Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Duo Niehaus/Landwehr übernimmt TVC II

Cloppenburgs Handballabteilung will Unterbau für die erste Mannschaft stärken. Nachdem Theo Niehaus seinen Posten als Coach der Landesligafrauen niedergelegt hat, widmet er sich einer neuen Aufgabe.

Artikel teilen:
Interner Wechsel: Theo Niehaus hat sein Traineramt bei den Landesligafrauen des TV Cloppenburg niedergelegt und wird künftig gemeinsam mit Torsten Landwehr Coach der zweiten Männermannschaft des TVC .Foto: Langosch

Interner Wechsel: Theo Niehaus hat sein Traineramt bei den Landesligafrauen des TV Cloppenburg niedergelegt und wird künftig gemeinsam mit Torsten Landwehr Coach der zweiten Männermannschaft des TVC .Foto: Langosch

Der TV Cloppenburg stellt den Bereich Männerhandball besser auf. Nachdem die erste Mannschaft als Nachrücker in die 3. Liga aufgestiegen ist, geht es nicht nur darum, einen schlagkräftigen Kader für diese Spielklasse auf die Beine zu stellen, sondern auch darum, einen Unterbau zu schaffen.

Um diesen zu realisieren, bekommt die zweite Mannschaft ein neues Trainerduo. Theo Niehaus, in den vergangenen Jahren Coach der TVC-Landesligafrauen, wird gemeinsam mit Torsten „Lemmi“ Landwehr die sportlichen Geschicke des TVC II lenken. „Wir gehen die Aufgabe als gleichberechtigtes Duo an“, sagt Niehaus. „Ich habe nach dem Abbruch der Saison 19/20 ein paar Wochen Ruhe gehabt. Als dann die Anfrage kam, habe ich länger überlegt, dann aber zugesagt. Auch, weil mein Sohn Karl als Spieler der Mannschaft mir ständig in den Ohren gelegen hat. Vielleicht muss er dafür noch einen Schlag in den Nacken haben“, führt Niehaus mit einem Lachen aus.

Ziel der kommenden Saison: Der Aufstieg

Die zweite Mannschaft ist aktuell in der Regionsoberliga beheimatet, zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs Mitte März und zwei Spieltage vor Ende der Serie lag sie auf dem vierten Platz. Die Stoßrichtung ist schon, in der kommenden Saison den Aufstieg anzupeilen. Der würde den Sprung in die Landesliga bedeuten, denn der Handballverband hat beschlossen, die Landesklasse nach der kommenden Saison ersatzlos zu streichen. Unabhängig davon geht es grundsätzlich darum, „die Differenz zwischen den Spielklassen zu verringern“, sagt Niehaus. Wenn der TVC 2021 da zwei Schritte auf einmal gehen könnte – umso besser.

Ziel ist es, den Austausch zwischen der ersten und zweiten Mannschaft zu intensivieren. „In der nächsten Woche werden wir uns mit Barna-Zsolt Akacsos (Trainer der ersten Mannschaft, Anm. d. Red.) zusammensetzen“, verrät Niehaus. „Da wollen wir absprechen, welche Spieler aus dem Kader der Zweiten bei der Ersten mittrainieren sollen und wie wir die A-Jugendlichen an den Erwachsenenbereich heranführen.“

„Wir haben einen vernünftigen Kader zusammen, Peter Büssing aus dem Teammanagement hat sehr gute Vorarbeit geleistet."Theo Niehaus, neuer TVC II Trainer

Theo Niehaus und Torsten Landwehr finden ein bestelltes Feld vor. „Wir haben einen vernünftigen Kader zusammen, Peter Büssing aus dem Teammanagement hat sehr gute Vorarbeit geleistet, er war unheimlich rührig“, sagt Niehaus. Der Großteil des aktuellen Aufgebotes wird bleiben, vielleicht kommt noch der ein oder andere Neuzugang hinzu. Die Basis ist aber da. „Die Mischung zwischen alt und jung ist gut, damit können wir arbeiten“, meint Niehaus. In der vergangenen Woche haben sich die neue sportliche Leitung und die Mannschaft bereits getroffen – natürlich unter Einhaltung der aktuell gültigen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen.

Zurzeit wird freiwillig trainiert

Diese werden auch bei den Trainingseinheiten berücksichtigt. „Natürlich sind Übungen ohne Körperkontakt ungewohnt, aber sie sind besser als nichts“, findet Niehaus. Aktuell laufen die Trainingsstunden auf freiwilliger Basis ab, aber die Resonanz zeigt, dass die meisten reichlich Bock haben, endlich wieder Handball zu spielen. Geplant ist, im kommenden Monat wieder in den regulären Trainingsbetrieb und damit in die Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 einzusteigen. Natürlich immer unter dem Vorbehalt, dass es die aktuelle Lage zu Zeiten von Corona zulässt und ein Saisonstart im September realistisch ist.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Duo Niehaus/Landwehr übernimmt TVC II - OM online