Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fußball-Landesliga: Bevern siegt, Friesoythe verliert

Der SVB setzte sich zu Hause mit 2:0 gegen den SV Bad Rothenfelde durch. Hansa kassierte eine 1:2-Niederlage beim SC Melle.

Artikel teilen:
Dynamisch: Beverns Kapitän Sascha Thale (links) war auch gegen den SV Bad Rothenfelde wieder viel unterwegs, agierte in der Offensive diesmal aber etwas glücklos. Foto: Bettenstaedt

Dynamisch: Beverns Kapitän Sascha Thale (links) war auch gegen den SV Bad Rothenfelde wieder viel unterwegs, agierte in der Offensive diesmal aber etwas glücklos. Foto: Bettenstaedt

SV Bevern - Bad Rothenfelde 2:0 (1:0). Es war kein fußballerischer Leckerbissen, den der SV Bevern seinem Anhang am Sonntag in der Partie gegen den SV Bad Rothenfelde servierte, immerhin holte der Landesligist aber 3 Punkte. Nach Treffern von Sebastian Sander und Nico Thoben setzte sich der SVB mit 2:0 (1:0) durch. „Man hat mal wieder gesehen, dass man in dieser Liga nichts geschenkt bekommt“, sagte Beverns Trainer Simon Wehming, „wir haben aber wenig zugelassen und am Ende verdient gewonnen.“

In der 2. Minute stockte den Gastgebern kurz der Atem, als der Gästekicker Maximilian Werner, der von Hansa Fries-oythe kam, mit einen sehenswerten Schuss den Pfosten traf. Die erste nennenswerte Chance für Bevern hatte nach 12 Minuten Sebastian Sander, dessen Versuch Rothenfeldes Keeper Tom Planitz aber entschärfte. 60 Sekunden später entschied Sander das Duell aber für sich: Nach einer butterweichen Flanke von Frank Placke aus dem Halbfeld köpfte der Stürmer eiskalt zur 1:0-Führung ein. Im Anschluss dominierte der SVB zwar, in der Offensive blieb aber vieles Stückwerk. Etliche Zuspiel waren zu ungenau.

In der zweiten Hälfte erwischte Bad Rothenfelde wie schon in Durchgang eins den besseren Start. Kevin Ikeakhes Schuss parierte SVB-Keeper Nils Kordon jedoch gekonnt (48.). Direkt im Gegenzug hatte Sebastian Sander eine weitere Gelegenheit, doch nach schöner Vorarbeit von Lennart Blömer traf er nur das Außennetz. Bevern tat sich im weiteren Spielverlauf schwer, kam aber dennoch zur ein oder anderen Chance. Unter anderem durch Frank Placke, dessen Schuss aus rund 20 Metern an den Pfosten klatschte (66.).

So mussten die Gastgeber weiter um die 3 Punkte bangen. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff erlöste Nico Thoben schließlich die Mannschaft von Trainer Simon Wehming, als er nach einem Querpass von Kristen Bramscher für den 2:0-Endstand sorgte.

Tore: 1:0 Sebastian Sander (13.), 2:0 Nico Thoben (86.).

Bevern: Kordon – Kalvelage (58. Tepe), Hennig, Wichmann, Schockemöhle, Placke (89. Brinker), Bramscher, Thoben, Blömer (80. Hoffmann), Thale (78. Heitgerken), Sander (65. Gerdes).

Keven Oltmer. Foto: WulfersKeven Oltmer. Foto: Wulfers

SC Melle - Hansa Friesoythe 2:1 (2:0). Der ambitionierte SV Hansa Friesoythe droht  im Mittelmaß zu versinken. Die Partie beim SC Melle verlor das Team von Coach Hammad El-Arab mit 1:2 (0:2) und wartet seit nunmehr 5 Spielen auf einen Sieg. „Es war ein recht ausgeglichenes Spiel, in dem Melle etwas effizienter war“, sagte Friesoythes Co-Trainer Nicolas Hofmann.

Nach einem verhaltenen Beginn von beiden Teams nutzten die Gastgeber ihre erste Chance: Maik Emmrich erzielte in der 12. Minute per Abpraller das 1:0, nachdem Hansa-Keeper Tiberius Bosilca zuvor einen Schuss von der Strafraumgrenze gehalten hatte. Danach spielte sich das Geschehen zunächst vor allem im Mittelfeld ab. Nach 35 Minuten erhöhte Emmrich dann auf 2:0. Kurz vor der Pause hatten die Gäste zwei gute Möglichkeiten, die Keven Oltmer (41.) und Kifuta Makangu (44.). aber nicht nutzen konnten.

Mitte der zweiten Halbzeit sorgte die Einwechslung des Friesoythers Benny Boungou für neuen Schwung. Sein Tor in der 64. Minute wurde wegen einer Abseitsstellung aber nicht gegeben. Dass Keven Oltmer in der Nachspielzeit noch einen Foulelfmeter verwandelte, war für Hansa am Ende zu wenig.

Tore: 1:0, 2:0 Maik Emmrich (12./35.), 2:1 Keven Oltmer (FE/90.+3)

Friesoythe: Bosilca – Thoben, Thomes, Maletzko (62. Boungou), Kaufmann, Moussa (62. Hinrichs), Siderkiewicz, Schlangen, Baumeister (78. Ruhe), Oltmer, Makangu.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fußball-Landesliga: Bevern siegt, Friesoythe verliert - OM online