Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Neustart wird zur Reise ins Ungewisse

Handball-Landesligist TV Dinklage bestreitet am Samstag gegen den TV Bissendorf II sein erstes Landesligaspiel seit März 2020. Für Zuschauer gilt in Dinklage die 2G-Regel.

Artikel teilen:
TV Dinklage 2021/22. Hinten von links: Tom Janning, Matthias Andreßen, Finn Lampe, Thomas Eik, Lars Blettrup und Andre Grote. Mittlere Reihe von links: Trainer Markus Gabler, Michael Niehaus, Gerrit Hilgefort, Philipp Macke, Arne Frese, Linus Klante und Torwarttrainer Frank Triphaus. Vorne von links: Paul Nordlohne, Kai Gellermann, Jannis Südkamp, Niklas Rottinghaus, Julian Nachtigal und Timon Schröder. Foto: Nadine Taphorn

TV Dinklage 2021/22. Hinten von links: Tom Janning, Matthias Andreßen, Finn Lampe, Thomas Eik, Lars Blettrup und Andre Grote. Mittlere Reihe von links: Trainer Markus Gabler, Michael Niehaus, Gerrit Hilgefort, Philipp Macke, Arne Frese, Linus Klante und Torwarttrainer Frank Triphaus. Vorne von links: Paul Nordlohne, Kai Gellermann, Jannis Südkamp, Niklas Rottinghaus, Julian Nachtigal und Timon Schröder. Foto: Nadine Taphorn

Natürlich, es gibt Facebook und Instagram. Welcher Spieler wohin gewechselt ist, welche Mannschaft sich wie präsentiert – all das kann Markus Gabler im Internet nachlesen. Aber eigentlich geht es dem Trainer des Handball-Landesligisten TV Dinklage vor dem Saisonstart wie einst Sokrates: Er weiß, dass er nichts weiß.

Wie sollte er auch. Ihr letztes Punktspiel bestritten die Dinklager am 8. März 2020 – beim TvdH Oldenburg II verloren sie mit 20:23. Dann kam Corona. Und als die Saison 2020/21 gerade losgehen sollte – genau –, kam wieder Corona. Die Saison fiel aus. Jetzt weiß Gabler weder, wo seine Mannschaft steht, die seit ihrem letzten Einsatz sieben Spieler verloren und fünf dazu bekommen hat; noch weiß er, wie stark die anderen Mannschaften der Landesliga sind.

Im Fall des ersten Gegners kann er es zumindest erahnen. Am Samstag (14.30 Uhr) kommt zum verspäteten Dinklager Saisonstart der TV Bissendorf-Holte II in den TVD-Sportpark. Und im Gegensatz zum TVD hat Bissendorf schon zwei Spiele bestritten – und gewonnen. „Bissendorf ist für mich der Meisterschaftsfavorit“, sagt Markus Gabler. Immerhin kann der TVD pünktlich zum ersten Punktspiel wieder auf die Unterstützung durch seine Fans zählen. Ab sofort gilt für die Zuschauer die 2G-Regel. Das Zuschauerlimit von 110 fällt damit ebenso weg wie die Abstandsregel. Der TVD bietet zudem einen Livestream der Partie an – im Time-out und im Internet.

„Die Spieler sind älter geworden, ohne dass sie viel Erfahrung sammeln konnten“TVD-Trainer Markus Gabler

Sportlich wird der Re-Start für den TVD eine Reise ins Ungewisse. „Die Spieler sind älter geworden, ohne dass sie viel Erfahrung sammeln konnten“, sagt Gabler: „Es ist schwierig zu sagen, wer ist auf welchem Stand.“ Immerhin bei zwei Spielern ist er sich sicher, dass sie die lange Coronapause gut genutzt haben. „Kai Gellermann und Jannis Südkamp sind mega-trainiert. Die sind noch fitter als vorher. Die haben ganz gut was ins T-Shirt gepackt“, berichtet der TVD-Coach. Gabler selbst hat die ersten sechs Wochen wegen einer Operation und anschließender Reha verpasst. Er stand aber stets im engen Kontakt mit seiner Mannschaft. Seit dem 23. Juli steht er wieder in der Halle.

Der TVD muss Kim Pansing ersetzen - und Matthias Andreßen integrieren

Eine Herausforderung in der neuen Saison wird sein, den Weggang des spielenden Co-Trainers Kim Pansing zu kompensieren, der mittlerweile in Hamburg lebt. Er schied zwar schon im vergangenen Jahr aus, doch coronabedingt hat der TVD seitdem noch kein Punktspiel bestritten. Beim letzten Einsatz in Oldenburg war er mit neun Toren bester Werfer seines Teams. Vor allem aber in der Abwehr hinterlässt er eine große Lücke.

Eine weitere wichtige Frage wird sein, wie sich der als „Königstransfer“ vom Drittligisten TV Cloppenburg verpflichtete Matthias Andreßen (28) ins Dinklager Spiel integriert. „Er ist als Linkshänder natürlich Gold wert für uns und er fügt sich auch ein. Aber er muss sich noch enorm an die andere Spielweise gewöhnen. Da liegt noch viel Arbeit vor uns“, sagt Gabler und erklärt: „Je höher du spielst, desto mehr ist Handball ein taktisches Spiel mit harten Schüssen.“ In der Landesliga sei das anders. Gabler warnt daher vor zu hohen Erwartungen an den Neuzugang: „Er ist nicht der, der in jedem Spiel 14 Tore macht.“

Die anderen drei Neuzugänge zu dieser Saison kommen alle aus dem eigenen Verein: die aus der A-Jugend aufgerückten Linus Klante und Philipp Macke (beide 19) sowie der ebenfalls noch junge Paul Nordlohne (20). Alle drei hätten in der Vorbereitung überzeugt, sagt Gabler. Er traut dem Trio auch in der Landesliga zu, Spielanteile zu bekommen. Zumal die Personalsituation gleich zu Saisonbeginn angespannt ist. Lars Blettrup (Knie), Kai Gellermann (Muskelfaserriss) und Timon Schröder (Sprunggelenk) fallen vermutlich in den ersten beiden Spielen vor der dreiwöchigen Herbstpause aus.

In den Vorbereitungsspielen fuhr der TVD erwartbare Ergebnisse ein. Die Landesklassisten VfL Oldenburg (29:16), SFN Vechta (32:24) und RW Damme (34:21) wurden klar geschlagen. Bei den höherklassigen Teams TuS Haren (Oberliga/20:31; ohne Harz) und Wilhelmshavener HV II (28:35) bekam der TVD dagegen die Grenzen aufgezeigt.


TV Dinklage 2021/22

  • Abgänge: Florian Staas (SFN Vechta), Marius Feldhaus (Karriereende), Bjarne Hillnhütter (beruflich zurück nach Husum), Linus Espelage (Studium in Hildesheim).
  • Zugänge: Matthias Andreßen (TV Cloppenburg), Linus Klante, Philipp Macke (beide eig. A-Jugend), Paul Nordlohne (TV Dinklage II).
  • Kader: Arne Frese, Gerrit Hilgefort – Matthias Andreßen, Lars Blettrup, Thomas Eik, Kai Gellermann, André Grote, Tom Janning, Linus Klante, Finn Lampe, Philipp Macke, Julian Nachtigal, Michael Niehaus, Paul Nordlohne, Niklas Rottinghaus, Timon Schröder, Jannis Südkamp.
  • Trainer: Markus Gabler, Frank Triphaus.
  • Saisonziel: Obere Tabellenhälfte.
  • Meistertipp: TV Bissendorf-Holte II.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Neustart wird zur Reise ins Ungewisse - OM online