Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cross-Landestitel für Viktor Kuk und Lera Miller

Der 32-jährige Dammer und die 14-jährige Lutterin liefen in Rosche im Kreis Uelzen zwei souveräne Siege ein. Viktor Kuk war sein Triumph fast ein bisschen peinlich.

Artikel teilen:
Schnelle Jungs: Die Dammer Läufer Elmar Nyhuis (links) und Viktor Kuk. Foto: Katib

Schnelle Jungs: Die Dammer Läufer Elmar Nyhuis (links) und Viktor Kuk. Foto: Katib

Dem einen war sein Sieg fast schon peinlich, die andere stürmte mit großem Vorsprung zum Titel: Routinier Viktor Kuk und Nachwuchsläuferin Lera Miller aus Lutten haben sich bei den Cross-Landesmeisterschaften in Rosche im Landkreis Uelzen auf souveräne Art und Weise die Titel gesichert.

Der Dammer Viktor Kuk, der mittlerweile in Vechta lebt und schon lange für die LG Braunschweig startet, gewann auf der Mittelstrecke über rund 3,6 Kilometer in 11:20 Minuten die offene Männerwertung. Im Ziel lag er acht Sekunden vor Fabian Kuklinski (Eintracht Hannover/11:28) und 13 vor seinem Teamkollegen Henrik Wagner (11:33). Insgesamt kamen 35 Läufer ins Ziel. Mit der LG Braunschweig gewann Kuk auch die Mannschaftswertung. Auch den Titel auf der Langstrecke holte sich mit Joseph Katib ein Läufer der LG Braunschweig.

Doch wirklich feiern lassen wollte sich der 32-jährige Kuk für seinen Titel nicht. „Das war sehr, sehr einfach. Es war ja niemand am Start, der schnell rennen kann“, sagte er und fügte hinzu: „Ich bin abends im Training in Vechta noch mal die sechs Kilometer in 18 Minuten gelaufen, das war anstrengender als das Rennen.“

OSC-Senior Elmar Nyhuis triumphiert in der M50 auf beiden Distanzen

Schon nach der ersten der drei Runden à 1,2 Kilometer hatte Kuk einen Vorsprung von rund 30 Metern und konnte so mit seinen Kräften haushalten. Sein nächstes Ziel ist nun die Deutsche Crossmeisterschaft am 18. Dezember in Sonsbeck am Niederrhein.

Einen Doppelsieg in der Klasse M 50 feierte in Rosche Elmar Nyhuis. Der 51-Jährige vom OSC Damme, kürzlich erst Fünfter bei der 10-km-Straßen-DM in Uelzen, wurde auf der Mittelstrecke in 12:32 min starker Zwölfter in der offenen Klasse und gewann in 21:52 min die Altersklassenwertung auf der Langstrecke (6 km).

OSC-Senior Ulrich Pohl meldete sich nach langer Verletzungspause mit einer Zeit von 13:47 min über 3,6 km zurück. Das bedeutete offen Platz 24 und Platz drei in der M 55.

Einen schönen Erfolg feierte in Rosche auch die junge Lera Miller. Die 14-jährige Lutterin, die für den VfL Löningen startet, entschied das U-14-Rennen über 2,4 Kilometer in 8:29 Minuten mit großem Vorsprung für sich. Im Ziel hatte sie mehr als eine halbe Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte Tanya Schulz vom gastgebenden SV Rosche (9:03 min). Zusammen mit ihren Löninger Teamkolleginnen Pia Albers (10:02) und Johanna Hölzen (10:05) wurde sie damit Dritte in der Mannschaftswertung der älteren Klasse U 16.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cross-Landestitel für Viktor Kuk und Lera Miller - OM online