Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Frisia vergrößert Brockdorfer Frust

Goldenstedt hat GWB im Bezirksliga-Derby verdient mit 2:0 (1:0) geschlagen. Die Hausherren enttäuschten vor allem im ersten Abschnitt.

Artikel teilen:
Vorteil Frisia: Simon Lübbehusen (links) und Marek Gorzolka lassen den Brockdorfer Julian Thomann nicht rankommen. Foto: Wenzel

Vorteil Frisia: Simon Lübbehusen (links) und Marek Gorzolka lassen den Brockdorfer Julian Thomann nicht rankommen. Foto: Wenzel

Die Situation bei den Bezirksliga-Fußballern von GW Brockdorf wird immer prekärer. Die 0:2 (0:1)-Niederlage am Sonntagnachmittag gegen Frisia Goldenstedt war für die Grün-Weißen bereits die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Die Brockdorfer stehen damit bereits früh in der Saison 2020/21 mit dem Rücken zur Wand. Der Gast aus Goldenstedt durfte derweil nach dem ersten Sieg im vierten Anlauf ein wenig durchatmen.

„Goldenstedt hat verdient gewonnen. Sie haben nur das Nötigste gemacht, aber das hat heute gegen uns gereicht. Wenn wir so weiterspielen, steigen wir ab“, schimpfte Brockdorfs Fußball-Obmann Norbert Nuxoll nach der Partie. Das Brockdorfer Unheil nahm bereits nach drei Minuten seinen Lauf, als Goldenstedt durch Steffen Wilkens mit 1:0 in Führung ging (3.). „Das hat uns gleich zurückgeworfen“, so Nuxoll. Die Verunsicherung bei den Hausherren nahm dabei von Minute zu Minute zu. „Wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen“, berichtete Norbert Nuxoll. So kam Goldenstedt durch Simon Lübbehusen (6., Fischer hält) und Steffen Wilkens (22., Pfosten) zu zwei weiteren guten Chancen. Auf der Gegenseite dauerte Brockdorfs erste Torannäherung durch Björn Schnieders bis zur 30. Minute.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber die Partie dann deutlich ausgeglichener gestalten – auch weil Goldenstedt sich zunächst auf die Absicherung der eigenen Führung konzentrierte. Die erste dicke Chance gehörte aber trotzdem dem Gast: Marek Gorzolka verpasste allerdings das 2:0 für Frisia (60., aus fünf Metern übers Tor).

Dödtmann vergibt, Sander sieht Gelb-Rot

Die Gastgeber vergaben ihre größte Gelegenheit zum Ausgleich derweil in der 73. Minute, als Bastian Dödtmann am Goldenstedter Schlussmann Henrik Wübbeler scheiterte. „Ansonsten ging nicht viel nach vorne“, sagte Nuxoll. So machte Goldenstedts Gorzolka in der 84. Minute nach einem Eckball alles klar. In der dritten Minute der Nachspielzeit sah Brockdorfs Jonas Sander noch Gelb-Rot.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Frisia vergrößert Brockdorfer Frust - OM online