Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

GW Mühlen freut sich über Zugänge aus Lohne

Die Offensivspieler Jan Leiber und Peter Sieve wechseln von BWL zum Fußball-Landesligisten. Beide Trainer bewerten das positiv.

Artikel teilen:
Wechsel I: Jan Leiber aus Vörden. Foto: Schikora

Wechsel I: Jan Leiber aus Vörden. Foto: Schikora

Fußball-Oberligist BW Lohne verkleinert seinen Kader zur Rückrunde, Landesligist GW Mühlen stockt im gleichen Maße auf: Die Lohner Jan Leiber (21) und Peter Sieve (20) schließen sich per sofort den Grün-Weißen an. Lohnes Trainer Henning Rießelmann sagte zu den Wechseln seiner Schützlinge: „Sie haben sich immer top verhalten und ich lege ihnen jetzt auch keine Steine in den Weg. Bei uns wäre es in der Rückrunde schwierig geworden mit Einsatzzeiten. Aber die brauchen sie für ihre weitere Entwicklung – und das können sie bei GW Mühlen prima machen.“

Die beiden Offensivspieler kamen in dem starken Lohner Kader überwiegend nur zu Kurzeinsätzen, ehe sie beim letzten Auftritt in Celle (8:0) über 90 Minuten ran durften; sie traten aber sowohl in der Ersten wie auch in der Zweiten, wo sie häufiger eingesetzt wurden, als Torschützen in Erscheinung.

Wechsel II: Peter Sieve aus Lohne. Foto: SchikoraWechsel II: Peter Sieve aus Lohne. Foto: Schikora

Der Vördener Jan Leiber und Peter Sieve aus Lohne gingen beide aus der A-Jugend von BW Lohne hervor, wo sie vom jetzigen Mühlener Trainer Andreas Hinrichs gecoacht wurden. Der freut sich jetzt auf das Wiedersehen beim Landesligisten. GW Mühlen will vor dem Beginn der Rückrunde (Datum noch unbekannt) im noch nicht terminierten Nachholspiel bei Falke Steinfeld die Teilnahme an der Meisterrunde perfekt machen.

Andreas Hinrichs sagte: „Wir freuen uns sehr auf die beiden. Sie passen perfekt in unser Konzept mit jungen Leuten aus der Region.“ In der eh schon starken Offensive verfügt GWM damit über zwei weitere Optionen. Besonders positiv bewertete Hinrichs den Umstand, dass man bei den Wechselentscheidungen von Vereinsseite mit sportlichen Argumenten zum Zuge gekommen sei. Trainingsstart soll Mitte/Ende Januar 2022 sein.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

GW Mühlen freut sich über Zugänge aus Lohne - OM online