Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die heimischen Läufer freuen sich auf die nächste Innovation

Der Kreissportbund Vechta hat ein neues Transponder-System angeschafft – beim 2. Vechtaer Brückenlauf am 10. September wird es erstmals eingesetzt. Die Vereine können das System kostenlos nutzen.

Artikel teilen:
Bergwertung in der City: Läufer beim ersten Vechtaer Brückenlauf im Jahr 2021. Foto: Schikora

Bergwertung in der City: Läufer beim ersten Vechtaer Brückenlauf im Jahr 2021. Foto: Schikora

Anfang Juli begann für die Leichtathleten aus dem Kreis Vechta eine neue Zeitrechnung – und das im wahrsten Sinne des Wortes: Bei der Kreismeisterschaft in Vechta kam erstmals offiziell die neue elektronische Zeitmessanlage des Kreissportbundes zum Einsatz.

Jetzt freuen sich die heimischen Sportler auf die nächste technische Innovation: Beim 2. Brückenlauf in Vechta am 10. September (Samstag) feiert das neue Transpondersystem zur Zeiterfassung bei Volksläufen seine Premiere. Auch dieses System hat der Kreissportbund angeschafft, damit es von allen Vereinen im Kreis Vechta kostenlos genutzt werden kann.

Am Montag unterzog SFN Vechtas Leichtathletikabteilung die neue Technik von der Firma Race Result aus Pfinztal in Baden-Württemberg einem ersten Praxistest. Und SFN-Abteilungsleiter Gerd Seelhorst ist begeistert: „Das ist schon ein tolles System“, sagt er: „Das wird auch bei großen Veranstaltungen eingesetzt.“ Auch bei Radrennen und Triathlons könne das System zum Einsatz kommen.

Leicht und unauffällig: Der Transponder (unten rechts) klebt auf der Startnummer. Foto: SeelhorstLeicht und unauffällig: Der Transponder (unten rechts) klebt auf der Startnummer. Foto: Seelhorst

Und so funktioniert das System: Am Start und im Ziel werden Bodenplatten mit Antennen verlegt. Über einen Decoder werden die Daten an einen Laptop übertragen. Jeder Läufer erhält einen Einwegchip in Form eines Aufklebers auf der Rückseite der Startnummer.

„Die Kosten pro Transponder liegen bei gut zwei Euro“, erklärt Gerd Seelhorst. Je nach Zahl der Anmeldungen bestellt der Veranstalter dann kurz vor dem Event die Transponder inklusive Startnummern bei Race Result. Auch die Verwendung von traditionellen Mehrweg-Transpondern mit Pfand ist möglich. „Das ist aber etwas aufwändiger“, sagt Gerd Seelhorst.

Die Bedienung des Systems sei dagegen kinderleicht. „Man muss sich das einmal zeigen lassen, dann kann das eigentlich jeder“, sagt der SFN-Abteilungsleiter. Zu lernen, wie man die Anlage aufbaut, dauere etwas länger. „Aber es ist alles stark selbsterklärend“, sagt Seelhorst.

Er hofft, dass das rund 7500 Euro teure System von vielen Vereinen genutzt wird – sie sparen dadurch die Kosten für einen externen Dienstleister. Der Transport der Anlage sei kein Problem. „Das ist ein kleiner Kasten, den kann man im Kofferraum mitkriegen“, sagt Gerd Seelhorst.

Vor dem Brückenlauf stehen noch zwei andere Events an: der Dammer Stadtlauf und der Moormarathon in Goldenstedt

Für den 2. Brückenlauf am 10. September hat SFN Vechta als Ausrichter schon die ersten 30 Anmeldungen vorliegen. Online-Anmeldungen unter laufen-os.de sind noch bis zum 4. September (Sonntag) möglich. Der Lauf gehört wieder zur beliebten Serie Volksbanken-Laufcup. Im Vorjahr nahmen mehr als 250 Aktive am Brückenlauf teil. „Wenn wir wieder so viele hätten, wäre das eine tolle Sache“, findet Gerd Seelhorst.

Zunächst schaut die Läuferszene aber nach Damme und Goldenstedt: Im Südkreis findet am 26. August (Freitag) der beliebte Dammer Stadtlauf statt. Zwei Tage später steigt in Goldenstedt der beschauliche Landschaftslauf Moormarathon.


Lauftermine im Kreis Vechta

  • Dammer Stadtlauf (VL) 26.08.
  • Moormarathon Goldenstedt (VL) 28.08.
  • Brückenlauf Vechta (VL) 10.09.
  • Dümmerlauf Osterfeine (VL) 03.10.
  • OSC-Crosslauf Damme 13.11.
  • OSC-Heiligabendlauf 24.12.
  • (VL = Volksbanken-Laufcup)

Online-Anmeldungen

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die heimischen Läufer freuen sich auf die nächste Innovation - OM online