Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fußball: CLP-Derby zwischen Emstek und Emstekerfeld abgesagt

Die Gemeinde sperrte die Plätze auf der SVE-Anlage. Beim Bezirksliga-Duell zwischen dem SV Molbergen und SV Thüle stehen die Chancen auf eine Austragung bei 50:50.

Artikel teilen:
Nicht im Einsatz: Die Partie zwischen E'feld (gelbe Trikots) und Emstek wurde abgesagt. Foto: Bettenstaedt

Nicht im Einsatz: Die Partie zwischen E'feld (gelbe Trikots) und Emstek wurde abgesagt. Foto: Bettenstaedt

In der Fußball-Bezirksliga standen am Wochenende eigentlich zwei CLP-Derbys auf dem Spielplan. Während die Partie zwischen dem SV Emstek und TuS Emstekerfeld bereits abgesagt wurde, könnte das Duell zwischen Molbergen und Thüle ausgetragen werden.

Aufregung rund um das Spiel des SV Emstek und TuS Emstekerfeld: Weil die Gemeinde Emstek die Plätze witterungsbedingt am Donnerstag sperrte, wurde die für Sonntagnachmittag geplante Partie abgesagt. „Wir waren bereit, aber leider ist der Untergrund nach den Regenfällen zu nass. Der Rasen konnte zudem nicht gewalzt werden“, sagt SVE-Trainer Jörg Roth.

Beim TuS Emstekerfeld sorgt die Absage aus zweierlei Gründen für große Verwunderung. „Diese Entscheidung bereits vier Tage vor dem Spiel zu treffen, finde ich doch sehr früh“, sagt Trainer Volker Kliefoth. Sein Bruder Torsten – Sportlicher Leiter beim TuS – ärgert darüber hinaus ein weiterer Punkt. „Beim Staffeltag haben alle Vereine zugestimmt, dass das Heimrecht getauscht wird, falls der Gegner des Klubs, der absagt, über einen Kunstrasenplatz verfügt. Bei uns hätten wir spielen können.“

Dies kam für Jörg Roth und den SV Emstek nicht infrage: „Das wäre doch eine riesige Wettbewerbsverzerrung, zumal wir ja schon in Emstekerfeld gespielt haben.“ Staffelleiter Siegfried Lammers (Lohne) mochte nicht bestätigen, dass beim Staffeltag solch eine Absprache explizit getroffen wurde. „Ich sehe für den Tausch des Heimrechts aktuell keine Notwendigkeit. Wir haben die Hinrunde komplett durchgezogen. Außerdem kann das Spiel unter der Woche nachgeholt werden – Emstek und Emstekerfeld liegen schließlich nicht weit voneinander entfernt.“ In den nächsten Wochen kommt ein Nachholtermin am Abend jedoch nicht infrage – auf der Sportanlage des SV Emstek stehen keine Flutlichtmasten.

Fußspitze voraus: Im Hinspiel gewannen Molbergens Fußballer (rotes Trikot) beim SV Thüle mit 2:0-Toren. Foto: WulfersFußspitze voraus: Im Hinspiel gewannen Molbergens Fußballer (rotes Trikot) beim SV Thüle mit 2:0-Toren. Foto: Wulfers

SV Molbergen - SV Thüle.

Das Resultat aus dem Hinspiel würden zumindest die Gastgeber nur zu gern wiederholen. Nach Toren von Michael Abramczyk und Hendrik Debbeler triumphierte der SV Molbergen zum Saisonauftakt in der Fußballbezirksliga beim SV Thüle mit 2:0, am Sonntag soll um 15 Uhr das Rückspiel über die Bühne gehen.

„Wir bereiten uns so vor, dass wir spielen. Die Chancen stehen allerdings 50:50“, hofft Molbergens Trainer Luc Diamesso auf die Bespielbarkeit des Platzes. Zumal seine Mannschaft in den Vorbereitungsspielen durchaus zu gefallen wusste. In sechs Partien gab es fünf Siege, nur gegen den Landesligisten SV Bevern musste der SVM mit 1:5 passen. Folglich war der Coach mit der Vorbereitung auch rundum zufrieden. „Die Ergebnisse der Testspiele sind zwar nicht so entscheidend, wichtig ist allein das Spiel gegen Thüle. Aber dennoch: Die Jungs haben super mitgezogen und sind jetzt natürlich alle heiß auf den Rückrundenstart.“

Definitiv ausfallen wird Michael Abramczyk. Der sechsfache Torschütze in der Hinrunde verpasste wegen einer Fußverletzung die gesamte Vorbereitung und befindet sich gerade erst wieder im Lauftraining. Fraglich sind zudem die Einsätze von Andreas Lampe und Parwes Rahmani.

Auch Thüles Trainer Michael Macke hat das 0:2 zum Auftakt noch durchaus präsent. „Damals war unsere Vorbereitung schlecht. Jetzt bin ich aber optimistisch, dass wir es besser machen. Vor allem körperlich sind wir derzeit auf einem guten Niveau.“ In den vier Testspielen folgten nach dem 2:2 gegen Germania Leer Siege gegen SV Gehlenberg (4:1), TuRa Westrhauderfehn (5:2) und VfB Uplengen (4:1). „Dafür gab's zwar keine Punkte, aber wir haben es gut gemacht. Mein Wunsch wäre, dass wir jetzt defensiv genauso eine Gier an den Tag legen, wie offensiv“, meint Macke.

Personell kann Thüle nahezu aus dem Vollen schöpfen. Verletzte hat der SVT derzeit nicht zu beklagen, allerdings fehlen drei Spieler wegen eines positiven Coronatests.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fußball: CLP-Derby zwischen Emstek und Emstekerfeld abgesagt - OM online