Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dritte Liga pausiert bis Jahresende

Volleyball beim TV Cloppenburg: Der Deutsche Volleyballverband (DVV) setzt den Spielbetrieb vorerst aus. Noch ist offen, wie es 2021 weitergehen soll.

Artikel teilen:
Weiter warten auf den nächsten Ball: Für die Volleyballfrauen des TV Cloppenburg, hier mit (von links) Lisa Lammers, Karoline Meyer und Ilona Dacevic, steht nur fest, dass im Kalenderjahr 2020 in der Dritten West nicht mehr gespielt werden wird. Foto: Langosch

Weiter warten auf den nächsten Ball: Für die Volleyballfrauen des TV Cloppenburg, hier mit (von links) Lisa Lammers, Karoline Meyer und Ilona Dacevic, steht nur fest, dass im Kalenderjahr 2020 in der Dritten West nicht mehr gespielt werden wird. Foto: Langosch

Der Blick auf den Spielplan in der Dritten Volleyballliga West der Frauen weist für das kommende Wochenende zwar noch den nächsten Spieltag aus, doch dazu wird es nicht kommen. Das für Sonntag vorgesehene Heimspiel der Frauen vom TV Cloppenburg gegen BW Aasee wird ebenso wenig ausgetragen werden wie die übrigen sechs Begegnungen, die ursprünglich auf dem Programm gestanden hatten.

Dies bestätigt Florian Brune (Melle), stellvertretender Vorsitzender im Dritte-Liga-Ausschuss West. Mehr noch: Auch die beiden weiteren Spieltage im Kalenderjahr 2020, die am 12./13. sowie 19./20. Dezember vorgesehen waren, werden ausfallen. „In diesem Jahr wird es keine Spiele mehr in der Dritten Liga geben“, sagt Brune. „Der Start zur Fortsetzung der Saison ist zwar für den Januar angedacht, aber es gibt noch keine konkreten Planungen.“

Anders als im Handball zählt der Deutsche Volleyballverband (DVV) die Dritte Ligen zum Amateurbereich und damit gelten unter anderem für die TVC-Frauen die Bestimmungen, die die Politik mit der Verlängerung des Lockdowns bis zum 20. Dezember vorgegeben hat. Das heißt für den Amateursport, dass sowohl der Trainings- als auch Spielbetrieb vorerst untersagt bleibt.

Fortsetzung der Saison in 2021  noch offen

Wie es nach Silvester weitergeht und wann die Dritten Ligen ihre Saison fortsetzen, ist noch offen. „Die Entscheidung darüber fällt der Bundesspielausschuss“, sagt Florian Brune. „Noch im Dezember wird es dazu eine öffentliche Erklärung geben. Wann das allerdings der Fall sein wird, kann ich nicht sagen. Das hängt sicherlich maßgeblich davon ab, wie sich die Coronalage entwickelt und ob die Politik Lockerungen zulässt.“

Zu einer mögliche Modusänderung gibt es beim Volleyballverband noch keine Überlegungen. Mit dem Vorschlag des TV Cloppenburg, die Dritte Liga West in zwei Staffeln zu teilen, um damit die Saison abzukürzen und so Terminnöten bei weiteren Lockdownverlängerungen vorzubeugen, hat sich demnach beim DVV noch niemand befasst. „Auch hier müssen wir abwarten, wie sich die Situation mit der Pandemie entwickelt. Das lässt sich derzeit überhaupt nicht absehen.“

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dritte Liga pausiert bis Jahresende - OM online