Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Glücksgefühle auf dem Düsseldorfer Burgplatz

Die Basketball-Schwestern Malea und Pia Sprehe aus Vörden, 17 und 15 Jahre alt, haben mit den Panthers Osnabrück den U-18-Titel bei der Deutschen 3x3-Meisterschaft gewonnen.

Artikel teilen:
U-18-Champions im 3x3-Basketball: Osnabrücks Team mit (von links) Maira Banko, Malea Sprehe, Luise Hansmann und Pia Sprehe. Malea und Pia Sprehe kommen aus Vörden. Foto: DBB

U-18-Champions im 3x3-Basketball: Osnabrücks Team mit (von links) Maira Banko, Malea Sprehe, Luise Hansmann und Pia Sprehe. Malea und Pia Sprehe kommen aus Vörden. Foto: DBB

Es war ein echter Kraftakt, am Ende sogar ein nervenaufreibender Krimi – und nach der Schlusssirene, nach dem Coup gegen den Favoriten, gab's kein Halten mehr. Die Freude musste einfach raus. „Wir haben uns mega gefreut. Das war so ein cooles Erlebnis“, sagte Malea Sprehe (17) aus Vörden nach der Deutschen Meisterschaft im 3x3-Basketball auf dem Burgplatz in Düsseldorf.

Wir – das waren vier U-18-Korbjägerinnen der Panthers Osnabrück, zu denen neben Malea Sprehe auch ihre zwei Jahre jüngere Schwester Pia gehörte. Zusammen mit Maira Banko (15/Quakenbrück) und Luise Hansmann (17/Osnabrück) gewann das Duo aus Vörden die Goldmedaille in der Klasse U 18 weiblich. Ein 10:8 im Finale gegen die Grünberg Airballers brachte den DM-Titel.

„Das war ein super Event, top organisiert und mit einem tollen Ambiente“, sagte Malea Sprehe über die „3×3 German Championship 2021“, bei der noch drei weitere Titel vergeben wurden. Bei den Damen siegten die Grünberg Eaglettes um U-18-MVP Elisa Mevius, bei den Herren ging der Titel an das Team „Der Stamm“ Aachen um BBL-Profi Kostja Mushidi, während die Mannschaft Hannover Splash in der Altersklasse U 18 männlich triumphierte.

Zurück zum Turnier mit Malea und Pia Sprehe. Insgesamt elf weibliche U-18-Teams kämpften zunächst bei strahlendem Sonnenschein, später auch bei kräftigen Regenschauern um den Einzug in die K.o.-Phase. Eigentlich hätten es zwölf Teams sein sollen, doch Osnabrücks Vorrundengegner Braunschweig trat nicht an. So hatte Osnabrück nur ein Gruppenspiel gegen Grünberg, das mit 13:11 gewonnen wurde – ein erster Paukenschlag, der ein gutes Gefühl gab.

Die Panthers-Crew, die sich mit guten Leistungen auf der Hessen-Tour in Marburg (2.) und bei einem Turnier in Bremen (1.) das Ticket für die DM gesichert hatte, verbuchte dann im Viertelfinale einen 16:11-Sieg gegen die Marburg Dolphins. Im Halbfinale folgte ein 12:11-Krimi gegen Göttingen.

Im abendlichen Finale auf dem eindrucksvoll beleuchteten Center Court auf dem Burgplatz gab's ein Wiedersehen mit Grünberg. Osnabrück führte lange, kassierte 20 Sekunden vor Schluss den Ausgleich zum 8:8, um dann mit dem letzten Distanzwurf des Abends den DM-Titel 2021 zu holen. „Wir waren der Underdog und haben es trotzdem geschafft. Das Turnier hat mega Bock gemacht“, freute sich Malea Sprehe.

Anders als traditionelles Basketball wird die Disziplin 3x3 von je drei Akteuren auf einen Korb gespielt. Die Spielzeit beträgt maximal zehn Minuten – mit 21 Punkten ist der vorzeitige Sieg perfekt. Die Trainer haben während der Partie keinen Einfluss auf das Spiel, sie sitzen außerhalb des Feldes, die Spielerinnen wechseln in Eigenregie. „Das hat bei uns super funktioniert. Wir hatten einen klaren Plan, wie wir wechseln, und sind eigentlich nur einmal davon abgewichen“, so Malea Sprehe.

Nach der 3x3-DM steht nun eine kurze Sommerpause an, ehe die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt. Malea Sprehe gehört dem Zweitliga-Kader der Panthers an und spielt zudem beim TV Vörden in der 1. Damen (2. Regionalliga). Pia Sprehe spielt sogar in drei Teams – in Vörden in der U 18 und in der 1. Damen sowie in Osnabrück in der Jugend-Bundesliga (WNBL).

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Glücksgefühle auf dem Düsseldorfer Burgplatz - OM online