Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

BWL betreibt Werbung für Jugendfußball

VEC-Testspiele am Wochenende: 350 Zuschauer beim A-Juniorenduell der Lohner gegen Bundesligist Werder Bremen.

Artikel teilen:
Voller Einsatz gegen den Bundesligisten: Lohnes A-Jugendtorwart Jakob Sieve im Duell mit dem zweifachen Werder-Torschützen Kaan Er. Foto: Schikora

Voller Einsatz gegen den Bundesligisten: Lohnes A-Jugendtorwart Jakob Sieve im Duell mit dem zweifachen Werder-Torschützen Kaan Er. Foto: Schikora

Es war das erste Wochenende des Sommers mit einer größeren Anzahl an Testspielen. Passend dazu kam am Samstag eine neue Corona-Verordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes, nach der ab sofort 50 statt nur 30 Aktive bei den Spielen zugelassen sind. Damit konnten die Teams personell aus dem Vollen schöpfen.

BW Lohne - BSV Rehden  1:2

Der heimische Oberligist weilte von Freitag bis Sonntag in der Klosterpforte (Westfalen) im Trainingslager und unterlag dort zum Abschluss dem BSV Rehden mit 1:2 (0:0). Lohnes Trainer Henning Rießelmann resümierte: „Wir haben uns hier gut präsentiert. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, was wir am Ende unglücklich verloren haben. Aber wir lernen in solchen Spielen auch, handlungsschneller zu werden.“ Allerdings habe es bei Ballbesitz auch ein paar falsche Entscheidungen gegeben. In der 60. Minute traf Addy-Waku Menga im Nachschuss gegen BWL-Nachwuchstorwart Felix Schumacher zur Rehdener Führung; zuvor war die Lohner Abwehr nach einem zu kurzen Rückpass kalt erwischt worden. Nach 89 Minuten egalisierte Lohne durch Aaron Goldmann nach einer mustergültigen Vorarbeit von Christopher Schepp zum 1:1. Aber in der Nachspielzeit kassierte BWL nach einem Foul an Goldmann, als Rehden in der unklaren Situation weiterspielte, das 1:2 durch Alen Suljevic (90.+2). Dennoch überwog die Lohner Zufriedenheit – auch mit dem Wochenende. Rießelmann: „Wir hatten ein richtig gutes Trainingslager. Alle haben alles reingehauen.“ Dazu habe auch die familiäre Komponente mit einem Besuch vieler Eltern am Sonntag gepasst.

A-Jugend BW Lohne - Werder Bremen 0:3

Exakt 350 Zuschauer bedeuteten – trotz freiem Eintritt – ausverkauft. Denn: Wer zu spät kam, musste leider wieder die Heimreise antreten. Auf der Lohner Tribüne sorgten ausgelegte Sitzkissen dafür, dass die Corona-Hygienemaßnahmen eingehalten wurden. Zudem mussten sich alle Zuschauer in Listen eintragen. Die Gastgeber fanden gut in die Partie. Nach einer knappen Viertelstunde jedoch übernahm der Bundesligist aus Bremen das Kommando. Mit teilweise lehrbuchmäßigen Kombinationen näherte sich Werder immer gefährlicher dem Lohner Tor. In dieser Phase musste der Regionalliga-Aufsteiger großen läuferischen Aufwand betreiben, was bei dem schwülen Wetter nicht leicht war. In der 23. Minute ging Werder durch Tom Köppener mit 1:0 in Führung. In der Folge blieb Werder am Drücker und erhöhte durch den auffälligen Kaan Er auf 2:0 (30.).

Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich die Grün-Weißen nach der langen Pause spielfreudig. Kaan Er stellte mit dem 3:0 den Endstand her (55.). Im weiteren Verlauf bewiesen die Blau-Weißen Moral und hielten stark dagegen. So zeigte sich BWL auch einige Male gefährlich vor dem Bremer Tor. Lohnes stärkster Spieler Benjamin Willenbrink fasste sich nach einem beherzten Solo ein Herz und zog aus 20 Metern ab, doch Bremens Schlussmann Bennet Glinder lenkte den Ball an die Latte (75.). Zudem verpassten Jan-Luca Meyer und Fynn Dauny nach einer Hereingabe von Willenbrink in aussichtsreichen Positionen (82.). Die Zuschauer honorierten die Lohner Offensivbemühungen mit Szenenapplaus. Auf der anderen Seite hatte BWL-Keeper Jakob Sieve auch noch einige Male die Möglichkeit, sich mit starken Paraden auszuzeichnen.

„In einigen Phasen waren wir zu ehrfürchtig, aber insgesamt können wir mit der Leistung absolut zufrieden sein“, resümierte Lohnes Trainer Andreas Hinrichs. Für seine Jungs stellte vor allem die Kulisse ein tolles Erlebnis dar. Die Bremer um Trainer Christian Brand zeigten sich anschließend sehr beeindruckt von dem Rahmen und der Organisation des Spiels. „Ich denke, wir haben heute Werbung für den Jugendfußball betrieben“, sagte Andreas Hinrichs.

Testspiele der Landes- und Bezirksligisten:

Landesligist Falke Steinfeld unterlag im ersten Test dem SSC Dodesheide (Bezirksliga) mit 1:2. „Wir haben noch viel Arbeit vor uns“, erklärte Coach Artur Zimmermann und ergänzte: „Es war ein typisches erstes Testspiel nach zwei intensiven Trainingseinheiten.“ Falkes Tor zum 1:0 erzielte Kai von der Assen (60.). In der Offensive fehlten einige Stammkräfte, und so mussten Abwehrspieler vorne ran.

Eng dran: Steinfelds Abwehrspieler Jan Schockemöhle (links) im Testspiel gegen den Osnabrücker Bezirksligisten SSC Dodesheide. Foto: SchikoraEng dran: Steinfelds Abwehrspieler Jan Schockemöhle (links) im Testspiel gegen den Osnabrücker Bezirksligisten SSC Dodesheide. Foto: Schikora

Steinfelds Liga-Gefährte GW Mühlen siegte unterdessen mit 7:2 beim Kreisligisten SV Holdorf II. Vladi Aumann (25./ 61.), Vincent von Lehmden (27.), Constantin Westermann (40.), Hubertus Blömer (50.), Jonas Pöhlking (52.) und Benny Bloemen (71.) teilten sich die sieben GWM-Tore. Für Holdorf II trafen Tim Schulte (16.) und Fabian Landwehr (81.).

Am kommenden Samstag läuft Mühlen erneut in Holdorf auf – dann allerdings beim HSV I (15.00 Uhr). Parallel dazu testen auch die drei anderen VEC-Landesligisten: Steinfeld gegen Dielingen (14.00 Uhr), der TV Dinklage in Goldenstedt (15.30 Uhr) und der VfL Oythe in Emstekerfeld (16.00 Uhr).

Kampf um den Ball: Osterfeines Lukas Decker (rechts) im Testspiel gegen den TuS Sulingen. SWO behielt mit 3:2 die Oberhand. Foto: SchikoraKampf um den Ball: Osterfeines Lukas Decker (rechts) im Testspiel gegen den TuS Sulingen. SWO behielt mit 3:2 die Oberhand. Foto: Schikora

Von den neun VEC-Bezirksligisten waren am Samstagnachmittag vier Teams im Einsatz. Frisia Goldenstedt besiegte den JFV Rehden (A-Jugend Niedersachsenliga) durch Treffer von Christoph Wilkens (31.), Simon Lübbehusen (35.) und Tobias Feldhaus (38.) mit 3:0. Der SV Holdorf verbuchte derweil einen 3:1-Sieg gegen den SC Winkum. Lukas Liedmann (28.) und Stefan Moormann (37./80.) waren für Holdorf erfolgreich. SW Osterfeine behielt gegen den TuS Sulingen mit 3:2 die Oberhand. Nach der frühen Führung durch Jan Schomaker geriet SWO bis zur Pause mit 1:2 in Rückstand. Osterfeines Spielertrainer Mehmet Koc erzielte gegen seinen Ex-Klub das 2:2, für den Siegtreffer sorgte dann Freddy Lampe. Für SWO geht's am Samstag (14.00 Uhr) gegen Wetschen weiter. BW Lüsche unterlag dem SV Langenberg mit 0:1, das Tor für den Kreisligisten erzielte Yahya Yildiz per Freistoß (42.).

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

BWL betreibt Werbung für Jugendfußball - OM online