Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Doppelte Führung nicht ins Ziel gerettet

Fußball-Landesligist SV Bevern unterliegt SV Holthausen-Biene 2:4. Derbe Abwehrpatzer führten zu den Gegentoren.

Artikel teilen:
Torschütze: Julius Liegmann (links) traf zum 2:1, musste aber mit dem SV Bevern gegen SV Holthausen-Biene eine 2:4-Heimniederlage hinnehmen. Foto: Wulfers

Torschütze: Julius Liegmann (links) traf zum 2:1, musste aber mit dem SV Bevern gegen SV Holthausen-Biene eine 2:4-Heimniederlage hinnehmen. Foto: Wulfers

Erste Niederlage in der Aufstiegsrunde zur Oberliga für Fußball-Landesligist SV Bevern. Nach zuvor drei Siegen in Folge unterlag das Team von Trainer Olaf Blancke dem SV Holthausen-Biene mit 2:4 (1:1). „Wir sind natürlich enttäuscht. Die ersten beiden Gegentore waren individuelle Fehler, zum Ende fehlte uns ganz einfach die Kraft“, meinte Beverns Coach.

Gerade einmal 52 Stunden nach der 6:1-Gala gegen den SC Melle war schon nach wenigen Minuten abzusehen, dass der SVB-Express nur schwer in Gang kam. Das lag vor allem am Gegner, der so gar nicht gewillt war, beim nächsten Beverner Sieg Spalier zu stehen. Das Team von Trainer Wolfgang Schütte – ohne jegliche Ambitionen noch in den Titelkampf einzugreifen – wehrte sich nach Kräften. Dennoch besaßen die Hausherren Möglichkeiten zur Führung. Rami Kanjos abgefälschter Schuss landete an der Latte (22.), einen Kopfball von Nico Thoben entschärfte Gäste-Keeper Florian Hillebrand mit einem tollen Reflex (34.). Dann aber doch noch die Beverner Führung, für die Paul Tepe per Kopf nach einem langen Einwurf verantwortlich zeichnete (41.). Dass es nicht zur Pausenführung reichte, lag an einem Fauxpas von Beverns Torhüter Tim Kröger. Nach einem Rückpass ließ sich der Keeper auf ein Dribbling gegen Christopher Schmitz ein und blieb zweiter Sieger. Der Holthauser Angreifer hatte danach keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen.

52 Stunden nach der 6:1-Gala gegen Melle fehlte Bevern zum Schluss die Kraft

Nach dem Wechsel merkte man den Hausherren den Kräfteverschleiß mit zunehmender Spieldauer an. Dennoch waren Möglichkeiten, einen erneuten Dreier einzutüten, vorhanden. Nach einem perfekten Zuspiel von Bernd Gerdes drosch Sebastian Sander den Ball übers Tor (65.). Kurz darauf reichte es dann aber doch zur erneuten Führung. Julius Liegmann ließ mit seinem leicht abgefälschten Schuss Bienes Torhüter keine Chance (75.). Dass der erneute Vorsprung nicht ins Ziel gerettet wurde, lag am nächsten individuellen Fehler. Albi Dosti, der in der kommenden Saison zu Blau-Weiß Lüsche wechselt, verlor bei seinem Dribbling den Ball an David Brink, der nach anschließenden tollen Solo zum 2:2 traf (80.). Mit einem Punkt wollten sich die Gäste indes nicht begnügen, drängten auf den nächsten Treffer und hatten Erfolg. Steffen Schepers traf mit seinem Schuss zum 2:3 die Hausherren bis ins Mark. Auf der Gegenseite wurde ein Schuss des eingewechselten Sascha Thale abgewehrt, in der zweiten Minute der vierminütigen Nachspielzeit machte Dennis Tengen mit dem 2:4 alles klar.

Info: Die Unstimmigkeiten über mögliche Aushilfen aus der zweiten Mannschaft vor dem Melle-Spiel (OM berichtete) sind derweil ausgeräumt. Trainer Olaf Blancke: „Da sind einige Aussagen falsch rübergekommen. Die 2. Mannschaft hat uns immer unterstützt und speziell zum Trainer, Tobias gr. Macke, habe ich ein gutes Verhältnis. Wir haben uns ausgesprochen und damit ist das Thema auch erledigt.“

Tore: 1:0 Paul Tepe (41.), 1:1 Christopher Schmitz (45.), 2:1 Julius Liegmann (75.), 2:2 David Brink (80.), 2:3 Steffen Schepers (83.), 2:4 Dennis Tengen (90./+2).

SV Bevern: Kröger - Tepe, Schockemöhle (78. Wichmann), König, Hoffmann (59. Bramscher), Thoben, Gerdes, Dosti Kanjo (64. Thale), Sander, Liegmann.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Doppelte Führung nicht ins Ziel gerettet - OM online