Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hallenrunde 20/21 komplett abgesagt

Auch im Kreis Vechta gibt es im Winter keine Fußball-Kreismeisterschaften im Jugend- und Altherrenbereich.

Artikel teilen:
Als es noch kein Corona gab: Im Dezember 2019 durften die D-Junioren in der Halle spielen, jetzt sieht's anders aus. Foto: Wenzel

Als es noch kein Corona gab: Im Dezember 2019 durften die D-Junioren in der Halle spielen, jetzt sieht's anders aus. Foto: Wenzel

Vor gut einer Woche bahnte es sich an, jetzt ist es offiziell: Der Fußball-Kreisverband Vechta hat aufgrund der jüngsten Entwicklung bei den Corona-Zahlen im Landkreis die Hallen-Kreismeisterschaften im Winter 2020/21 komplett abgesagt – der Ausfall des Hallenspielbetriebs betrifft sowohl den Jugendfußball- als auch den Altherrenbereich.

„Angesichts der aktuell immer steigenden Zahlen, der deutlich beengteren Voraussetzungen in den Sporthallen im Vergleich zum Sportplatz sowie der in den Hallen schwer einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln halten wir eine offizielle Hallenrunde für nicht durchführbar“, teilte Vechtas Jugendchef David Lücker am Mittwoch mit. Der Jugendausschuss habe zu Wochenbeginn die Absage für die Hallenrunden der A- bis G-Junioren einstimmig beschlossen. Gleiches gilt für den NFV-Kreisspielausschuss unter der Leitung von Siggi Lammers, der für die Hallenrunden der Ü32 (Altherren), Ü 40 (Altliga) und Ü 48 (Superaltliga) zuständig ist.

Für die Hallenrunde der B- bis F-Juniorinnen, die der Kreis Vechta seit 2018 zusammen mit Cloppenburg und Oldenburg-Land/Delmenhorst durchführt, gibt's noch keine endgültige Absage. Da sei wegen der Konstellation mit drei NFV-Kreisen noch eine letzte Absprache nötig, so Lücker: „Aber ich gehe davon aus, dass die Hallenrunde der Mädchen auch ausfällt.“ Der NFV-Kreis Cloppenburg hatte zuletzt ebenfalls seine Kreismeisterschaft im Jugend- und Seniorenbereich gestrichen. Und die übergeordneten Bezirks- und Landesmeisterschaften im Futsal für A-, B- und C-Junioren waren zuvor auch abgesagt worden. Gleiches gilt für die Norddeutschen Meisterschaften.

Für die Absage seiner Hallenrunde, die im Normalfall Anfang November mit F-Junioren begonnen hätte und Mitte März 2021 mit den G-Junioren zu Ende gegangen wäre, hatte sich der VEC-Jugendausschuss die breite Rückendeckung der Vereine geholt. „Auf der Jugendleiter-Tagung in Lutten Ende August waren wir uns im Prinzip schon einig, dass es keine Hallenrunde geben kann. Die Meisterschaften waren da schon schwer vorstellbar. Und die Corona-Zahlen sind jetzt deutlich schlechter“, so Lücker. Hallenzeiten seien auch erst gar nicht reserviert worden. Der NFV-Kreisverband kümmert sich in der Regel um die AKS-Halle in Lohne und die SZ-Nord-Halle in Vechta, die Vereine fragen derweil in ihren Gemeinden nach freien Terminen in den jeweiligen Sporthallen.

An der Jugend-Hallenrunde 2019/20 hatten 341 Teams teilgenommen (291 Junioren, 50 Juniorinnen). Es gab über 130 Hallentermine und damit über 400 Stunden Hallenfußball. Nochmal Lücker: „Sofern einzelne Vereine in der Winterzeit Miniturniere oder Freundschaftsspiele durchführen möchten, ist das jedem Verein freistellt.“ Er verwies auf die eigene Verantwortung und die Verfügungslage.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hallenrunde 20/21 komplett abgesagt - OM online