Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Großer Finaltag am Ende der Saison 20/21

Bei den Fußballerinnen steht nun der Fahrplan für die kommende Spielzeit fest. Der Startschuss soll Anfang September fallen.

Artikel teilen:
Bald soll es wieder losgehen: Die SG Hemmelte/Lastrup/Kneheim (dunkelblaues Trikot) wird in der Staffel II der Kreisliga auf Punktejagd gehen. Das Bild zeigt eine Szene aus dem Kreispokal-Finale 2019, das die SG gegen BW Lohne mit 0:1 verloren hatte. Archivfoto: Langosch

Bald soll es wieder losgehen: Die SG Hemmelte/Lastrup/Kneheim (dunkelblaues Trikot) wird in der Staffel II der Kreisliga auf Punktejagd gehen. Das Bild zeigt eine Szene aus dem Kreispokal-Finale 2019, das die SG gegen BW Lohne mit 0:1 verloren hatte. Archivfoto: Langosch

In den gemeinsamen Frauenligen der Fußballkreise Cloppenburg, Vechta, Oldenburg Land und Delmenhorst hat Staffelleiter Ralf Busse (Cloppenburg) die Klassen eingeteilt und einen Rahmenspielplan erstellt. Demnach soll die Saison am ersten September-Wochenende starten. „Dieses Konzept gilt allerdings nur, wenn wir den Spielbetrieb bis Mitte September aufnehmen können. Ansonsten muss ich einen neuen Fahrplan erarbeiten“, so Busse.

Kreisliga:

Die Klasse wird in zwei Staffeln geteilt. Ralf Busse schrieb alle Mannschaften in alphabetischer Reihenfolge auf und ordnete die ungeraden Nummern der Gruppe 1 und die geraden Nummer der Gruppe 2 zu. Die beiden Staffelsieger werden in die Bezirksliga aufsteigen und zudem ein Finale um den Kreismeistertitel bestreiten, das am 19. Juni 2021 ausgetragen werden soll. Die jeweils beiden Tabellenletzten müssen den Gang in die Kreisklasse antreten – es gibt also vier Absteiger.

Staffel 1: SV Bethen, SV Carum, BV Garrel, SV Kroge-Ehrendorf, TuS Lutten II, VfL Oythe, RW Visbek.

Staffel II: SG Bevern/Essen, BC Ermke, SG Hemmelte/Lastrup/Kneheim, BW Langförden, VfL Markhausen, VfL Stenum, SF Wüsting-Altmoorhausen.

Ralf Busse. Foto: WulfersRalf Busse. Foto: Wulfers

Kreisklasse:

Statt drei wird es in der Spielzeit 2020/21 vier Kreisklassen geben. Die vier Staffelsieger ermitteln in zwei Entscheidungsspielen die beiden Kreisliga-Aufsteiger. Wer dann gegen wen spielt, wird ausgelost. Weil die Kreisliga eine reine Elfer-Staffel ist, werden die Relegationspartien als Elfer-Spiele ausgetragen, auch wenn in den Kreisklassen viele Klubs Neuner-Teams gemeldet haben.

Die drei Entscheidungsspiele finden wie das Duell um den Kreismeistertitel am 19. Juni 2021 statt. Die Partien werden auf einer neutralen Sportanlage ausgetragen. Im Rahmen dieses letzten Spieltags werden auch die Ehrungen der Staffelsieger der beiden Kreisliga-Gruppen und vier Kreisklassen vorgenommen.

Kreisklasse 1: SV Bösel, SG Bunnen/Essen/Bevern II, SV Evenkamp, FSG Gehlenberg/Hilkenbrook/Rastdorf II, VfL Löningen, SG Scharrel/Ramsloh, FC Sedelsberg, SC Winkum.

Kreisklasse 2: Ahlhorner SV, BSV Benthullen-Harbern,
SV Baris Delmenhorst, SG DTB/TV Jahn U23, TV Falkenburg/Kickers Ganderkesse, TSV Ganderkesse, TuS Hasbergen,
FC Hude, VfL Wittekind Wildeshausen II.

Kreisklasse 3: SC SW Bakum, SV GW Brockdorf, TV Dinklage II, SV Fortuna Einen II, SG Holdorf / Handorf-Langenberg II, TuS BW Lohne II, TuS Neuenkirchen II, SV Falke Steinfeld, SV RW Visbek II.

Kreisklasse 4: SG Elisabethfehn Harkebrügge II, SC Kampe-Kamperfehn, SG Scharrel/Ramsloh II, SG Thüle/Petersdorf, BV Cloppenburg II, SG Hemmelte/Lastrup/Kneheim II, SG Hemmelte/Lastrup/Kneheim I, SV BW Galgenmoor.

Kreispokal:

Die Partien des Kreispokals sollen im bewährten Modus ausgetragen werden. Weil durch die kleineren Staffeln im Punkspielbetrieb kein Zeitdruck herrscht, wurden zunächst keine Wochenspiele angesetzt. Daher wird es auch keine regionale Auslosung der ersten beiden Runden geben – alle Teams kommen in einen Topf. Wie üblich wird das Endspiel nicht auf einem neutralen Platz ausgetragen, sondern auf jener Sportanlage, die im Vorfeld ausgelost wurde. Die Vorrunde des Pokalwettbewerbs ist für das Wochenende 19./20. September vorgesehen, die erste Runde am
17./18. Oktober. Das Finale soll am 12. Juni 2021 ausgetragen werden.

Staffeltag:

Ralf Busse wird in diesem Jahr keinen gemeinsamen Staffeltag veranstalten, sondern mehrere kleinere, um das Risiko von Corona-Infektionen gering zu halten. Erst, wenn Gewissheit herrscht, dass gespielt werden kann, legt Busse fest, wo die Sitzungen stattfinden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Großer Finaltag am Ende der Saison 20/21 - OM online