Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garrels Fußballer feiern ganz entspannt Weihnachten

BVG gewinnt beim SV Thüle mit 2:0. Der Tabellenführer der Bezirksliga baut seinen Vorsprung auf 10 Punkte aus.

Artikel teilen:
Garrel feiert: Spitzenreiter BVG gewann das Topspiel der Bezirksliga beim SV Thüle mit 2:0. Foto: Langosch

Garrel feiert: Spitzenreiter BVG gewann das Topspiel der Bezirksliga beim SV Thüle mit 2:0. Foto: Langosch

Stefan Wulfing, Cotrainer des Fußballbezirksligisten BV Garrel, hatte eine Vorahnung: „Nach dem Spiel haben wir 10 Punkte Vorsprung“, meinte er noch vor dem Spitzenspiel beim SV Thüle. Wulfing sollte Recht bekommen, mit einem unter dem Strich verdienten 2:0-Erfolg (1:0) in einer sehr ansehnlichen Partie baute Tabellenführer BVG seinen Vorsprung tatsächlich weiter aus. Und egal, wie der letzte Spieltag vor der Winterpause am kommenden Wochenende ausfällt, dürfen dürfen die Garreler ganz entspannt Weihnachten feiern.

Zuvor hatte die Elf um Trainer Steffen Bury aber ein hartes Stück Arbeit leisten müssen, denn gerade im ersten Durchgang hatten die Platzherren die besseren Chancen. Aber: Der SVT nutzte seine Möglichkeiten nicht. „Ich habe meinen Spielern in der Halbzeitpause gesagt, dass das Ergebnis das einzige ist, was nicht passt“, meinte Michael Macke, der die Thüler gemeinsam mit Sebastian Thunert trainiert. Denn in der 40. Minute war Garrel in Führung gegangen. Robert Göken hatte bei seinem Klärungsversuch im Strafraum Pascal Looschen getroffen, den fälligen Foulelfmeter verwandelte Mateusz Kolodziejski sicher zum 0:1.

War die Führung für Garrel zum Seitenwechsel noch schmeichelhaft, sollten sich die Gäste den Erfolg im zweiten Abschnitt verdienen. Der Treffer gab dem BVG Sicherheit, Thüle hatte zusehends Mühe, sich in der Offensive ins Szene zu setzen. Dabei wäre um ein Haar in der 48. Minute der Ausgleich gelungen. Doch Jonathan Menzens Direktabnahme von der Strafraumkante senkte sich nur auf die Latte.

Danach aber kamen die Gäste zu guten Gelegenheiten. SVT-Torhüter Carsten Hackstette rettete klasse gegen Patrick Looschen, Simon Bickschlag klärte die Situation endgültig (55.)., wenige Sekunden später parierte Hackstette Patrick Looschens Distanzschuss.

Die Entscheidung aber führte Mateusz Kolodziejski herbei, der in der 64. Minute eine Freistoß aus gut 20 Metern Entfernung zum 2:0 in den Winkel zirkelte als sei es das Selbstverständlichste der Welt. Thüle steckte zwar nicht auf, schaffte es aber nicht mehr, den BVG zu gefährden. Spätestens, als Claas Göken in der Nachspielzeit einen von Linus Backhaus verwirkten Handelfmeter über das Tor schoss, war die letzte Hoffnung für den SVT dahin.

„Der Sieg ist schon verdient“, meinte BVG-Coach Steffen Bury. „Aber Thüle war ein starker Gegner und wir haben in der einen oder anderen Szene aus das nötige Spielglück gehabt.“

Tore: 0:1, 0:2 Mateusz Kolodziejski (40., 64.).

Thüle: Hackstette – Sieger (72. Spirlicenco), R. Göken, Wilken, Bickschlag, C. Göken, Metzger (72. Höhne), Böhmann, Rahenbrock, Menzen, Waden (45. Duen).

Garrel: Flerlage – Hasanbasic (83. Engelmann), Backhaus, Walker, Boll, Meyer, Sat (78. Menke), Pat. Looschen, Pas. Looschen (72. Neldner), Lazaj (85. Zejnilovic), Kolodziejski (85. Fink).

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garrels Fußballer feiern ganz entspannt Weihnachten - OM online