Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburgs Handballer wollen gegen aufgerüsteten TuS Haren dritten Sieg

Oberligist TVC bangt vor Heimspiel um Einsatz von Spielmacher Michael Williams Junior. Wegen des Cityfestes beginnt die Partie am Samstag schon um 18.30 Uhr.

Artikel teilen:
Fragezeichen hinter dem Einsatz: Michael Williams Junior (am Ball) droht für das Heimspiel gegen den TuS Haren erkrankt auszufallen. Foto: Langosch

Fragezeichen hinter dem Einsatz: Michael Williams Junior (am Ball) droht für das Heimspiel gegen den TuS Haren erkrankt auszufallen. Foto: Langosch

Zwei Spiele, 4:0 Punkte, nach einem starken Auftakt mit einem 27:25 in Fredenbeck ein 40:19-Schützenfest gegen Bremervörde gefeiert: Viel besser hätte die Saison in der Oberliga Nordsee für die Handballmänner des TV Cloppenburg nicht losgehen können. Am 3. Spieltag wartet aber am Samstag eine große Herausforderung auf die Mannschaft von Trainer Janik Köhler: Der TuS Haren ist in Cloppenburg zu Gast, wegen des Cityfestes hat der TVC seinen gewohnten Anwurftermin von 19.30 Uhr um eine Stunde auf 18.30 Uhr vorverlegt.

Die Emsländer waren in der Saison 2019/2020 aufgestiegen. Wegen Corona wurde die Serie nach 20 Spielen abgebrochen, der TuS ging als Zweiter hoch. Dabei hatte er das Glück, gegen die drittplatzierte und punktgleiche HSG Heidmark den direkten Vergleich um Haaresbreite für sich entschieden zu haben. Das Hinspiel verlor Haren mit 28:29, in eigener Halle gab es einen 29:27-Erfolg. Dieser eine mehr erzielte Treffer gab dann den Ausschlag. In der Coronasaison 2020/2021 bestritt der TuS nur zwei Spiele, in der abgelaufenen Runde schafften die Harener als Neunter den Klassenerhalt.

Die neue Saison hat sich für Haren sehr gut angelassen. Beim Vorjahresvierten, dem TvdH Oldenburg, holte die Mannschaft um Trainer Sven Suton ein 23:23, um dann Fredenbeck mit 26:24 zu schlagen. Ganz verwunderlich ist das nicht, denn der TuS hat sich hochkarätig verstärkt. Der Bosnier Vedran Delic kam vom Wilhelmshavener HV und bringt Erfahrung aus der 2. und 3. Liga mit. Delics Landmann Velibor Manjic, mit 35 Lenzen drei Jahre älter als Delic, blickt als Kreisläufer auf 15 Länderspiel sowie Einsätze in der Champions League zurück. Und da ist noch Rückraumspieler Silas Speckmann. „Er ist gerade im Eins-gegen-eins unheimlich gefährlich“, sagt TVC-Trainer Janik Köhler über den 19-jährigen ehemaligen Jugendnationalspieler der Niederlande.

Auf die bevorzugte 5:1-Abwehr Harens haben sich die Cloppenburger im Training vorbereitet. Ausfallen wird Tom Engelhardt, der sich eine Zehenverletzung zugezogen hat. Bence Lugosi war erkrankt, sollte aber bis zum Spiel wieder fit sein. Ob es für den ebenfalls erkrankten Michael Williams Junior reicht, ist noch offen. Dafür aber steht Michael Schröder vor seinem Debüt im TVC-Trikot. Der kurz vor der Saison verpflichtete Kreisläufer hatte die ersten beiden Spiele verpasst und könnte nun zum Zuge kommen. „Vielleicht sogar von Anfang an zusammen mit Bence im Innenblock“, sagt Köhler.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburgs Handballer wollen gegen aufgerüsteten TuS Haren dritten Sieg - OM online