Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garrels Handballerinnen holen Turniersieg

Der Drittligist gewann den Luxat-Cup beim TV Oyten. Das Team von Trainer Peter Kalafut feierte vier Siege in vier Spielen. Am Wochenende absolviert der BVG in Dänemark ein Trainingslager.

Artikel teilen:
Daumen hoch: Peter Kalafut landete mit den BVG-Frauen beim Luxat-Cup des TV Oyten vier Siege in vier Spielen.Foto: Langosch

Daumen hoch: Peter Kalafut landete mit den BVG-Frauen beim Luxat-Cup des TV Oyten vier Siege in vier Spielen.Foto: Langosch

Nach einer zweiwöchigen Spielpause haben die Handballfrauen des BV Garrel ihren nächsten Test bestritten. Und wie: Sie gewannen das Turnier beim Drittligakonkurrenten TV Oyten und nahmen den Luxat-Cup mit nach Hause.

Fünf Teams waren angetreten, neben dem BVG und den Gastgerinnen war mit dem SV Buxtehude II ein dritter Drittligist dabei, außerdem mischten die Oberligisten MTV VJ Peine sowie TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck mit. In dem Turnier, das im Modus „jeder gegen jeden“ und mit einer Spielzeit von 2x20 Minuten pro Partie ausgetragen wurde, waren es am Ende die Garrelerinnen, die sich als einzige Mannschaft schadlos hielt und vier Siege einfuhren.

Dabei taten sich die Spielerinnen um Trainer Peter Kalafut zum Auftakt gegen Buxtehude II relativ schwer, das hing aber auch damit zusammen, dass der Coach viel wechselte und in der zweiten Halbzeit eine 3:2:1-Abwehr ausprobierte. Es langte aber zu einem 19:17-Sieg. Mit den beiden Oberligisten hatte Garrel dann keine Probleme: Dem 19:12 über Bielefeld folgte ein 26:14 gegen Peine.

"Wir haben in der Deckung gut gestanden."Peter Kalafut, BVG-Trainer

Damit kam es zum „Endspiel“. In der letzten Partie des Tages trafen mit Oyten und dem BVG die beiden einzigen verlustpunktfreien Mannschaften aufeinander. Sie machten den Turniersieg im direkten Duell untereinander aus. Letztendlich hatte der BV Garrel mit 15:11 das bessere Ende für sich.

„Das war das wichtigste Spiel für mich in diesem Turnier. Wir haben in der Deckung gut gestanden, damit haben die Spielerinnen die Aufgabe erfüllt, die ich ihnen gestellt habe. Nach den Tests gegen Wilhelmshaven, Oldenburg und Werder habe ich da den meisten Bedarf gesehen. Inzwischen sind wir bei 80 Prozent angekommen. Die Souveränität, mit der wir gerade in den Spielen gegen die Oberligisten aufgetreten sind, hat mir gut gefallen. Wir müssen aber noch an der Chancenverwertung arbeiten. Gegen Oyten haben wir einige Tempogegenstöße vergeben, da müssen wir besser werden.“

Am Wochenende absolvieren die Garrelerinnen ein Trainingslager in Dänemark. „Wir bestreiten dort zwar auch ein Testspiel, aber in erster Linie ist der Abstecher eine Teambuildingmaßnahme mit einer ganzen Reihe von Trainingseinheiten“, sagt Kalafut.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garrels Handballerinnen holen Turniersieg - OM online