Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

BW Lohne möchte weiterspielen

Der Niedersächsische Fußballverband hat seine Oberligisten zur einer möglichen Fortsetzung des Spielbetriebs befragt. BWL plädiert dafür.

Artikel teilen:
Dürfen sie doch wieder spielen? Die Lohner Fußballer um Aaron Goldmann sind gespannt. Foto: Wenzel

Dürfen sie doch wieder spielen? Die Lohner Fußballer um Aaron Goldmann sind gespannt. Foto: Wenzel

Im Sport regt sich Widerstand. Nicht nur die gebeutelten Fitnessstudios, sondern auch Verbände positionieren sich ausdrücklich gegen das vom Bund ausgesprochene Verbot von Freizeit- und Amateursport in der Phase des November-Lockdowns. So auch der Deutsche Fußball-Bund. Der DFB appellierte am Mittwoch an die Politik, zumindest für Kinder und Jugendliche den Trainingsbetrieb wieder zuzulassen. Und auch beim Niedersächsischen Fußballverband tut sich was – zumindest im Hintergrund. Der NFV erörtert, inwieweit ein Trainings- bzw. Spielbetrieb in seiner Oberliga gewünscht ist, und bietet seine Lobbyarbeit an. BW Lohne zeigt großes Interesse daran.

In seiner kurzfristigen Umfrage unter den 20 Vereinen der beiden Oberliga-Staffeln, ob sie „unter den Gesichtspunkten der berufssportlichen Ausübung des Fußballsports in der Oberliga“ für die Wiederaufnahme des Spiel- oder Trainingsbetriebs sind, bietet der Verband den Klubs drei Antwortmöglichkeiten. Antwort A: „Ja, unter Berücksichtigung der örtlichen Verfügung können wir uns vorstellen, wieder sofort zu trainieren und auch einen Spielbetrieb fortzusetzen.“ Antwort B: „Sofern ein Spielbetrieb nicht möglich ist, würden wir unter Berücksichtigung der örtlichen Verfügung zumindest wieder sofort trainieren, um im Anschluss der Aussetzung den Spielbetrieb wieder zeitnah aufnehmen zu können.“ Antwort C: „Nein, wir halten weder Training noch Spielbetrieb in der jetzigen Situation für verantwortungsvoll.“ Bis Donnerstagmittag erhoffte sich der Verband die Rückmeldung der Vereine. Je nach Ergebnis werde Präsident Günter Distelrath dann beim Land mit dem Thema vorstellig.

BW Lohne hat für „A“ gestimmt, würde aber auch ohne Spiele trainieren wollen, wie Henning Rießelmann berichtet. „Ich glaube einfach, dass du Mannschaftssport im Freien auch jetzt weiter machen kannst und das auch nicht der Grund dafür ist, dass die Zahlen so nach oben schreiten“, erklärt der Trainer. Am Samstag in Uphusen (0:0) habe es keine Probleme gegeben, sich an die Vorschriften zu halten. Er merkt aber an: „Man muss sich halt auch an gewisse Regeln halten und die müssen halt auch kontrolliert werden.“ Wenn das geschehe, sei das Weiterspielen vertretbar – unabhängig von der Liga.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

BW Lohne möchte weiterspielen - OM online