Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garrels Handballerinnen erkämpfen sich knappen 26:25-Sieg in Buxtehude

BVG gewinnt Verfolgerduell in der 3. Liga beim BSV II. Nach 21:14-Führung gut 15 Minuten vor Schluss wird es noch einmal eng.

Artikel teilen:
Hartes Stück Arbeit: Robyn Rußler (rechts) erkämpfte sich mit dem BV Garrel einen knappen 26:25-Auswärtssieg beim Buxtehuder SV II. Archivfoto: Langosch

Hartes Stück Arbeit: Robyn Rußler (rechts) erkämpfte sich mit dem BV Garrel einen knappen 26:25-Auswärtssieg beim Buxtehuder SV II. Archivfoto: Langosch

Die Handballfrauen des BV Garrel sind mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet. Im Verfolgerduell des Tabellenzweiten beim -vierten der Staffel A in der 3. Liga setzte sich der BVG am Ende knapp, aber nicht unverdient mit 26:25 (16:12) durch.

„Mir ist bei der Schlusssirene ein Riesenstein vom Herzen gefallen“, gab Trainer Jonas Kettmann zu, der über weite Strecken einen geruhsamen Nachmittag verlebt hatte. Die letzten 15 Minuten dieser Begegnung sollte es allerdings in sich haben.

Die Garrelerinnen brauchten eine Viertelstunde, um auf Touren zu kommen. Mit der Hereinnahme von Lisa-Marie Fragge übernahmen sie das Kommando. In der Anfangsphase waren die Mannschaften noch gleichauf gewesen, aber mit einem 5:0-Lauf zwischen der 14. und 19. Minute machten die Schützlinge von Trainer Jonas Kettmann aus einem 7:8-Rückstand eine 12:8-Führung. Diesen Vorsprung bauten die Gäste über 14:9 nach knapp 21 Minuten bis auf 16:10 (28.) aus. Lisa-Marie Fragge erzielte vier ihrer insgesamt sieben Tore vor der Halbzeitpause.

Allerdings verspielten die Garrelerinnen in der Schlussphase des ersten Durchgangs ein wenig von ihrem Polster. Mit einem Zwischenstand von 16:12 zu Gunsten des BVG wurden die Seiten gewechselt. Die beiden späten Gegentreffer scherten die Gäste indes kein bisschen. Auch nach Wiederbeginn diktierten sie das Geschehen und hatten sich nach gut 43 Spielminuten bis auf 21:14 abgesetzt.

  • Buxtehuder SV  II - BV Garrel 25:26
  • BV Garrel: Julia Thoben-Göken, Larissa Gärdes, Clara Fette – Lisa-Marie Fragge (7), Ann-Kathrin Frangen (3), Lisa Noack (3), Kim Schilling (3), Melanie Fragge (3/1), Lara-Sophie Meyer (2), Lotta Stolle (2), Isabel Gerken (1), Dina Reinhold (1), Sophie Solomachin (1), Johanne Fette, Robyn Rußler, Kaya Schilling.
  • Rote Karte: Nele Nickel (BSV II, 50., dritte Zeitstrafe).
  • Zuschauer: 98.
  • Nächstes BVG-Spiel: Am Freitag (28. Januar, 20.30 Uhr) gegen den TV Oyten.

Spiel entschieden? Von wegen. Die Buxtehuderinnen gaben sich noch lange nicht geschlagen. Vielmehr starteten sie eine Aufholjagd. Gerade einmal fünf Minuten später war der schöne Vorsprung der Garrelerinnen bis auf 22:20 zusammengeschrumpft. „Wir haben nach 45 Minuten den Faden verloren“, meinte Kettmann. „Warum das passiert ist, kann ich nicht erklären.“ Die technischen Fehler häuften sich, ein paar Stürmerfouls kamen hinzu, und die Gastgeberinnen waren in der Lage, diese Mängel auszunutzen. „Ich wusste, dass es ein ganz schweres Spiel wird, Buxtehude hat viele sehr gut ausgebildete Einzelspielerinnen“, sagte Kettmann. „Vielleicht haben wir auch Jasmina Rühl, die in der Phase richtig stark aufgespielt hat, zu lange gewähren lassen.“

So wurde es eine hochspannende Schlussphase. Viereinhalb Minuten vor dem Ende war Buxtehudes Zweitvertretung beim 23:24 ganz dicht herangekommen. Aber gerade rechtzeitig bekamen die Gäste mit einer starken Torfrau Julia Thoben-Göken noch die Kurve und verteidigten ebenso leidenschaftlich wie erfolgreich den knappen Vorsprung. 30 Sekunden vor Schluss hatte Garrel sogar den Ball, bekam aber ein Stürmerfoul gegen sich gepfiffen, so dass sich der BSV-Zweiten doch noch die Chance zum Ausgleich bot. Allerdings hätte sie dafür einen Freiwurf direkt verwandeln müssen. Der Versuch aber misslang, Garrels Sieg war damit perfekt. „Das war echt knapp“, atmete Kettmann ganz tief durch.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garrels Handballerinnen erkämpfen sich knappen 26:25-Sieg in Buxtehude - OM online