Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

BW Lohne verliert mit 0:7 gegen Werder

Es war ein Fußballfest mit klarem Ergebnis: Vor knapp 1500 Zuschauern im Heinz-Dettmer-Stadion unterlag der Oberligist dem Zweitligisten.

Artikel teilen:
Unter Dauerdruck: Die Lohner Abwehr um Keeper Christoph Bollmann (links). Foto: nordphoto/Kokenge

Unter Dauerdruck: Die Lohner Abwehr um Keeper Christoph Bollmann (links). Foto: nordphoto/Kokenge

Es ist ein herrlicher Tag in Lohne. Sonntagnachmittag, Anstoß 15.30 Uhr, die Sonne knallt. Knapp 1500 Zuschauer haben ihre Plätze im Heinz-Dettmer-Stadion eingenommen, als Schiedsrichter Franz Bokop aus Vechta die Protagonisten von BW Lohne und Werder Bremen aus den Kabinen bittet. Dass sich anschließend ein einseitiges Freundschaftsspiel entwickelt, war fast schon nebensächlich. Jedenfalls konnte es kaum die Freude über das erste große Fußballevent im Oldenburger Münsterland seit mehr als zehn Monaten hinwegtäuschen. Die Resultate: ein 7:0 (3:0) für Werder, viele befriedigte Fußballfan-Seelen und sicherlich auch der eine oder andere Sonnenbrand.

Wer an diesem herrlichen Sonntagnachmittag mit einer Überraschung durch den ambitionierten Oberligisten gerechnet hatte, der wurde von den Hanseaten schnell in die Schranken gewiesen. Nach einem ersten Lattenschuss von Nick Woltemade (4.) traf Leonardo Bittencourt auf Vorlage von Eren Dinkci in der 11. Minute zur Bremer 1:0-Führung. Niclas Füllkrug per Kopfball (15.) und Dinkci mit einer schönen Einzelaktion (19.) stellten frühzeitig auf 3:0. 

Bremen schnürte Lohne erwartungsgemäß ein, vor allem bis zur Trinkpause in der Mitte der ersten Halbzeit gab es einige Gelegenheiten. Auch danach musste BWL noch viel gegen den Ball arbeiten, aber Werder traf zunächst nicht mehr. Lohne hatte unterdessen bei seinen seltenen Ausflügen nach vorne auch zwei gute Szenen. Einmal fand eine Hereingabe von Lennard Prüne keinen Abnehmer (20.), ehe Jan Leiber nach einem starken Steilpass von BWL-Kapitän Thorsten Tönnies ans Außennetz lupfte (41.). Danach hieß es: 15 Minuten durchatmen.

Nach der Pause wird es richtig deutlich

Nach einer Wechsel-Orgie in der Halbzeitpause - Lohne tauschte die komplette Mannschaft, bei Werder durfte nur Linksverteidiger Kyu-hyun Park weitermachen - hatte Lohne ein bisschen öfter den Ball als im ersten Abschnitt. Gefahr kam aber weiter nur von den Bremern, bei denen erstmals in einem Spiel der neue Trainer Markus Anfang an der Seitenlinie stand. 

Niklas Schmidt, der von seiner Leihe beim VfL Osnabrück zurückgekehrt ist, erhöhte in der 59. Minute auf 4:0 für die Grün-Weißen. Danach wurde es noch richtig deutlich: David Philipp (69.) und Johannes Eggestein (76.) machten für den Zweitligisten das halbe Dutzend voll, bevor Niklas Schmidt noch das 7:0 nachlegte (80.).

BW Lohne - Werder Bremen 0:7 (0:3)

  • Lohne, erste Halbzeit: Bollmann - Wengerowski, Düker, Neziri - Heskamp, Selke - Tönnies, Goldmann, Leiber - Prüne, Burke.
  • Lohne, zweite Halbzeit: Kreimer - Westerhoff, Oevermann, Placke - Menkhaus (57. Tolischus), Bürkle - Homer, P. Sieve, Oswald - Schepp, Gill.
  • Bremen, erste Halbzeit: Zetterer - Mbom, Groß, Jung, Park - M. Eggestein, Bittencourt, Woltemade, Dinkci - Nankishi, Füllkrug.
  • Bremen, zweite Halbzeit: Dos Santos Haesler - Agu, Erras, Gruev, Park (60. Jacobsen) - Rapp, Schmid, Schmidt, Philipp (79. Mina), Badjie - J. Eggestein.
  • Tore: 0:1 Bittencourt (11.), 0:2 Füllkrug (15.), 0:3 Dinkci (19.), 0:4 Schmidt (59.), 0:5 Philipp (69.), 0:6 J. Eggestein (76.), 0:7 Schmidt (80.).
  • Zuschauer: 1500.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

BW Lohne verliert mit 0:7 gegen Werder - OM online