Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Schlussakkord passt zur Saison

Auch im Wildcard-Verfahren zog Rasta Vechta den Kürzeren. Klar ist: Der Abstieg ist verdient.

Artikel teilen:

27 Mal hat Rasta Vechta in dieser Saison verloren. Rechnet man den BBL-Pokal mit, sind's sogar 29 Niederlagen. Am Freitag zog der Klub also zum 30. Mal den Kürzeren – auch im Wildcard-Verfahren jubelte ein Konkurrent. Irgendwie passt der Schlussakkord zur verkorksten Saison.

Das letzte Aufbäumen, kämpferisch vorgelebt von Klubchef Stefan Niemeyer, ändert nichts an der Tatsache, dass der Abstieg verdient ist. Die Entschlossenheit, mit der Niemeyer um den freien Platz rang, hätte dem einen oder anderen Spieler in der Defense auch gut zu Gesicht gestanden. Sei's drum. Die Tabelle lügt nicht. Rasta war 2020/21 das schwächste Team der BBL. Das Verletzungspech war zwar riesig, aber das gehört zum Sport dazu. Entscheidend ist: Die Corona-Bedingungen waren unter dem Strich für alle gleich. Und Rasta gehörte dank der Hilfe vom Staat zu jenen Klubs, die relativ weich fielen – und dennoch hart aufschlugen.

Ob am Ende die Tabelle, der regionale Gesichtspunkt oder Gießens Tradition mit entsprechender Vernetzung den Wildcard-Ausschlag pro 46ers gegeben hat, spielt jetzt keine Rolle mehr. Rastas Blick muss direkt nach vorne gehen, die Zukunft heißt ProA.

Eine Liga, in der sich mittlerweile einige Ex-BBL-Klubs tummeln – und sich mitunter sehr schwertun. Um den Etat muss sich Rasta keine Sorgen machen, Vechta wird zu den Schwergewichten der 2. Liga gehören. Und dass Rasta zurück ins Oberhaus will, ist auch kein Geheimnis. Ein schwerer Rucksack für Coach Derrick Allen, der nun ein glückliches Händchen braucht.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Schlussakkord passt zur Saison - OM online