Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der falsche Zeitpunkt

Thema: Die DFL und ihre Pläne zur Fan-Rückkehr - Die DFL plant, unter bestimmten Bedingungen den Spielbetrieb mit Zuschauern wieder aufzunehmen. Die Idee kommt zum falschen Zeitpunkt.

Artikel teilen:

Eins muss man der Deutschen Fußball Liga und ihrem Boss Christian Seifert ja lassen. Sie machen das, was gute Kaufleute so tun, wenn die Not groß ist. Sie hadern nicht, sie blicken nach vorne. Sie kämpfen und entwickeln Szenarien für einen Ausweg aus der Krise. Im Frühjahr, als die Corona-Pandemie den Spielbetrieb auf Eis legte, schraubten sie ein beachtliches Hygienekonzept für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs zusammen. Die Politik war begeistert und gab grünes Licht. Europas Topligen staunten ebenfalls über die Restart-Pläne Made in Germany und zogen nach.

Auch jetzt sind die DFL-Leitplanken für eine Rückkehr der Fans durchaus schlüssig. Keine Gästefans bis Jahresende, keine Stehplätze und kein Alkohol bis mindestens 31. Oktober, dazu die Nachverfolgung möglicher Infektionen anhand der Kontaktdaten aller Zuschauer – alles Eckpunkte, die nachvollziehbar sind. Dass die Fanszene in allen Bereichen Bedenken äußert, ist ebenfalls erfreulich. Kontroverse Diskussionen sind wichtig.

Aber, und jetzt kommt der Knackpunkt an der ganzen Nummer: Das Timing der DFL ist absurd. Vor einem Monat, als die Fallzahlen noch dauerhaft niedrig waren, wäre die Debatte passend gewesen. Verbunden mit einer großen Chance auf Zustimmung. Jetzt ist das Gegenteil der Fall. Die Neuinfektionen steigen. Überall sind die Sorgen groß – vor neuen Hotspots, vor neuen Einschränkungen, vor der zweiten Welle. Und just in dieser Zeit, wo man über die Ignoranz der Corona-Leugner nur fassungslos den Kopf schütteln kann, glaubt die DFL allen Ernstes an Zehntausende Fußballfans in einem Stadion. Das ist Quatsch, das entbehrt jeglicher Logik.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der falsche Zeitpunkt - OM online