Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Einiges spricht für eine einfache Runde

Die Weiterführung der Saison in der Fußballbezirksliga 4 ist ungewiss. Der Pokal zumindest soll wie geplant durchgezogen werden.

Artikel teilen:
Wann und wie geht es weiter? Die Partie des SV Thüle (links: Tobias Latta) beim SV Holdorf (hier: Thomas Mikulskij) war am 18. Oktober eine der bislang letzten in der Bezirksliga 4. Foto: Wulfers

Wann und wie geht es weiter? Die Partie des SV Thüle (links: Tobias Latta) beim SV Holdorf (hier: Thomas Mikulskij) war am 18. Oktober eine der bislang letzten in der Bezirksliga 4. Foto: Wulfers

Die Frage, wie die Saison weitergehen soll und wird, stellen sich derzeit fast alle Amateursportler, auch die Fußballer in der Bezirksliga 4. „Tatsächlich sind das aber zwei völlig unterschiedliche Fragen“, stellt Staffelleiter Siegfried Lammers (Lohne) fest. „Dass die Saison fortgesetzt werden soll, ist klar. Aber wie sie fortgesetzt wird, diese Frage ist – Stand heute – nicht zu beantworten.“

Daher war es auch nicht möglich, während eines virtuellen Infoabends für die Mannschaften aus den Landkreisen Vechta und Cloppenburg konkrete Beschlüsse zu fassen. „Wir sind sehr stark davon abhängig, wann wir den Spielbetrieb überhaupt wieder aufnehmen können“, sagt Lammers, der auch als Staffelleiter der Bezirksliga 5 fungiert. „Viele gehen ja davon aus, dass es Mitte März mit den Punktspielen wieder losgehen kann, ich persönlich sehe das inzwischen fast schon kritisch. Wir brauchen ja drei, vier Wochen Vorbereitungszeit, also müsste im Februar wieder Training möglich sein.“

Auf- und Abstiegsrunde wohl nicht möglich

Da die aktuelle Coronalage keine verlässliche Prognose gestattet, beschäftigt sich Lammers mit verschiedenen Szenarien, wie die Serie fortzuführen ist. „Stand jetzt, wird eine Auf- und Abstiegsrunde wohl nicht möglich sein“, sagt Lammers.

Schließlich ist die bisherige Saison sehr holprig gelaufen. Der FC Lastrup und der SV Altenoythe beispielweise haben je erst ein einziges Punktspiel bestritten. Denkbar ist folglich, dass die Saison nach einer einfachen Runde beendet und gewertet wird. Bis Mitte/Ende Juni könnte gespielt werden, ohne die Saison 2021/2022 verschieben zu müssen. Die soll planmäßig Ende Juli/Anfang August beginnen. „Das ist davon abhängig, wie groß die Staffeln sind“, sagt Siegfried Lammers.

Der Bezirkspokal soll nach aktuellem Stand wie geplant durchgezogen werden. Von den 16 Partien in der Runde der letzten 32 sind fünf gespielt worden, die restlichen elf stehen noch aus. Daran schließen sich noch Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie das Endspiel an.


Hier eine Übersicht über die übrigen Bezirksligastaffeln:

Bezirksliga 1:

In der Nordweststaffel hatte Staffelleiter Frank Schulte die Vereine Ende vergangener Woche zu einer Telefonkonferenz eingeladen. Fest steht nun: Die angedachte Auf- und Abstiegsrunde entfällt, weil die Teams der Staffel II zum Teil viel weniger Begegnungen ausgetragen haben, als die Mannschaften aus der Staffel I. Hier absolvierten alle acht Vereine zehn Spiele und werden daher möglicherweise sogar noch eine dritte Runde ausspielen. Sonst hätten sie ab April nur noch vier Duelle „vor der Brust“. Endgültige Entscheidungen werden aber erst im Februar fallen.


Bezirksliga 2:

Auch diese Liga ist in zwei Staffeln geteilt, für die Frank Schulte zuständig ist. „Hier war von vornherein abgemacht, dass wir nur eine Hin- und Rückserie spielen und auf Auf- und Abstiegsrunden verzichten. Das spielt uns jetzt natürlich in die Karten. Ich bin guter Hoffnung, dass wir die Saison wie geplant durchbekommen, wenn wir im April wieder starten können.“ Im Februar oder März ist ein Staffeltag geplant.


Bezirksliga 3:

Die 18er-Staffel im Emsland hat eine einfache Runde geplant. Staffelleiter Stefan Brinker ist zuversichtlich, diese auch über die Runden zu bringen. Alle Teams haben bereits zwischen sechs und acht Spiele bestritten. „Wir sind ganz gut durchgekommen“, sagt Brinker. Ob noch eine Auf- und Abstiegsrunde bestritten wird, hängt davon ab, wann der Spielbetrieb wieder startet und ob noch genügend Zeit übrig bleibt.


Bezirksliga 5:

Die Staffel in der Region um Osnabrück umfasst ebenfalls 18 Mannschaften und hat eine einfache Runde geplant. Staffelleiter Siegfried Lammers sieht die Bezirksliga 5 auf einem guten Weg: „Die meisten Mannschaften haben schon eine Reihe von Spielen hinter sich, wir versuchen, die Saison wie geplant durchzuziehen.“ Ob der letzte Durchgang aber tatsächlich Mitte Mai laufen kann, ist fraglich. Doch eine Verlängerung wäre kein Problem.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Einiges spricht für eine einfache Runde - OM online