Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fantastisches Comeback toppt alle Aufstiege

In der Serie "Mein schönster Sportmoment" erinnert sich Natalie Hinxlage an ein Volleyballspiel des TV Cloppenburg. In der Partie beim TV Eiche Horn legte sie einen tollen Auftritt hin.

Artikel teilen:
Grenzenloser Jubel: Vor acht Jahren schafften Natalie Hinxlage (Mitte) und die TVC-Volleyballerinnen den Aufstieg in die 3. Liga, in der sie noch heute auflaufen. Hinxlage konnte damals in der Partie gegen BW Dingden aufgrund eines Bandscheibenvorfalls nicht mit auf dem Parkett stehen. Archivfoto: Ludger Langosch

Grenzenloser Jubel: Vor acht Jahren schafften Natalie Hinxlage (Mitte) und die TVC-Volleyballerinnen den Aufstieg in die 3. Liga, in der sie noch heute auflaufen. Hinxlage konnte damals in der Partie gegen BW Dingden aufgrund eines Bandscheibenvorfalls nicht mit auf dem Parkett stehen. Archivfoto: Ludger Langosch

Natalie Hinxlage. Kaum einen Namen verbindet man mit der Volleyball-Abteilung des TV Cloppenburg enger. Als Libera schaffte sie mit den 1. Damen bis zu ihrem Karriereende 2016 gleich sieben (!) Aufstiege und führte den Klub damit von der Kreisliga bis in die dritthöchste deutsche Spielklasse. Doch als die 36-Jährige nach ihrem schönsten Moment ihrer famosen und mit zahlreichen Höhepunkten gespickten Laufbahn gefragt wird, erzählt sie von einer „stinknormalen“ Saisonpartie im vergangenen Jahr. „Es stand das Spiel beim TV Eiche Horn an. Weil die Personalnot groß war, habe ich noch einmal ausgeholfen. Wir gewannen bei unserem Erzrivalen mit 3:2, ich wurde zur Spielerin des Spiels gewählt. Das war unheimlich emotional für mich“, sagt sie.

Unvergesslich ist dieses Duell für Natalie Hinxlage, weil die Vorzeichen vor fast genau einem Jahr alles andere als gut waren. „Ich war überhaupt nicht mehr im Training, die Mannschaft aufgrund von einigen Verletzten nicht eingespielt.“ Doch angeführt von der zweifachen Mutter, die bald ihr drittes Kind erwartet, setzte sich der Cloppenburger Drittligist nach fünf äußerst hart umkämpften Sätzen (24:26, 25:21, 25:23, 24:26, 15:11) durch.

Nachdem die Gäste den ersten Abschnitt mit 24:26 verloren hatten, gewannen sie die beiden folgenden Durchgänge mit 25:21 und 25:33. Weil die Bremerinnen jedoch zurückschlugen (26:24), musste der Tiebreak entscheiden. Hier hatte der TVC nach genau zwei Stunden und einer Minute mit 15:11 das bessere Ende für sich. Der Jubel war riesig.

Natalie Hinxlage. Foto: Janna EilersNatalie Hinxlage. Foto: Janna Eilers

Natalie Hinxlage erinnert sich an Gänsehautmomente: „Es war einfach unbeschreiblich schön zu merken, dass ich als Spielerin noch etwas wert war. Außerdem hatten wir gegen Eiche Horn in den Jahren zuvor immer verloren, das war eine Art Angstgegner“, sagt die
1. Vorsitzende der TVC-Volleyball-Abteilung. Apropos wertvoll. Dank ihres starken Auftritts erhielt Hinxlage eine goldene Medaille und wurde zur wertvollsten Spielerin gekürt (englisch: Most Valuable Player). „Meine Teamkolleginnen mussten mich eine Woche lang ,MVP‘ nennen“, erzählt Natalie Hinxlage und lacht.

Natürlich ist die Lehrerin an der Oberschule Pingel Anton auch mächtig stolz auf die sieben Aufstiege, die sie mit dem TVC im Laufe ihrer Karriere feierte. Einer ist ihr ganz besonders in Erinnerung geblieben: der Sprung in die 3. Liga vor acht Jahren. Dieser gelang den Cloppenburgerinnen 2012 in einem Auswärtsspiel bei BW Dingden. „Ich hatte damals einen Bandscheibenvorfall, habe aber natürlich auf der Bank kräftig mit gefiebert. Unsere junge Mannschaft hat überragend gespielt“, so Hinxlage, die in all den Jahren stets das Trikot mit ihrer Lieblingsnummer 9 trug.

Nach dem Aufstieg gab's Champagner und Zigarren

„Ich weiß noch, dass wir nach dem Sieg zum ersten Mal in unserem Leben echten Champagner getrunken haben.“ Sogar Zigarren gab es anlässlich der Aufstiegsparty. „Die hatte unser Coach Panos Tsironis besorgt“, erinnert sich Natalie Hinxlage.

In den kommenden Jahren könnte die langjährige TVC-Volleyballerin in den Genuss einiger weiterer schöner Sportmomente kommen – als Trainerin der weiblichen Jugend des TV Cloppenburg. An ihr fantastisches Comeback am 10. November 2019 im Spiel beim TV Eiche Horn dürfte allerdings kaum etwas herankommen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fantastisches Comeback toppt alle Aufstiege - OM online