Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dinklage siegt mit 3 Torhütern beim TuS Emstekerfeld

Landesligafußballer des TVC gewinnen Zweitrundenmatch im Bezirkspokal verdient mit 3:1.

Artikel teilen:
In der Klemme: Emstekerfelds Lukas Pleye (Mitte) muss sich der Attacke von Dirk Averdam (links) und Bastian Dödtmann (verdeckt) erwehren. Foto. Langosch

In der Klemme: Emstekerfelds Lukas Pleye (Mitte) muss sich der Attacke von Dirk Averdam (links) und Bastian Dödtmann (verdeckt) erwehren. Foto. Langosch

Die Bezirksligafußballer des TuS Emstekerfeld sind in der 2. Runde des Bezirkspokales gescheitert. Gegen den Landesligisten zogen sie mit 1:3 (1:1) den Kürzeren.

Die Gäste übernahmen von Beginn an das Kommando und diktierten das Geschehen. Dinklage eroberte viele Bälle im Mittelfeld, leistete sich dann aber zu viele Fehlpässe, um aus der Überlegenheit gefährliche Chancen zu kreieren, geschweige denn Zählbares zu generieren. Emstekerfelds Führung fiel indes aus dem Nichts, als Raphael Wedemeyer den zu weit vor dem Tor postierten TVD-Schlussmann Sven Neuefeind mit einem gekonnten Heber aus gut 20 Metern Entfernung überwand (10.).

Kurzes Debüt: TVD-Neuzugang Marcel Nuxoll kam zur zweiten Halbzeit ins Spiel, schied aber vorzeitig mit einer Verletzung  aus. Foto: LangoschKurzes Debüt: TVD-Neuzugang Marcel Nuxoll kam zur zweiten Halbzeit ins Spiel, schied aber vorzeitig mit einer Verletzung  aus. Foto: Langosch

Am Spielverlauf indes änderte sich nichts und die Gäste kamen verdientermaßen zum Ausgleich, als am Ende einer gelungenen Kombination Johann Kühling aus halbrechter Position zu einem Flachschuss ansetzte, den Steffen Espelage ns Tor ablenkte (30.).

Nach dem Seitenwechsel wurde die Dinklager Überlegenheit drückend: Kühling schloss einen Konter zur überfälligen Führung ab (60.), mit der letzten Aktion des Spiels traf wiederum Espelage zum entscheidenden und verdienten 3:1-Endstand (90.+5).

Der dritte Keeper: Lukas Bornhorst, an sich Innenverteidiger beim TV Dinklage, kam in den Schlussminuten als Torhüter in die Partie. Foto: LangoschDer dritte Keeper: Lukas Bornhorst, an sich Innenverteidiger beim TV Dinklage, kam in den Schlussminuten als Torhüter in die Partie. Foto: Langosch

Kurios: Die Gäste setzten drei Torhüter ein. Neuefeind machte zur zweiten Halbzeit Platz für Neuzugang Marcel Nuxoll (kam vom Kreisligisten SC Bakum für den zum SV Bevern abgewanderten Tim Kröger und gab in Emstekerfeld sein Debüt im TVD-Trikot). Nuxoll indes verletzte sich bereits nach knapp zehn Minuten bei seinem ersten ernsthaften Einsatz. Zwar hielt er noch bis zur 85. MInute durch, in der Schlussphase kam mit Lukas Bornhorst ein Feldspieler als Keeper in die Partie.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dinklage siegt mit 3 Torhütern beim TuS Emstekerfeld - OM online