Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fußball-Bezirksliga: Luc Diamesso freut sich auf „Topteam der Liga“

Der Trainer des SV Molbergen gastiert mit seiner Mannschaft am Sonntag bei den formstarken Altenoythern. Zudem stehen zwei weitere CLP-Derbys aus dem Spielplan.

Artikel teilen:
Wollen wieder jubeln: Der SV Altenoythe feierte zuletzt vier Siege in Folge. Foto: Wulfers

Wollen wieder jubeln: Der SV Altenoythe feierte zuletzt vier Siege in Folge. Foto: Wulfers

Wenn Luc Diamesso vom kommenden Gegner seines SV Molbergen spricht, gerät er fast schon ins Schwärmen: „Der SV Altenoy-the ist im Moment die beste Mannschaft der Bezirksliga. Das ist ein Topteam – wir freuen uns aber auf die Herausforderung“, sagt der Fußball-Coach. Neben diesem Duell stehen am Wochenende zwei weitere CLP-Derbys auf dem Programm: 
TuS Emstekerfeld – SV Thüle sowie FC Lastrup – BV Garrel.

TuS Emstekerfeld – SV Thüle. Wäre da nicht die höchst ärgerliche 2:3-Niederlage – nach einer 2:0-Führung – gegen Brockdorf gewesen, der TuS hätte sogar noch in den Titelkampf eingreifen können. 18 Punkte aus den vergangenen sieben Runden sind dennoch eine beeindruckende Ausbeute, die es im Derby auszubauen gilt. Zumal die Gastgeber mit dem SVT noch eine Rechnung zu begleichen haben. Mit 0:5 kassierte der TuS im Hinspiel die höchste Saisonniederlage. Neben dem urlaubenden Trainer Volker Kliefoth fehlen Nick und Kai Stratmann, die Einsätze der angeschlagenen Marvin Buchmüller und Felix Schumacher sind fraglich.

Thüles Trainer Michael Macke hatte die schwache Vorstellung seines Teams beim 0:1 zuletzt gegen Lastrup abgehakt und richtete den Blick nach vorne. „Die Jungs haben in der Woche anständig trainiert und werden sich hoffentlich mehr Torchancen erspielen als zuletzt.“ Freitag, 20 Uhr.

Freut sich aufs Spiel: Molbergens Trainer Luc Diamesso. Foto: WulfersFreut sich aufs Spiel: Molbergens Trainer Luc Diamesso. Foto: Wulfers

SV Altenoythe – SV Molbergen. SVA-Trainer Luca Scheibel hatte am Donnerstag keine Ahnung, welche Spieler ihm am Sonntag zur Verfügung stehen. Der Grund? Natürlich Corona. „Mehr als 10 Spieler haben sich infiziert, mal sehen, wer sich noch freitesten kann“, sagt er. Aufgrund der vielen Ausfälle war für die gesunden Kicker im Training nur etwas Bewegungstherapie möglich. Doch egal, wer gegen den SVM auflaufen wird, die Altenoyther werden die Partie nach vier Siegen in Folge sehr selbstbewusst angehen.

Luc Diamesso nahm den SVA am vergangenen Sonntag beim 
4:0-Erfolg in Emstek persönlich unter die Lupe – und war sehr angetan. „Vor allem in der Offensive haben sie mit Benny Boungou, Maik Nirwing und Artur Lazowski top, top, top Leute“, sagt er im Stil der Trainerlegende Pep Guardiola. Dennoch wird sein Team nicht in Ehrfurcht erstarren, wenn der Anpfiff ertönt. „Wir fahren dorthin, um drei Punkte zu holen“, so Diamesso. Sonntag, 15 Uhr.

FC Lastrup – BV Garrel. Zwar feierte der FC Lastrup zuletzt einen 1:0-Sieg beim SV Thüle, der BVG zählt jedoch nicht wirklich zu den Lieblingsgegnern des Teams von Trainer Martin Sommer. Die Bilanz aus den vergangenen 5 Partien: 5 Niederlagen bei 0:12 Toren.

Garrels Übungsleiter Alket Zeqo warnt dennoch: „Es ist immer schwer gegen die kämpferisch starken und von Martin Sommer taktisch gut eingestellten Lastruper. Dieses Jahr sogar noch etwas schwerer, weil die Mannschaft auch spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht hat.“ Mit einem Sieg würde seine Mannschaft aber an Spitzenreiter Holdorf dranbleiben. Sonntag, 15 Uhr.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fußball-Bezirksliga: Luc Diamesso freut sich auf „Topteam der Liga“ - OM online