hammad El-Arab: „Dank des Schlussspurts können wir zufrieden sein" - OM online