Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fußball: Laura Bröring und ihre "bombastische" Saison

Die 15 Jahre alte Cloppenburgerin absolvierte mit der deutschen U16-Nationalmannschaft vier Länderspiele. Beim SV Meppen „schnappte" sie sich in der B-Juniorinnen-Bundesliga die Torjägerkrone.

Artikel teilen:
Besuch der Familie: Laura Brörings Eltern Josef und Sonja sowie ihr Bruder Niklas sahen sich die beiden U16-Länderspiele gegen die Niederlande (1:1) und Dänemark (2:0) an. Foto: ©Bröring

Besuch der Familie: Laura Brörings Eltern Josef und Sonja sowie ihr Bruder Niklas sahen sich die beiden U16-Länderspiele gegen die Niederlande (1:1) und Dänemark (2:0) an. Foto: ©Bröring

So ganz ohne Fußball geht es dann doch nicht. Zwar genießt die 15 Jahre alte Laura Bröring nach einer anstrengenden Spielzeit 2021/22 seit einigen Tagen ihre Sommerpause, locker gekickt wird zu Hause in Cloppenburg aber dennoch. „Mal alleine, mal im Garten mit meinen Brüdern, mal mit Freunden“, sagt sie. Wenn die Gymnasiastin in einer ruhigen Minute an die vergangenen Wochen und Monate zurückdenkt, erinnert sie sich an eine „bombastische Saison“. Laura Bröring: „Es ist extrem viel passiert. Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so gut läuft.“

Mit den B-Juniorinnen des SV Meppen beendete die Offensivspielerin die Serie in der Bundesliga Nord/Nordost hinter dem Hamburger SV, Union Berlin und VfL Wolfsburg auf dem 4. Platz. „Das war vor der Saison zwar unser Ziel gewesen, nach dem Gewinn der Herbstmeisterschaft hatten wir uns aber schon etwas mehr ausgerechnet“, sagt die junge Fußballspielerin. „Wir haben es selbst ein bisschen verbockt, weil wir gegen schwächere Mannschaften unnötige Niederlagen kassiert haben.“

Laura Bröring selbst war bei dem Team aus dem Emsland unumstrittene Stammspielerin, absolvierte alle 26 Partien und verpasste dabei lediglich fünf Minuten. Damit nicht genug: Mit 21 Treffern sicherte sie sich die Torjägerkrone und war maßgeblich daran beteiligt, dass der SVM mit 72 Toren hinter dem HSV (76) die zweitbeste Offensive der Liga stellte.

Schusstraining bei der Nationalelf: Laura Bröring (Zweite von rechts) fühlt sich beim DFB wohl. Foto: ©BröringSchusstraining bei der Nationalelf: Laura Bröring (Zweite von rechts) fühlt sich beim DFB wohl. Foto: ©Bröring

Dank ihrer formidablen Leistungen im Verein machte Bröring auch beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf sich aufmerksam. Im Januar bekam sie die Chance, mit der U16 ein Trainingslager in Spanien zu absolvieren – und nutzte sie.

Ein halbes Jahr später sind auf der Visitenkarte der jungen Cloppenburgerin bereits vier Länderspiele verzeichnet. Ihr Debüt hatte sie im Februar beim 2:0-Sieg gegen England gefeiert, bevor sie noch bei den Partien gegen Portugal (0:2), die Schweiz (0:1) und vor wenigen Tagen gegen Dänemark (2:0) das DFB-Trikot trug. „Es ist etwas ganz besonderes bei der Nationalmannschaft zu sein. Dort ist alles ganz anders, alles geht sehr professionell zu“, sagt sie. Zuletzt war Laura Bröring Mitte Juni mit dem U16-Team bei einem Lehrgang in Haltern am See sowie in Kiel unterwegs.

Bei den B-Juniorinnen des SV Meppen wird sie Anfang Juli die Vorbereitung auf die kommende Saison aufnehmen. Inwieweit die 15-Jährige in das Training der Frauenmannschaft, die jüngst die Rückkehr in die 1. Bundesliga schaffte, integriert wird, entscheidet sich in Kürze. Bereits in der vergangenen Serie hatte Bröring bei den „Profis“ ihr Können bei mehreren Übungseinheiten präsentieren können.

"Sie hat eine richtig tolle Zukunft vor sich."Maria Reisinger, Sportliche Leiterin SV Meppen

Klar ist, dass die SVM-Verantwortlichen dem technisch versierten Talent aus Cloppenburg jede Menge zutrauen. „Ich kenne Laura schon lange. Sie hat eine richtig tolle Zukunft vor sich. Allerdings dürfen wir sie nicht verheizen, sie ist bei vielen Lehrgängen und Maßnahmen. Wir möchten sie langsam aufbauen“, sagt etwa Maria Reisinger, die Sportliche Leiterin beim SVM.

Laura Bröring genießt es in diesen Tagen erst einmal, dass sie nach der ebenso strapaziösen wie erfolgreichen Saison etwas die Beine hochlegen kann. In einigen Wochen – wenn Sommerferien sind – darf sie dann noch einmal mit dem Mannschaftstraining beim SV Meppen aussetzen. Dann steht der Familienurlaub auf Fuerteventura an. „Darauf freue ich mich schon sehr.“

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fußball: Laura Bröring und ihre "bombastische" Saison - OM online