Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Corona – aber Lohner Fußballer greifen gegen Spelle an

Ein positiver Fall und drei Ungeimpfte beeinträchtigen die Spielvorbereitung. BWL-Trainer Henning Rießelmann ist trotzdem zuversichtlich.

Artikel teilen:
Beifall auch am Sonntag? Lohnes Trainer Henning Rießelmann, hier beim letzten Heimspiel gegen Kickers Emden (1:0). Foto: Wenzel

Beifall auch am Sonntag? Lohnes Trainer Henning Rießelmann, hier beim letzten Heimspiel gegen Kickers Emden (1:0). Foto: Wenzel

Egestorf 17 Punkte, Emden und Lohne 13, Wolfsburg 11 – das wäre derzeit der Stand der besten Fußball-Oberligisten in der Aufstiegsrunde. BWL ist mittendrin und in Topform – und genau jetzt, vor dem Sonntagsspiel (14.00 Uhr) gegen den SC Spelle/Venhaus, sorgen ein Corona-Fall und die daraus resultierenden Beeinträchtigungen im Team für Unruhe.

Mittelfeldspieler Thorsten Tönnies hat trotz vollständiger Corona-Impfung nach leichten Symptomen mehrere positive Schnelltests und dann einen positiven PCR-Test gemacht. Er ist genauso in Quarantäne und fehlt am Sonntag wie drei ungeimpfte Mitspieler. Der Rest der Mannschaft ist geimpft, wurde negativ getestet und darf spielen. Trainer Henning Rießelmann muss also die Mannschaft teilweise umbauen und sagt: „Das sind keine gute Nachrichten. Aber die Mannschaft ist sehr gefestigt und stark genug, um dieses Spiel gemeinsam zu gewinnen.“ Er sagt zudem: „Ich bin ein Freund des Impfens und habe in der Mannschaft mehrfach auf die Notwendigkeit hingewiesen, sich impfen zu lassen.“

BW Lohne, das wie die anderen eingangs genannten Mannschaften das Ticket für die Aufstiegsrunde sicher hat, kann in den Heimspielen am Sonntag gegen den SC Spelle/Venhaus und eine Woche später gegen den SC Heeslingen noch Punkte mitnehmen, dagegen wird das letzte Hinrundenduell am 4. Dezember (Samstag) bei Eintracht Celle bedeutungslos sein.

Henning Rießelmann sagt zur Lage generalisierend und mit einem Augenzwinkern: „Wir müssen doch seit drei Jahren jedes Spiel gewinnen.“ Nach dem Oberliga-Aufstieg in der Saison 2019/20 lag das Team 2020/21 ungeschlagen auf dem zweiten Platz – hinter dem SC Spelle/Venhaus und vor dem SC Heeslingen und Kickers Emden – alles auch aktuelle Rivalen. Allerdings gab es nach dem frühen Abbruch wegen Corona im Herbst 2020 keine Wertung.

Die soll nun 2021/22 wieder erfolgen, und BWL liegt als Spitzenreiter in der Staffel Weser-Ems/Lüneburg erneut sehr gut im Rennen um den Regionalliga-Aufstieg – wenngleich sich das Bild mit Blick auf die noch offene Zusammensetzung der Frühjahrsrunde noch ändern kann. Allerdings: BW Lohne hat sich zuletzt sehr formbeständig gezeigt – auf hohem Niveau.

Nach dem letzten Ausrutscher beim TuS Bersenbrück (0:2) gab es vier Siege in Folge ohne Gegentor und am Mittwoch einen 4:1-Erfolg im Niedersachsenpokal beim Staffelrivalen VfL Oldenburg. Auch von dessen Trainer Lasse Otremba gab es für den Lohner Spielstil Lob in höchsten Tönen. Klar, dass BW Lohne auch in der Pokalspur auf Kurs bleiben will und im Halbfinale gegen den SC Heeslingen den nächsten Coup anstrebt. Das Ziel heißt DFB-Pokal-Hauptrunde 2022. Dazu müssten die Lohner das NFV-Finale erreichen und gewinnen.

Kunstrasenplatz wäre eine Alternative am Sonntag

Trainer Henning Rießelmann hat seine Mannschaft nach dem Sieg vom Mittwoch wieder auf die Punktrunde eingeschworen – wenn auch jetzt in reduzierter Zahl. Gegen Spelle und Heeslingen soll die Ausbeute für die Aufstiegsrunde ausgebaut werden. Auf die Zusammensetzung – ob Oldenburg oder Bersenbrück mitgehen – hat man keinen Einfluss. Auch Rotenburg könnte noch reinrutschen, neben Spelle ist auch Heeslingen noch nicht sicher durch.

Eine Überlegung für Rießelmann ist, am Sonntag auf Kunstrasen spielen zu lassen. Der Hauptplatz habe zuletzt stark gelitten und auf dem Kunstrasen in Oldenburg habe BWL überragend gespielt. Das Team, in dem der zuletzt angeschlagene Sandro Heskamp auf ein Comeback hofft, kann beide Bodenarten. Und zurzeit besticht es durch einen besonderen Erfolgshunger. Trotz der Unruhe.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Corona – aber Lohner Fußballer greifen gegen Spelle an - OM online