Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dinklager Handballer setzen auf Kontinuität

Die Trainer der beiden TVD-Topteams machen auch in der nächsten Saison weiter. In den Kadern gibt es einige Veränderungen.

Artikel teilen:
Seit 2016 Trainer der TVD-Herren: Markus Gabler. Foto: Schikora

Seit 2016 Trainer der TVD-Herren: Markus Gabler. Foto: Schikora

Was das Hallentraining angeht, müssen sich Trainer und Spieler weiter in Geduld üben. Doch trotz der massiven coronabedingten Einschränkungen treibt die Handballabteilung des TV Dinklage die Planungen für die kommende Saison voran. Die Trainerfrage in beiden TVD-Topteams ist bereits geklärt. Wie erwartet wird Markus Gabler die erste Herrenmannschaft auch in der nächsten Spielzeit in der Landesliga betreuen. Gleiches gilt für Maike Bocklage (Frauen), die die Oberliga-Damen trainiert.

„Wir haben zwar nichts unterschrieben, aber ich mache weiter“, bestätigte Markus Gabler nach Gesprächen mit Abteilungsleiter Ingo Bocklage. Aus gesundheitlichen Gründen wird Gabler in Kürze eine kleine Handballpause einlegen. Danach will er sein Team dann auf den für den 18./19. September geplanten Saisonstart vorbereiten.

Zwei Spieler aus dem Vorjahreskader werden dann nicht mehr dabei sein. Marius Feldhaus zieht sich aufgrund von Sprunggelenksproblemen aus der ersten Mannschaft zurück. Und der von einem Kreuzbandriss genesene Florian Staas kehrt aus beruflichen und zeitlichen Gründen zu seinem Heimatverein SFN Vechta in die Landesklasse zurück.

Dinklager Damen setzen auf Kontinuität

Etwas kürzertreten wollen Andre Grote (Hausbau) und Michael Niehaus, der zum zweiten Mal Vater wird. Klassische Neuzugänge von außerhalb gibt es bislang nicht. Gabler hat allerdings Kontakt zum jungen Vechtaer Torwart Paulus Götting aufgenommen, der den Drittligisten TV Cloppenburg studienbedingt verlassen wird. Der Coach hofft, den Abiturienten per Doppelspielrecht nach Dinklage lotsen zu können.

Auch die Dinklager Damen setzen auf Kontinuität. Maike Bocklage, die vor der abgebrochenen Corona-Saison 2020/21 den Trainerjob von Harding Niehues übernommen hatte, macht weiter und kann dabei weitgehend auf das Personal bauen, das ihr auch im vergangenen Sommer schon zur Verfügung stand.

Verlassen wird den Verein nur Torfrau Steffi Aumann (35), die zum TV Cloppenburg zurückkehrt. Als Ersatz für sie wechselt Emma Scheper (21) von SW Osterfeine zurück zum TVD. Nach einer Babypause ist zudem Jacko Gottkehaskamp (28) wieder an Bord. Außerdem rücken die TVD-Talente Franca Stammermann und Milena Dießel (beide 17) in den Kader auf. Sie spielen per Doppelspielrecht zugleich in der A-Jugend des BV Garrel.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dinklager Handballer setzen auf Kontinuität - OM online