Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die 3G's vom Steinfelder Sommerlauf: gut, gut und gut

Das Steinfelder Laufevent wird zum Erfolg. Mit-Organisator Michael Gronemeyer: "Rundum gelungene Veranstaltung". Doch eine Einschränkung gibt's dann doch.

Artikel teilen:
2,5 Kilometer Vollgas: Die Kinder beim Start des Sommerlaufs in Steinfeld. Foto: Hoffmann

2,5 Kilometer Vollgas: Die Kinder beim Start des Sommerlaufs in Steinfeld. Foto: Hoffmann

Beim Sommerlauf in Steinfeld am vergangenen Wochenende galt die 3G-Regel: gutes Wetter, gute Teilnehmerzahl, gutes Feedback. Die Organisatoren von Falke Steinfeld waren mit der Veranstaltung, die Teil des Volksbanken-Laufcups ist, zufrieden – zumindest überwiegend. Kleine Einschränkung: „Von der Atmosphäre ist es schon schöner, wenn es durch den Ort und nicht durchs Stadion geht“, sagt Michael Gronemeyer vom SV Falke.

Denn erstmals startete und endete der Lauf, der vom Sportverein mit Unterstützung der Gemeinde organisiert wurde, im Falken-Stadion. Die insgesamt 2,5 Kilometer lange Strecke wurde dabei von den 165 Teilnehmern je nach Distanz mehrfach absolviert. Und so hatte der Standort Falken-Stadion dann doch seine Vorteile: Die Familien und Freunde der Teilnehmer konnten die jeweiligen Läufer bis zu viermal anfeuern, ohne den Standort wechseln zu müssen. Zudem sei die Infrastruktur im Falke-Stadion optimal für den Start-/Zielbereich gewesen. Vor allem wegen der Kabinen und Duschen.

Pünktlich um 18.30 Uhr ging es bei bestem Laufwetter mit dem Kinderlauf auf einer Distanz von 2,5 Kilometern los. Diesen gewann Joost Hemmen in 10:43 Minuten vor Jakub Schunk (10:44). Den Jedermannlauf (5 km) entschieden Andre Willimzig (16:49) bei den Männern und Anna Lagemann (20:29) bei den Frauen für sich. Den Hauptlauf über 10 Kilometer gewann Sebastian Maschmeyer in 35:01 Minuten. Heidi Bowenkamp war die schnellste Frau (38:15). Zudem nahmen drei Nordic Walkerinnen ohne Wertung am Steinfelder Event teil.

Steinfeld sucht demnächst das Gespräch mit der Gemeinde

Im Anschluss plauderten die Sportlerinnen und Sportler noch bei Kaltgetränken und Pommes bis in den Abend hinein. Das Schlussfazit von Gronemeyer: „Das war eine rundum gelungene Veranstaltung, wir haben ein gutes Feedback von den Läufern erhalten.“ Wie der Plan fürs kommende Jahr aussieht, steht derweil noch nicht fest. Falke Steinfeld wird in nächster Zeit das Gespräch mit der Gemeinde suchen.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die 3G's vom Steinfelder Sommerlauf: gut, gut und gut - OM online